Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Freitag, 8. Juni 2018

Hörbuch 27/18: Der geheime Garten

Titel: Der geheime Garten
Autor: Frances H. Burnett
Übersetzung:  Friedel Hömke
Sprecher: Katrin Wenzel (Bearbeitung), Doris Schade (Sprecher), u.v.a. (Sprecher)
CD: 1 CD ca 54 Minuten
ISBN: 978-3-7424-0378-0
Preis: 9,99 €
Verlag: Der Audio Verlag -> Link
Alter: ab 8 Jahren
ET: 31.05.2018

Copyright des Covers: Der Audio Verlag!!!
___________________________________________________________________________


Meine Meinung zum Hörspiel: 
Der geheime Garten

Aufmerksamkeit:
Kennen tue ich die Geschichte vom Geheimen Garten irgendwie schon lange, aber nur weil ich den Film gesehen habe, diesen aber nie verstand, gut ich war noch jünger, deswegen freute ich mich, das der Klassiker als Hörspiel beim Verlag erschienen ist und ich musste es einfach hören, denn ich wollte unbedingt erfahren was das für eine Geschichte ist.
Wie ich das Hörspiel empfinde, und warum ich die Geschichte so Zeitlos und wichtig finde, das erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Mary muss von Indien nach England ziehen, denn ihre Eltern sind verstorben, und sie hat eben noch einen Onkel in England, nur dort merkt sie recht schnell, die Bedienung und Fürsorge die sie in Indien erlebte, erlebt sie nicht im kühlen England, ja sie muss lernen, selbst Dinge für sich zu regeln, und so nimmt sie kurzerhand ihr Schicksal in die Hand und erkundet den Garten des Schlosses, wo sie nun wohnt. Dort gibt es einen Garten, ohne Tür und dort darf niemand hinein, denn hier ist etwas sehr schlimmes passiert.
Eines abends hört Mary ein Kind weinen und fragt wer da weine, doch sie bekommt nur die Antwort Niemand. Doch dem ist nicht so, sie trifft einen kranken Jungen, zumindest glaubt er das und er wird dementsprechend auch behandelt, der es Faustdick hinter den Ohren hat, doch Mary wäre nicht Mary wenn sie nicht wüsste, wie sie diesem Knaben entgegentreten soll, und so beginnt eine Freundschaft, die tiefer greift als die Angst.

Wie ich das gehörte empfand:
Ich fand die Geschichte am Anfang etwas schwierig, denn obwohl meine Boxen laut gestellt waren, war das Hörspiel recht leise, ich vermute das da bei der Produktion etwas schief lief, denn ab Mitte des Hörspiels verändert sich das etwas. Ansonsten als ich bewusst alles etwas noch lauter stellte als üblich lernte ich ein kleines freches und liebenswertes Mädchen kennen, das seine Eltern verloren hat und nun in einem fremden Land neu anfangen muss, doch dadurch das sie einen wirklich liebenswerten Kern in sich hat, fällt ihr das gar nicht mal so schwer.
Sie weiß sich zu behaupten und andere mitzureisen, das regt an, und macht Lust selbst so ein starkes Mädchen zu werden, wie Mary es ist.
Mary ist fast wie die kleine Prinzessin Sara, nur irgendwie noch etwas mehr mit Trotz im Herzen.

Thema:
Kennt ihr das, es gibt Menschen, die denken immer sie seien krank, dabei ist da gar nichts, gut es zwickt und zwackt und mag manchmal stechen, oder es fühlt sich im ersten Moment etwas komisch an, weil man nicht weiß das es anderen auch so gehen kann, doch richtig krank ist man nicht, und deswegen ist man ein Hypochonder? So geht es dem Jungen in dieser Geschichte. Er wird so dermaßen in Watte gepackt, das er sich letztlich selbst einredet nicht normal zu sein und gleich sterben zu müssen.
Wie geht man mit so jemanden um, wie macht man im wieder Mut auf das Leben, weckt seinen müden Geist auf und lädt ihn ein, das Leben neu zu entdecken ja sich aufzumachen und sich bewusst Gefahren auszusetzen? In dieser Geschichte wird dies relativ einfach gelöst, aber auf eine sehr besondere Art und Weise.
Eigentlich möchte ich selbst so eine Mary als Freundin haben, die den Mut hat, mir zu kontern und mir das Leben zu zeigen und was lebenswert ist. Ich denke, viele werden diese Mary brauchen.

Charakter:
Mary ist die Hauptfigur, sie ist stark, und steht dazu, hat aber auch Trotz und Angst in ihrem Herzen, geht aber dennoch den Dingen auf die Spur und lässt sich nicht einfach so aufhalten. Am Anfang muss sie zwar selbst lernen, das sie Kontra braucht, aber sie lernt damit umzugehen und einen Schritt nach dem anderen zu gehen, obwohl sie wirklich schreckliches erlebte, die Eltern sind tot, so gibt sie nicht auf. Leider kommt aber auch die Trauer in diesem Hörbuch nicht ganz so durch, aber es ist eben auch ein Kinderhörspiel.
Die anderen Charaktere in diesem Hörspiel passen wunderbar zu Mary, vor allem ihr kleiner Freund, der mit ihr zusammen lernt wieder zu leben und das Leben lebenswert zu gestalten, es gibt aber neben diesem Jungen noch einen Gärtner der mir sehr an das Herz gewachsen ist, zwei Einhörnchen die einfach zuckersüß keck sind und dann noch einen Vogel der recht schnell Flügge geworden ist.
Rundherum liebenswerte Charaktere, die ich gerade nicht alle angesprochen habe, die eigentlich in der Geschichte zu finden sind.

Empfehlung:
Habt ihr träumende Mädchen bei euch zu Hause? Dann setzt sie mit ihren Malsachen vor den Rekorder und lasst das Hörspiel laufen, ich glaube ihr werdet selten so zuhörende und begeisterte Mädels treffen.
Ihr steht auf Klassiker die einfach das Herz berühren, und einfach schön sind, und euch in eine Welt entführen, die ihr so schnell nicht mehr verlassen möchtet, dann lernt Mary und ihre Welt kennen.
Ich kann nur sagen, ich hab das Hörbuch recht schnell durchgehört und dann noch mal und noch mal, nicht weil ich mich an der Lautstärke störte (anfangs schon – ich gewöhnte mich aber) sondern weil es wirklich schön war, zuzuhören.

Bewertung:
Mary möchte ich gerne 5 Sterne geben, herzlich und gut wie sie ist, und voller Ideen und Inspirationen. Ich hab richtig das Gefühl gehabt, selbst mit ihr im Garten zu sein.

__________________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 10.06.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du unter Seelensplitterchen



Kommentare:

  1. Hey Nicole,
    Ja, manche Bücher sind einfach zeitlos. Schön, dass du so ein Schmuckstück gefunden hast! Hatte das Buch denn viel mit dem Film gemeinsam, den du früher gesehen hast?
    Liebe Grüße
    A. Disia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe A Disia,
      ich kann mich an den Film nicht mehr wirklich erinnern, außer das ich ihn eben als Kind seltsam fand. Deswegen kann ich dir leider nicht sagen, ob da was gemeinsam ist, zumindest hat mir das Hörbuch sehr gut gefallen.
      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole