WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 31. Juli 2017

Juli Statistik 2017

Hallo meine Lieben,




Leseverhalten im Juli :)

Bücher die ich gelesen habe:
18 Stück.
davon sind 03 Highlights gewesen :-) Davon 2 Monatshighlights!
davon sind 1 ein Flop gewesen :(
davon sind 3 ein Abbruch Buch gewesen,
15 Bücher die ich richtig gelesen habe = 3778 Seiten gesamt = 121 Seiten/Tag

Bücher: 18/10 davon 3 abgebrochene Bücher.




.
09/07/17 = 43 Seiten
.
11/07/17 = 251 Seiten
.
13/07/17 = 283 Seiten



.
06/07/17 = 175 Seiten
.
07/07/17 = 64 Seiten
.
08/07/17 = 477 Seiten
.

15/07/17 = 221 Seiten




.
01/07/17 = 206 Seiten
.
02/07/17 = 460 Seiten
.
03/07/17 = 364 Seiten
.
04/07/17 = 32 Seiten
.
05/07/17 = 317 Seiten
.
10/07/17 = 316 Seiten
.
12/07/17 = 121 Seiten
.
14/07/17 = 448 Seiten

















.
01/07/17 = ca 772 Minuten
.
03/07/17 = 79 Minuten

.
02/07/17 = ca 88 Minuten








Statistik der Zahlen:
Stand 31.07.2017 um 22:00 Uhr

Facebook Follower im Juli = 376
Facebook Follower im August = 384
Facebook Follower im September = 394
Facebook Follower im Oktober = 407
Facebook Follower im November = 411
Facebook Follower im Dezember = 416
Facebook Follower im Januar 17 = 434
Facebook Follower im Februar 17 = 442
Facebook Follower im März 17 = 451
Facebook Follower im Apri 17 = 454
Facebook Follower im Mai 17 = 454
Facebook Follower im Juni 17 = 462
Facebook Follower im Juli 17 = 464
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Google Follower im Juli = 249
Google Follower im August = 257
Google Follower im September = 265
Google Follower im Oktober = 265
Google Follower im November = 268
Google Follower im Dezember = 270
Google Follower im Januar = 273
Google Follower im Februar = 273
Google Follower im März = 273
Google Follower im April = 276
Google Follower im Mai = 278
Google Follower im Juni = 280
Google Follower im Juli = 281
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Blog Follower im Juli = 213
Blog Follower im August = 225
Blog Follower im September = 229
Blog Follower im Oktober = 232
Blog Follower im November = 237
Blog Follower im Dezember = 243
Blog Follower im Januar = 248
Blog Follower im Februar = 252
Blog Follower im März = 256
Blog Follower im April  = 258
Blog Follower im Mai = 259
Blog Follower im Juni = 262
Blog Follower im Juli = 265
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Twitter Follower im Juli = 217
Twitter Follower im August = 239
Twitter Follower im September = 265
Twitter Follower im Oktober = 290
Twitter Follower im November = 316
Twitter Follower im Dezember = 332
Twitter Follower im Januar = 356
Twitter Follower im Februar = 363
Twitter Follower im März = 370
Twitter Follower im April = 380
Twitter Follower im Mai = 392
Twitter Follower im Juni = 406
Twitter Follower im Juli = 413
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Instagram Follower im Februar = 85
Instagram Follower im März = 118
Instagram Follower im April = 141
Instagram Follower im Mai = 193
Instagram Follower im Juni = 224
Instragram Follower im Juli = 243

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

---------------------------------------------------------------------------------
Gesamtaufrufe: 240.155

Aufrufe im Monat Juni 2016 = 4818
Aufrufe im Monat Juli 2016 = 5983
Aufrufe im Monat August 2016 = 5951
Aufrufe im Monat September 2016 = 5212
Aufrufe im Monat Oktober 2016 = 6.545
Aufrufe im Monat November 2016 = 10.659
Aufrufe im Monat Dezember 2016 = 16.770 ABSOLUTER REKORD bisher!
Aufrufe im Monat Januar 2017 = 16.198
Aufrufe im Monat Februar 2017 = 14.214
Aufrufe im Monat März = 14.840
Aufrufe im Monat April = 12.692
Aufrufe im Monat Mai = 11.158 :´(
Aufrufe im Monat Juni = 10870
Aufrufe im Monat Juli = 14.071

Im Durchschnitt:

Seitenaufrufe am Tag im Juli 2016 = 193 Aufrufe pro Tag
Seitenaufrufe am Tag im August 2016 = 191 Aufrufe pro Tag
Seitenaufrufe am Tag im September 2016 = 173 Aufrufe pro Tag
Seitenaufrufe am Tag im Oktober 2016 = 211 Aufrufe pro Tag
Seitenaufrufe am Tag im November 2016 = 343 Aufrufe pro Tag
Seitenaufrufe am Tag im Dezember 2016 = 540 Aufrufe pro Tag 😍
Seitenaufrufe am Tag im Januar 2017 = 522 Aufrufe pro Tag
Seitenaufrufe am Tag im Februar 2017 = 454 Aufrufe pro Tag
Seitenaufrufe am Tag im März 2017 = 478 Aufrufe pro Tag
Seitenaufrufe am Tag im April 2017 = 423 Aufrufe pro Tag.
Seitenaufrufe am Tag im Mai 2017 = 359 Aufrufe pro Tag.
Seitenaufrufe am Tag im Juni 2017 = 350 Aufrufe pro Tag.
Seitenaufrufe am Tag im Juli 2017 = 453
*********************************************************************************

112/2017) Hallo Welt, hier Kirche

Titel: Hallo Welt, hier Kirche Von einem, der auszog, den Glauben zu rocken
Autor: Norbert Fink
Seitenanzahl: 221 Seiten
ISBN: 978-3-579-08665-1
Verlag: Gütersloher Verlagshaus -> Link
Preis: 17,99 €
Art: Sachbuch über den Glauben das zugleich ein Lebensbericht ist
ET: 25.04.2017

Copyright des Covers: Gütersloher Verlagshaus
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Sonntag, 30. Juli 2017

Mädelsabend

Huhu,
was wäre ein Abend ohne Lesen, gerade wenn das Programm was man geplant hatte, nicht hinhaut?
Somit bin ich dankbar, das ich bei "meine Welt voller Bücher" heute den Mädelsabend mitbekomme. Vor meinen Fenstern geht ein Gewitterchen ab, ich werde gleich Kerzen und Musik anmachen, und mein Buch zur Hand nehmen.
Übrigens wollt ihr selbst teilnehmen? -> Link

Dann bin ich mal gespannt, welche Fragen heute folgen werden.
Mein Ziel sind noch mindestens 50 Seiten an diesem Abend zu lesen, nachdem ich schon am Tag 198 Seiten schaffte ;).

Also ich lese ja IMMER parallel.
Heute sind dabei:
Du bist der Gott der mich sieht 
= 170 Seiten am Morgen  
= 200 Heute Abend
=  30 Seiten gelesen gesamt
Hier geht es um das Thema Namen Gottes und was diese ausdrücken wollen.
Aufmerksam geworden bin ich, weil ich gefragt worden bin, ob ich es lesen würde um zu rezensieren.
Schattenthron das Mädchen mit den goldenen Augen 
= 261 Seiten am Morgen 
= 261 Seiten am Abend
= 000 gelesene Seiten
Hier hat mich auf LB die Autorin angefragt ob ich es lesen möchte, ich bin aber selten bis gar nicht mehr in einer Leserunde dabei, irgendwie hat es derzeit nicht so den Reiz für mich.
Hallo Welt, Hier Kirche
= 149 Seiten am Morgen
= 177 Seiten am Abend
= 028 Seiten gesamt gelesen
Hier bin ich aufmerksam geworden, weil ich es interessant finde, dass ein Elvis Imitator zugleich noch ein Priester ist.
Wächter der Meere, Hüter des Lichts
= 143 Seiten am Morgen
= 143 Seiten am Abend
= 000 Seiten gesamt gelesen
Hier läuft gerade noch das Interview, wo ihr das Buch direkt gewinnen könntet. Ich finde den Autor einsam spitze, und seine Ideen mit seinen Gedanken gekoppelt ergibt eine Fabelhafte Geschichte :).
Und es schmilzt
= 128 Seiten am Morgen
= 199 Seiten am Abend
= 071 Seiten gesamt gelesen
Hier hat mich der Titel irre neugierig gemacht, jedoch erscheint erst ENDE August dieses Buch, weswegen ich nicht mehr sagen darf.
Das dunkle Haus
= 37 Seiten am Morgen
= 160 Seiten am Abend
= 123 Seiten gesamt gelesen
Hier muss ich gestehen hat mich eine Bloggerin drauf gestupst (Sie weiß das aber gar nicht ;) ) und ich fragte es einfach an, und fand das erste Buch so toll, dass ich gleich die anderen beiden dazu bestellte :).
Nachtblumen
= 000 Seiten am Morgen
= 056 Seiten am Abend
= 056 Seiten gesamt gelesen *
Klang irre interessant als ich es wahr nahm und muss gestehen, die ersten fünfzig Seiten lesen sich grandios! Ich kann mich gut in die Prota hineinversetzen und muss gestehen, ich würde gerne gerade an ihrer Stelle stehen, bin aber erst auf Seite 56, deswegen kann ich da noch nicht so viel dazu sagen.

Damit ihr seht, in welchen Büchern ich wie voran gekommen bin, werde ich am Ende der Aktion bzw bevor ich in mein Bettlein verschwinden werde, euch zeigen, wo ich wie weiter gelesen habe, jedoch wie der Stand am Morgen war. Und wie ich euch ja schon erwähnte, ich habe heute über den Tag schon 198 Seiten gelesen :).

Gesamt gelesen: 308
Heute Abend davon gelesen: 110 Seiten
= REKORD, schon lange nicht mehr soooo viele Seiten geschafft.


Frage Nummer 2:
18:00 Uhr: Stell dir vor, du arbeitest für die Marketingabteilung deines Buches. Du sollst dir ein richtig cooles Special für dein Buch einfallen lassen, welches die Leser zum Beispiel im Netz downloaden können oder als DIY nachbasteln können. Vielleicht entscheidest du dich auch für ein kleines Give-Away, welches mit deinem Buch direkt vom Buchhändler an den Käufer vermittelt werden kann? Verrate uns deine Idee für dein Buch. =)

Ohje, da fällt mir nicht wirklich dazu etwas ein, aber wahrscheinlich deswegen, weil Leseproben und Werbelesezeichen recht doof finde.

Jedoch bei Kinderbüchern, da finde ich es toll, wenn es z.B. Knete gibt und diese mit verwendet werden kann damit ihre Kinder ihre Fantasie einen freien Lauf lassen können, aber sonst fällt mir wirklich nichts ein.


19:00 Uhr Wenn du die Geschichte oder eine Fortsetzung aus der Sichtweise eines Nebencharakters lesen könntest, wessen Perspektive würde dich am meisten reizen und warum?

Bei du bist der Gott, gibt es ja an sich keine Charaktere, weil es ein Andachtsbuch, bzw ein Buch ist wo 100 Namen Gottes erklärt werden.
Bei Schattenthron, da würde ich die Sicht gerne aus der Küchenmagd lesen, die die Hauptprota so lieb aufnahm.
Bei Hallo Welt, gibt es auch keine Charaktere, hier erzählt der Autor über sein Leben und welche Wahrheiten er für sich erkannte.
Bei Wächter der Meere kann ich es noch nicht so genau sagen, ich glaube aus der Sicht des Jungen, weil ich dann schneller klüger wäre ;)
Und es schmilzt, hier darf ich euch nichts bzw noch nichts sagen, weil das Buch erst Ende August erscheint.
Das dunkle Haus, gerade aus Rachels Sicht damit ich so schnell wie möglich erfahre, wer hier geschossen hat.
Nachtblumen, da mag ich mich erst mal nur auf die Prota einstellen, denn noch sehe ich erst mal alles nur aus ihrer Sicht und die anderen Charaktere kenne ich leider noch nicht richtig.

So ich gehe mal wieder lesen ;). Kann aber nach 20:00 Uhr werden, bis ich mich wieder melde :).

20:00 Uhr: Stell dir vor, die Protagonistin/der Protagonist wird zu einer Party eingeladen. In welcher Kleidung würde sie/er dort auftauchen? Was wäre wohl ihr/sein Gedanke auf einer Party? (z. B. fühlt sich die Hauptfigur wohl oder wird bereits die Flucht geplant?)

Hihi, nicht ganz einfach:
In meinem zu letzt gelesenen Buch und es schmilzt, haben die Protas wohl 80/90er Kleidung an.
Schattenthron, stelle ich mir schwer vor, weil es mittelalterlich oder gar Rehig vorgeht ;), deswegen schwer zu sagen.
Hallo Welt hier ist es leichter, denn der Priester tritt in Elvis Presley Kleidung auf.
Wächter  würde ich sagen, dass es normale Jeans mit nem netten T-Shirt ist.
Das dunkle Haus, auf jeden Fall dunkle Kleidung aber eher im Stil zu heute.
Nachtblumen, auch normale Kleidung.
Also irgendwie etwas unbefriedigende Antworten meinerseits, sry ;).

21:00 Das Ende ist da (zumindest das Offizielle :( ) Also ist die letzte Aufgabe euch in drei Sätzen zu beschreiben, wie ich euch das Buch vorstellen würde.

Los geht´s:
Du bist der Gott der mich sieht -> Wusstest du das Gott weit mehr als 100 Namen in der Bibel hat? Aber das die Namen in der Bibel leider durch GOTT ersetzt werden, und weißt du was, die Namen haben alle eine Bedeutung! Namensbedeutungen sind für mich was wunderbares. So heiße ich eigentlich nicht Nicole Katharina sondern: Die Volkssiegerin/Kämpferin Die Reine und Aufrichtige sowie die Beliebte (wegen den Nachnamen) klingt doch viel edler als nur Nicole Katharina.

Schattenthron Das Mädchen mit den Goldenen Augen - Ein Reh das gejagt wird und doch ein Mensch ist, ein bisschen Selection und dazu ein Prinz der ein düsteres Geheimnis hat, das es zu lösen gilt, und wer wird die nächste Braut? Das möchte euch das Buch erzählen.

Hallo Welt, hier Kirche - ein Priester als Elvis Presley möchte klar machen, Kirche ist mehr als nur eine Bank in der Kirche. Und wer Daniela Katzenberger kennt, und die Trauung mitbekam, der weiß, welche Prediger hier gemeint ist :D

Wächter der Meere Hüter des Lichts - Leuchttürme, Wächter und ein Kind das eine Auserwählte ist, doch wie immer sind schwarz und weiß nicht weit. Lässt du dich drauf ein, zu erkunden, was die Wahrheit ist?

Und es schmilzt - Familiengeschichte mit fürchterlichen Abgründen die erst nach und nach ans Tageslicht kommen.

Das dunkle Haus - Fortsetzung eines Thrillers der mit Highschoolschülern spielt. Ein dunkles Geheimnis aus dem Zweiten Weltkrieg und Schmetterlinge die an den Unmöglichsten Stellen auftauchen.

Nachtblumen - Ein Neuanfang mit begleiteter seelischer Hilfe (Ich kam hier noch nicht soooo weit )


Ich fand es super das ich mit euch einen Leseabend hatte. Und ich hoffe, den nächsten bekomme ich auch wieder mit. Schade das er so schnell zu Ende war.
Die Fragen waren mal nicht 08/15, das finde ich gelungen.

Von meinen Sieben Büchern waren heute zwei Bücher in denen ich zwei Abschnitte las, in einem sogar drei, deswegen sind zwei Bücher nicht beachtet worden. Oben seht ihr die Zahlen die letztlich zusammen gekommen sind, über den GESAMTEN Tag. Also heute ABEND sind es dann noch 110 Seiten geworden :).

Eure Nicole Katharina







Gänseblümchen 30:

Hallo meine Lieben,

eigentlich wollte ich euch erst viel später den Beitrag zu den Gänseblümchen schreiben, um euch die Stadt Rothenburg zu zeigen, doch leider wurde ich jetzt erst knapp zwei Stunden später informiert, das daraus nichts wird, und derjenige mit dem ich unterwegs sein wollte, sich nicht eher melden wollte. Finde ich persönlich ein kleines Ärgernis, weil ich somit den Mittag und Nachmittag völlig anders genutzt hätte.
Aber was soll´s.
Dann müsst ihr dieses mal mit den Gänseblümchen leben, ohne das ich euch die Stadt zeigen kann.

Zu erst einmal wie immer gibt es Blogbeiträge von anderen lieben Bloggern, die ich euch zeigen möchte.


  1. lesendes Federvieh hat einen tollen DIY Post erstellt, und zeigt euch mehr oder weniger, wie ihr eine Eule Häckeln könnt. -> Link
  2. angeltearz hat eine ganz besondere Blog-Parade ausgerufen, wo ich auch schon teilgenommen habe. Aber vielleicht möchtet ihr selbst auch noch teilnehmen? -> Link
  3. Eine ganz liebe Bekannte aus Stgt hat ihren eigenen Blog nun in das Leben gerufen, Achtung, es geht auch um den Glauben, aber so ehrlich und herrlich, dass ihr sie vielleicht auch lieben lernen könnt. -> Link
  4. Die Hausmutter schreibt über das Mobben unter Bloggern, und wie es ihr derzeit geht, es ist sozusagen ein Posting was nicht ganz zur Blogparade passt und doch wiederum wunderbar dazu passt, auch wenn es eigentlich sehr traurig ist, deswegen möchte ich sie unbedingt euch auch vorstellen -> Link
Das waren meine vier Blogbeiträge, die ich bei anderen Bloggern fand, die ich als so wertvoll erachtet habe, dass ich sie euch unbedingt vorstellen wollte.

Doch was bei mir in dieser Woche los?

 Der Blackthorn Code geht genauso spannend und liebenswert weiter, wie es das erste Buch schon konnte und ich liebe diese Art von Geschichte -> Link
 Mit diesem Kleinen Buch ging ich auf Zeitreise, um genau zu sein, in die Zeit von Katharina Luther. Sie ist ein Vorbild für mich und deswegen hab ich ihr auch einen besonderen Blogeintrag gewidmet. -> Link
 Dieses Buch ist ganz anders als erwartet, und vielleicht macht genau das den Reiz des Buches aus. -> Link

In diesem Buch hab ich aufgrund des Titels irre hohe Erwartungen hineingesetzt. Leider wurden diese aber nicht gestillt. Macht an sich nichts, ist dennoch schade. Es ist ein Buch, was man gut sehr schnell lesen kann, aber es hinterlässt bei mir leider keine Spuren -> Link









Oliver Schlick hat mir ein paar Fragen beantwortet. Ich finde ihn als Autor irre interessant. Einerseits weil er herrlich skurril schreibt aber wirklich jedes mal besondere Gedanken dem Leser mitgibt. Ihr könnt auch immer noch sein Buch gewinnen :). -> Link









Dann habe ich ja noch bei der Blogparade von angeltearz mitgemacht. Und hier findet ihr meine Antworten zu ihren Fragen -> Link

Nun ja das war meine Bloggerwoche, mehr oder minder :).

Eingezogen sind dieses mal nur zwei Bücher.
-> Am Abrund des Himmels
-> Die schönsten Märchen aus dem Penguin Verlag.

Ansonsten habe ich weniger erlebt als mir lieb war und mehr Schmerz durchgestanden als das ich wollte.

Aber nachdem es hier ja um die guten Momente der Woche ging:
Montag bekam ich einen Anruf ob ich am Freitag Zeit habe und man mich besuchen dürfte, das freute mich sehr.
Dienstag endlich geht Herd und Kühlschrank, und ein Elektriker schloss alles Ordnungsgemäß an. Somit ging das Kochen gleich einmal los. 
Mittwoch machte ich mir Blumenkohl mit Kartoffeln und leckerer Soße.
Donnerstag war der Horror schlechthin. Die Spritze vom Zahnarzt machte mich halb Blind (ein Auge war blind) und ich hatte irre Schmerzen (hab ich immer noch, wenn auch leichter). Dank sei Wurzelkanalbehandlung, was für ein Orks :(.
Freitag war der Tag der Physio (tut einfach gut) und dann bekam ich Besuch von H. Sie lernte mir direkt Häckeln. 
Samstag war ein Tag der RUHE. Ich brauchte diesen Tag.
Heute tja da wäre ich eigentlich laut Plan nach Rothenburg gefahren, aber daraus wurde leideres nichts und gerade gewittert es hier auch mächtig, da ist es doch gut, das ich mir am Samstag neue Kerzen besorgte, und ich werde es mir dann einfach gleich schön gemütlich machen, aber ich bin derzeit so aufgeladen und stinksauer. 

Übrigens, ich habe wieder etwas abgenommen, nicht so viel, wie mir lieb wäre aber ich nahm ab :D

So das war meine Woche in Text :).

Es würde mich freuen, wenn ihr bei dem ein oder anderen Blogger noch vorbei schaut und mal sehen, was ich bis nächste Woche wohl alles erleben werde.

Liebe Grüße
Nicole 

Samstag, 29. Juli 2017

Katharina von Bora oder Mein Herr Käthe

Hallo ihr Lieben,

habt ihr Vorbilder? Gibt es diese heute noch, außer natürlich den vielen Bands, denen man folgen kann?
Ich selbst habe eine Frau, die ich irre interessant und stark empfinde, als Vorbild.

Wer ist Katharina von Bora?
Katharina von Bora, einst als Kind in ein Kloster gegeben, schafft Sie die Flucht aus diesem und landet letztlich in den Armen des Reformators, der eigentlich gar nicht heiraten wollte, denn eigentlich ist er Vogelfrei, doch das störte Katharina nicht.
Zusammen brachte das Paar Kinder auf die Welt, doch ein paar davon starben und ein Kind verlor Katharina leider während der Schwangerschaft. Das alles zu einer Zeit, wo die Frau leider gar nichts zählte, und der Mann der Vormund war, und das sagen hatte, doch Sie schaffte es, Ihrem Mann stark entgegen zu treten, ihm eine gute Frau zu sein, und nicht umsonst hat Martin Luther seine Frau mein Herr Käthe im Scherz genannt.
Als Herr Luther stirbt, muss Katharina trotz einem Schreiben ihres Mannes, von einem anderen Mann bevormundet werden und das ist gar nicht so einfach für Katharina.
Letztlich zieht Sie zu ihrer Tochter und stirbt dort auch, denn Sie hatte einen schlimmen Unfall, so das ihre Hüfte brach.

An sich mag es nichts besonderes sein, was Katharina erlebte, doch für mich ist diese Frau an der Seite des großen Reformators eine ganz besondere Persönlichkeit und so bin ich auch froh, das andere Autoren und sogar Regisseure auf diese Frau aufmerksam geworden sind und auf Sie aufmerksam machen.


Copyright des Covers:
francke Verlag!!!
Sei es in dem kleinen Buch aus dem Hause francke, wo Elisabeth Stiefel über die Frau beschreibend schreibt, wer Sie war, so das auch Fotos und Bilder von Frau Käthe Luther einfließen und zugleich noch Liedtexte und Gebete einfließen. Das für mich gelungene Büchlein mit gerade einmal knapp 77 Seiten bringt kurz und knapp auf den Tisch, was es über diese Frau zu sagen gibt, und doch gibt es sicherlich noch viel mehr über diese Frau zu sagen, leider ist aber vieles nicht mehr vorhanden, so das man eben Rekonstruktionen anstreben darf. Das schafft diese kleine Büchlein wunderbar.
Übrigens ein Buch, dass sicherlich auch in einem Religionsunterricht, sowie bei anderen kirchlichen Treffen, wo man über diese Dame spricht, einfließen lassen kann, und nicht nur von Martin Luther berichtet werden muss.
Es kostet gerade einmal 6,95 € und hier könntet ihr es euch bestellen -> Link. Es ist allerdings schon etwas älter, aber in diesem Lutherjahr kann es ruhig noch einmal bekannter werden, denn das Buch ist wirklich schön, einfach zu lesen, und die Seiten sind sehr schön gestaltet und die vielen Fotos, und besonders gestalteten Seiten machen es zu einer Lesefreude. Ach ja es ist am 01.09.2008 erschienen, jedoch ist das schon die Zweite Auflage.

Wem jetzt aber das Lesen nicht ganz so leicht fällt, dagegen aber gerne mal einen Filmabend einlegt, der kann sich ruhig einmal die DVD aus dem Gerth Medien Haus näher angucken -> Link

Copyright des Covers:
Gerth Medien!!!

Wer nun bemerkt, das er diesen Film vielleicht schon einmal gesehen hat, richtig, er lief am 22.02.2017 auf ARD und die Schauspieler sind sehr bekannt. Zumindest wer deutsche Filme beobachtet dürfte die Hauptdarsteller schon kennen.

Mit 15 € bietet Gerth Medien diesen Film an und ich finde diesen Film und das Buch zusammen macht ein super Paket. Denn in beidem erlebt man etwas, wie vielleicht vor 500 Jahren Frau Katharina Luther gewirkt haben mag.
Wer jedoch auf einen Action Film hofft, ist in diesem Film nicht ganz richtig. Gerade der Anfang zieht sich etwas und ist eher düster und dunkel gehalten, als Herr Luther seine Käthe zur Frau nimmt, wird der Film auch etwas heller und man merkt einerseits schon den Kampf den Frau Luther hatte, und doch merkt man auch diese tiefe verwurzelnde Liebe, die beide zueinander haben durften. Gerade was mich am meisten berührt, ist der Brief, den Martin Luther aufsetzt um seiner Frau gerecht zu werden und ihr die Freiheit ohne Vormundschaft zu schenken, doch leider na ja die damalige Zeit eben, kam es anders.
Doch ich will ja das ihr selbst diese besondere Frau kennen lernen dürft, deswegen verrate ich euch nicht all zu viel. Jedoch wenn ihr noch eine etwas ausführlichere Rezension zu diesem Film lesen möchtet, empfehle ich euch den Blogbeitrag von Michael -> Link

Doch warum finde ich Katharina Luther so toll?

1) Sie war eine Frau, die sich Ihren Wünschen, Ängsten, Zweifeln aber auch Hoffnungen stellte, und das beste aus dem was Sie hatte, machte.
2) Sie gab nicht auf, obwohl es nicht einfach war zu einer Zeit, wo ich selbst wohl lieber nicht leben wollen würde.
3) Sie war eine Frau, die anscheinend genug Stärke hatte sich auch einmal gegen Herrn Luther "aufzumucken" gleichzeitig war sie aber eine liebende, fürsorgende und besondere Mutter und Frau.
4) Seitdem ich mehr über Katharina von Bora nachgedacht habe, umso mehr liebe ich meinen zweiten Vornamen.
5) Ich hätte gern ein bisschen Ihre Stärke, einerseits verlor Sie soviel, und doch gewann Sie soviel!


Kennt ihr schon diese Persönlichkeit Katharina von Bora? 
Was wisst ihr über diese Frau, und wie denkt ihr selbst über Katharina von Bora?
Habt ihr selbst ein Vorbild, das ihr toll findet, und warum findet ihr diese Person toll?

Liebe Grüße an euch
Nicole Katharina :)

Freitag, 28. Juli 2017

111/2017) Der Blackthorn Code Die schwarze Gefahr

Titel: Der Blackthorn Code Die schwarze Gefahr
Autor: Kevin Sands
Übersetzung: aus dem Amerikanischen Alexandra Ernst
Seitenanzahl: 448 Seiten
ISBN: 978-3-423-76166-6 
Verlag: dtv -> Link
Preis: 16,95 €
Alter: ab 11 Jahren
ET: 09.06.2017
Copyright des Covers: dtv Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Interview mit Oliver Shlick

Hallo meine Lieben,

heute zeige ich euch ein Interview, das mir selbst total viel bedeutet. Weil ich den Autor sehr spannend und interessant finde. Das tolle ist, der Autor hat für euch ein Buch da gelassen, bzw er bekommt von mir die Adresse des Gewinners und schickt dann auf Wunsch signiert das Buch an die oder den Gewinner.
Die Spielregeln findet ihr hier -> Link
Das Gewinnspiel läuft vom 28.07.2017 bis zum 03.08.2017 teilnehmen könnt ihr, indem ihr mir eine Antwort auf meine Fragen als Kommentar hinterlasst.

Copyright des Bildes bei Oliver Schlick


Nicole: Hallo Oliver danke für deine Zeit, meine Erste Frage an dich: Pinguin oder Eule, für welches Tier würdest du dich entscheiden und warum genau dafür? 
Oliver: Wenn ich die Wahl hätte, kopfüber in eiskaltes Wasser einzutauchen oder nachts über die Baumwipfel eines Waldes zu schweben, würde ich mich sicher für letzteres entscheiden. Also ganz klar die Eule.
Nicole: Nun ist endlich wieder Zeit für dein neues Buch :). Worauf ich mich sehr freue, doch war es schwer für dich, in eine neue Welt zu tauchen und neue Figuren und Handlungen zu bilden? 
Oliver: Nein, es war überhaupt nicht schwer. Bei “Wächter der Meere, Hüter des Lichts” war es so, dass ich die Idee und die Grundzüge der Geschichte schon sehr lange mit mir herumgetragen habe. Ich finde es wunderschön, mit jedem Roman in eine andere Welt einzutreten und dort neue Figuren zu entdecken. Und die Handlung ergibt sich ganz oft aus den Charakteren, indem ich mir vorstelle, wie sie in dieser oder jener Situation handeln würden.
Nicole: Was war für dich der AHA Moment, damit das Buch das nun da ist, überhaupt entstehen konnte? 
Oliver: Der AHA-Moment , der zu diesem Buch geführt hat, liegt schon sehr lange zurück. Als ich elf Jahre alt war, habe ich den Leuchtturm auf Borkum besichtigt. Und als ich dort oben auf der Galerie des Turms stand und über das Meer blickte, hat mich die Begeisterung für diese besonderen Bauwerke gepackt. Damals hatte ich natürlich noch nicht die Idee, ein Buch über Leuchttürme zu schreiben, aber das Erlebnis war so beeindruckend, dass mich die Faszination für Leuchttürme von da an begleitet hat – und schließlich ihren Niederschlag in der Idee zu “Wächter der Meere, Hüter des Lichts” gefunden hat.
Nicole: Welchen Charakter würdest du gerne persönlich treffen, sei es aus deinem Buch, oder einem Buch, das du gerne magst, und was würdest du mit diesem Charakter gerne unternehmen? 
Oliver: Mit Luna Lovegood würde ich gerne mal einen Tee trinken und ein Gespräch über Nargel führen. Und was meine eigenen Bücher angeht ... Es wäre schön, mit Marlene Röder aus “So kalt wie Eis, so klar wie Glas” mal einen Purpur-Cocktail zu schlürfen, mir von Fidelio Hümmerich aus “Miranda Lux” die singenden Wurmlöcher zeigen zu lassen, oder mit Helios Ehrenfeld, dem rheinischen Leuchtturmwärter aus “Wächter der Meere, Hüter des Lichts”, mal auf einen Leuchtturm zu steigen.


Nicole: Wo hast du dein Buch geschrieben, konntest du in einem durchschreiben, oder wurdest du von einem Familienmitglied gestört, oder gar von einem Haustier, das zu dir gehört? 
Oliver: Ich konnte ziemlich ungestört schreiben – in meiner Küche, mit Blick auf den Düsseldorfer Fernsehturm. Die einzigen Störungen waren die, durch dauerklingelnde Paketboten.
Nicole: Welche Frage würdest du gerne mal gestellt bekommen?
Oliver: Die nach meiner Kontonummer! Von einem reichen Gönner, der mir jeden Monat ein kleines Sümmchen überweisen möchte, damit ich mir über meinen Lebensunterhalt keine Sorgen mehr machen müsste und meine Arbeitskraft ganz dem Schreiben widmen könnte.

Nicole: Und was wäre deine Antwort ;)? 
Oliver: Die Ziffern meiner Kontonummer!

Nicole: Was empfiehlst du deinen Leser, wenn sie selbst das schreiben beginnen möchten? Wie sollen sie starten? 
Oliver: Viel zu lesen, ist sicher eine gute Voraussetzung. Und Geschichten, die einem sehr gut gefallen, immer zweimal zu lesen. Sich beim ersten Mal einfach von der Geschichte gefangen nehmen zu lassen und begeistert zu schmökern. Und das Buch dann nochmal zu lesen und dabei die Aufmerksamkeit darauf richten, wie der Autor die Geschichte aufgebaut hat, was sie so spannend oder lustig oder fesselnd macht. Zu verstehen, wie ein Autor ein Buch strukturiert und welche stilistischen Mittel er anwendet. so, als würde man sich das Making-Of auf einer Blu-Ray ansehen. Dann natürlich: üben, üben, üben – und nicht frustriert werden, wenn es mal nicht so läuft. Gut ist es sicherlich auch, Kurse zu kreativem Schreiben zu besuchen. Ansonsten: offen sein für Kritik, Anregungen annehmen und versuchen, seinen eigenen, persönlichen Stil zu finden.

Nicole: Wie konntest du am besten abschalten von deiner Geschichte und wie kannst du am besten entspannen? 
Oliver: Um abzuschalten, gehe ich gerne wandern und bin oft in der Natur unterwegs. Oder ich lese und wandere dabei durch die Gedankenwelt anderer Autoren.

Nicole: Was wünscht du dir, das die Leser durch dein Buch erkennen? 
Oliver: Bei “Wächter der Meere, Hüter des Lichts” geht es um Gedankenfreiheit. Und um die Frage, ob das was wir zu denken glauben, wirklich immer unsere eigenen Gedanken sind – oder ob es nur Gedanken, Weltbilder und Vorurteile anderer sind, die wir ohne großes Nachfragen, einfach übernehmen. Ich fände es schön, wenn das Buch Leser(innen) dazu bewegen würde, auch ihre Gedanken dahingehend zu hinterfragen. Und vielleicht dabei etwas mehr darüber herauszufinden, was man wirklich denkt und fühlt und wer man wirklich ist.
Nicole: Was ist dein nächstes Ziel? 
Oliver: Das nächste Buch!
Nicole: Gibt es einen Wunsch den du derzeit hast und der wahr werden darf? 
Oliver: Da sind wir wieder bei dem reichen Gönner und der Kontonummer.

Nicole: Deine Bücher sind ja oft verrückt und doch wunderschön, bist du in deinem wahren unbuchigen Ich auch so ein verrücktes Hähnchen, oder bist du eher auf dem Boden der Tatsachen? 
Oliver: Mal so. mal so. Und die Begriffe “unbuchiges Leben” und “verrücktes Hähnchen” finde ich wunderbar!!!


Nicole: Wenn du selbst gerade nicht schreibst, was machst du sonst so? 
Oliver. Lesen, Musik hören (besonders gerne “The Cure”) mit meiner Frau wandern gehen, gelegentlich ein Serien-Marathon. Außerdem sammle ich gerne: Schneekugeln, Blechspielzeug, oder Leuchtturmmodelle.

Nicole: Liest du selbst auch Bücher und was ist da dein Liebling unter den Büchern? 
Oliver: Ich lese ständig, nicht nur Romane sondern gerne auch Biografien und Sachbücher zu Themen, die mich interessieren. Meine Lieblingsbücher wechseln häufig. Ein Buch, das schon seit Jahren in meiner Top-Ten steht, ist “Kim Novak badete nie im See von Genezareth” von Hakan Nesser. Eine traurige, gleichzeitig aber auch sehr schöne Geschichte über einen Sommer, den zwei Jungen in den 60er Jahren in Schweden erleben.
Nicole: Ich danke dir für deine Zeit und hoffe das dein Buch ein guter Erfolg wird und dein Buchtipp schaue ich mir gleich Mal näher an.


******************************************************************

Das war das Interview :)

Welche Fragen ich an euch habe:
1) Habt ihr selbst schon etwas von Oliver Schlick lesen dürfen? Wenn ja, was und wie fandest ihr das gelesene?
2) Was verbindet ihr mit Leuchttürmen?


Wenn viele mitmachen, entscheidet das Los. Und ich drücke euch allen die Daumen.

Ps.: Wer jetzt aus Österreich oder anderen Ländern kommt und auch gerne Ebooks liest, der Verlag hat sogar ein Ebook dazu gelegt, so das es einmal das Ebook und einmal das Buch vom Autoren, mit Widmung (wie ihr eben wollt), gewinnen könntet.  Es lohnt sich dieses mal wirklich.

Ich freue mich über Teilnehmer und wer mir als Follower erhalten bleibt und vielleicht auch neu dazu kommt, würde mich umso mehr noch freuen, ist aber kein muss. 

Eure Nicole Katharina

Mittwoch, 26. Juli 2017

Blogparade DU und dein Blog

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich die Blogparade von angeltearz mitbekommen.
Ich hab mir gedacht, ich versuche euch die Fragen auch einfach mal zu beantworten, und wenn ihr selbst mitmachen möchtet dann geht doch mal hier auf den Link.

Du und dein Blog

1. Wer bist du? Stell dich vor!
Ich bin die Nicole, 34 Jahre alt, und bin eine Leseratte, Meerschweinchen-Mama, Liebhaber von schönen Dingen, gehe gerne neues entdecken, bin Nadelsüchtig - jedoch nur von Stricknadeln!

Diesen Punkt könnte ich euch jetzt endlos weit ausschmücken, aber so richtig fällt mir immer nichts ein, das ich euch so erzählen könnte, weil ich nicht weiß, was euch wichtig wäre von mir zu erfahren, deswegen fragt mich einfach ;).

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?
Angefangen hat es Ende 2013 aber richtig gestartet bin ich dann im April 14. Somit ist mein Blog wirklich schon drei Jahre alt. Oder vier, je nachdem wie man es betrachten möchte.
Dank einer Autorin kam ich damals zum richtigen Bloggen, meine erste Rezensionsexemplare kamen von Im.press. Jedoch hat sich das relativ schnell gewandelt und verändert. Somit bin ich jetzt bei anderen Verlage und bin dankbar darum. Ich kann euch aber gar nicht sagen, welchen Verlag ich am meisten liebe, ich mag alle meine Verlage, mit denen ich zusammenarbeiten darf und die es auch zu schätzen wissen, das ich da bin :).

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?
Ja mein Umfeld weiß das ich blogge, können es nur teilweise nachvollziehen das ich so viel Zeit in meinen Blog stecke aber kein Geld will, ich sag mal soviel, dafür sind andere einfach viel, viel, viel besser als ich. Und dennoch findet ihr hier mein ganzes Herzblut. Ich sage eigentlich auch immer gleich dazu, wenn ich jemanden neues kennen lerne, ich bin eine Buchbloggerin, und das ist derzeit meine "Arbeit" nachdem ich ja sonst leider erkrankt bin.
Und die meisten finden es toll, und nerven mittlerweile das ich bitte ein Buch schreiben soll, das ist aber gar nicht so einfach, wie man es sich vorstellt. Irgendwie ist es auch nicht und besser gesagt, noch nicht dran.

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?
Ja ich nutze diese Möglichkeit, und ich hab das Gefühl, dass ich dadurch noch etwas mehr Besucher auf den Blog locken konnte.
Hier findet ihr mich:
-> Instagram
-> Facebook
-> Twitter
Hier bin ich bewusst unterwegs. Bei mir auf dem Blog gibt es ja noch das bloglovin, nutze ich aber nicht richtig, und noch Google+ nutze ich automatisch, weil mein Blog ja von Google kommt.

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? 
(Trau dich und sei ehrlich)
Ich finde das Ellenbogen Prinzip ziemlich heftig, oder Blogger die andere gemein von der Seite anreden und denken, Sie seien so viel besser als der andere. Auch nervt es mich, wenn gewisse Blogger nur noch gucken, wie viele Follower hat der andere und ihn dann anschreiben, ich bin ja viel besser als du (ja leider schon erlebt), doch für mich kommt es nicht auf die Masse sondern auf den Einzelnen an, ich freue mich nach wie vor wenn neue Leute dazu kommen und bin nach wie vor traurig, wenn mich der ein oder andere verlässt und ich frage mich dann immer, was ist denn nun passiert, das Leute gehen.
Klar achte ich auf Follower Zahlen, doch nicht so, dass ich damit trumpfen möchte.
Was mich am meisten ärgerte in letzter Zeit sind so penetrante Blogger die es schaffen überall ihre Werbung zu posten, und wehe man sagt ihnen klar, das finde ich jetzt nicht ok, das dann eine extreme Schlammschlacht beginnt, man per WhatsApp, SMS oder Anrufen gestalkt wird. Was mich auch wirklich fertig machte, und wo ich lange nicht wusste, was ich machen sollte und mich diesbezüglich auch unsicher fühlte, letztlich für nicht Beachtung mich entschied, war die Morddrohung. Es war für mich wirklich hart und ich war ziemlich getroffen. Jetzt gehe ich auf die Straße und bin wirklich irre vorsichtig, was für mich als "Angstpatient" alles andere als angenehm ist. Aber langsam bin ich da auch drüber hinweg und ich denke es war nur heiße Luft (Ich hoffe es doch sehr).
Achja und die Eifersucht unter Bloggern ist wirklich gruselig, ok ich gebe es zu, hin und wieder gucke ich auch neidvoll auf den anderen und denke mir, schade, kein Glück und keine Freude gehabt, andererseits freue ich mich für den anderen weil er eine tolle Freude hatte.

6. Und was magst du an der Bloggerwelt?
Die Vielfalt.
Die Gemeinschaft.
Kommentare - die gezielt und bewusst gesetzt werden.
Autoren, mit denen ich mich austauschen darf (da zähl ich auch die Verlage).
Immer wieder auch mal etwas neues zu entdecken und im besten Fall selbst anwenden zu können.

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?
Natürlich lese ich nicht nur Bücherblogs. Ich lese immer wieder unterschiedliche Dinge, wichtig ist mir nur, dass es auch etwas mit mir zutun hat und was mir selbst hilft mich weiter zu entwickeln oder zu schauen, wie es andere machen, oder einfach zu entdecken, das ich auch das schon so oder ähnlich umsetze.
Deswegen habe ich auch in die Gänseblümchen die ich Sonntags online stelle, andere Blogbeiträge dazu gestellt, die mir in der Woche etwas bedeuteten oder mir etwas zu sagen hatten. Auch neue Blogs stelle ich gerne einmal vor um zu zeigen, es gibt noch mehr tolles. Hier stelle ich aber Buchblogs, DIY´s, Fashion, Lifestyle und anderes vor.

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

  • Mikkaliest -> Link
  • Anja Druckbuchstaben -> Link
  • Nur heute, ein ganz neuer Blog, ich kenne aber Tine persönlich auch wenn wir uns nun sechs Jahre nicht mehr gesehen oder gehört haben -> Link
Es gibt aber noch etliche Blogs mehr, die ich euch aber leider nicht alle zeigen mag, sonst würde es den Rahmen sehr sprengen. 

So das waren meine Antworten, wenn ihr Fragen habt, wenn euch etwas fehlt, oder wenn ihr selbst mitmachen möchtet, hinterlasst mir doch einfach euren Link.

Es grüßt euch herzlich Nicole


Dienstag, 25. Juli 2017

110/2017) hier stirbt keiner


Titel: hier stirbt keiner
Autorin: Lola Renn
Seitenanzahl: 283 Seiten
ISBN: 978-3-7335-0325-3
Verlag: Fischer Verlage -> Link
Preis: 12,99 €
Alter: Ab 12 Jahren
ET: 22.06.2017 

Copyright des Covers: Fischer Verlage!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Montag, 24. Juli 2017

104/2017) Als Oma immer kleiner wurde

Titel: Als Oma immer kleiner wurde
Autorin: Inka Pabst
Illustrationen: Mehrdad Zaeri
Seitenanzahl: 64 Seiten
ISBN: 9783864293573
Verlag: Tulipan Verlag -> Link
Preis: 18,00 €
Alter: Ab 5 Jahren
ET: 24.07.2017

Copyright des Covers: Tulipan Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Sonntag, 23. Juli 2017

Gänseblümchen 29:

Hallo ihr Lieben,

heute hab ich nur zwei Rezensionen die ich euch zeigen kann, aber nächste Woche stehen schon ein paar in den Startlöchern.
Dazu fand ich den ein oder anderen Blogbeitrag von anderen lieben Bloggerherzen und zeitgleich habe ich für euch meine Löffelliste und die Blogtour, wo ihr IMMER NOCH ein Buch gewinnen könnt.
Dazu erzähle ich euch welches Buch mein Absoluter Flop in dieser Woche war, und was in meiner Woche richtig gut lief, und was nicht ;).

Los geht´s :)

Zu erst einmal die Blogbeiträge von anderen Bloggern:

  1. Kejas Blogbuch hat über Schubladendenken im Bereich Krimi geschrieben, ein Beitrag den ich wirklich interessant fand :). -> Link
  2. 5 Mal Mutterliebe in der Geschichte von Harry Potter, darüber schrieb  lohnt das lesen -> Link
Mehr habe ich euch heute mal nicht mitgebracht, aber nächste Woche ist auch eine Woche :).

Bei mir könnt ihr noch entdecken:
  1. Löffelliste -> Link
  2. Blogtour zu Astrid Fritz neuem Buch -> Link
Und was war in meiner Buchwelt so los?

Abbruch Buch! Dieses Buch war mir einfach zu schwer, und zu kompliziert, so das ich es abbrechen musste, was mich aber getröstet hatte, war, das auch andere Blogger mit dem Buch ihre Probleme hatten aber andere liebten es, das Buch sucht übrigens noch einen Abnehmer :). -> Link

Und welche Bücher fand ich toll?
Endlich geht es mit Meja weiter :) Eine kleine süße aber freche Meerjungfrau -> Link

Roofer ist ein Buch, mit dem ich nicht ganz warm geworden bin, vielleicht weil es mich nicht ganz berühren konnte? -> Link

Gab es auch einen Einzug?
Nur das Buch "Wächter der Meere, Hüter des Lichts" ist eingezogen. Übrigens, nächste Woche könnt ihr das Buch direkt vom Autor gewinnen, oder sogar ein Ebook, falls ihr das liebe mögt. Ich freue mich schon, euch das Interview mit dem Autor zu zeigen.

Was war sonst das Gute in dieser Woche:
  1. Ich habe endlich einen Arzt gefunden, für eine Sache, die nun einmal sein muss, wo cih jetzt gefühlt 20 Jahre lang nach einem guten Arzt suchte, das machte mich wirklich glücklich.
  2. Eigentlich wollte man mir eine Freude mit einem neuen Kühlschrank (gebraucht aber nicht älter als drei Jahre, mein alter war 20 Jahre alt) und einem Ceranfeld - Herd machen. Doch leider funktioniert der Herd nicht, somit lerne ich gerade das Leben ohne Herd kennen, ich kann mich an KEINE Zeit erinnern, wo ich keinen Herd hatte, da wird man echt dankbar, wenn man das hat.
  3. Am Donnerstag war meine beste Freundin da und wir haben die Unordnung, die entstand, weil ein Handwerker in der Küche arbeitete sauber gemacht und das kam direkt einem Frühjahrsputz gleich, somit habe ich jetzt Wohnzimmer und Küche in einem TOP-Zustand wenn ich mal davon absehe, das ich keinen Herd mehr habe.
  4. Ich war am Rothsee, und durfte ein paar Bahnen schwimmen und mich kühlen, davor lud mich eine gute Freundin zum Mittagessen ein, mit Gulasch und Kartoffelbrei (LECKER).
  5. Samstag war ein KOMPLETTER Ruhetag, das brauchte ich nach dieser Woche aber auch wirklich. 
  6. Heute ist ein Abschiedsgrillen, irgendwie ist dieses Jahr das Jahr der Veränderung.n
  7. Übrigens was ich irre toll finde, ich darf gerade das Hörbuch zu einem zweiten Teil hören, der erst im August erscheint, und die Stimme die dieses Hörbuch spricht, ist einfach genial.
Das war also meine Woche. Die 29. Woche im Jahr 2017 ist somit fast zu Ende. Über die Hälfte des Jahres ist hinter uns, damit habe ich nicht gerechnet dass es sooo schnell geht.

Was war gutes in eurer Woche?
Welches Buch hat euch begeistert?
Was habt ihr in der kommenden Woche geplant?

Es grüßt euch lieb
Nicole Katharina