WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 18. Juli 2017

109/2017) Meja Meergrün rettet den kleinen Delfin

Titel: Meja Meergrün rettet den kleinen Delfin
Autor: Erik Ole Lindström
Illustrationen: Wiebke Rauers
Seitenanzahl: 121 Seiten
ISBN: 978-3-649-62347-2
Verlag: Coppenrath Verlag -> Link
Preis: 12,99 €
Alter: Ab 6 Jahren
ET: 04.07.2017

Copyright des Covers: Coppenrath Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kinderbuch: 
Meja Meergrün
rettet den kleinen Delfin

Aufmerksamkeit:
Ich durfte ja schon den ersten Teil zu der kleinen Meer Nixe lesen, und umso gespannter war ich, wie es mit ihr weiter geht.
Wenn euch meine  Meinung zum ersten Buch interessiert -> Link

Inhalt in meinen Worten:
Meja muss einen kleinen Delfin retten, denn er hat sich in einem Fangnetz verfangen, und möchte definitiv nicht hochgezogen werden.
Doch wie stellt Meja das am besten an? Indem sie erst einmal den Meerkobold aufsucht und dort um Hilfe bittet.
Wie sich das Abenteuer auflösen wird, das müsst ihr entdecken.

Wie ich das Buch empfand:
Das Buch könnte man sogar lesen, ohne den ersten Teil zu kennen. Was ich an sich toll finde, so kann man auch mitten in der Serie einsteigen.
Meja, eine kleine Meerjungfrau im Verschnitt von Pippi Langstrumpf und Rote Zora schafft es, in ihrem zweiten Abenteuer darauf aufmerksam zu machen, wie Tiere auch darunter leiden können, wenn Fangnetze ausgelegt werden.
Das sie hier natürlich helfen muss, ist ja an sich klar, doch hier muss sie erst einmal den Weg finden.
und der ist gar nicht so ersichtlich am Anfang.
Traurig wurde sie, als ihr auffiel es gibt nicht nur das eine Netz.

Spannung:
Ein Kinderbuch das weiß wie es seine jungen Leser zum Lesen auffordern muss. Die Geschichte ist liebevoll gestaltet und macht Mut, selbst sein Abenteuer zu bestreiten, sei es in der Schule oder in dem man draußen die Natur erforscht.

Kindgerecht?
Dieses Buch ist ein total liebes Kinderbuch. Es bringt auch ernste Themen wie die Fischerei auf dem Meer, und wie es so zugehen kann, das Fische erwischt werden, die nicht erwischt werden sollten.
Finde ich aber einfach und unkompliziert erklärt und deswegen auch sehr angenehm.

Empfehlung:
Ich finde, Meja muss jedes Kind kennen lernen, eine moderne Pippi Langstrumpf mit einem Hauch zur Rebellion.
Einfach genial lustig.

Bewertung:
Ich möchte dem Buch gerne fünf Sterne geben, weil ich einmal die Gestaltung des Buches irre schön finde, andererseits ist die Geschichte auch total cool.

_____________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 23.07.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole