WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 26. Juli 2017

Blogparade DU und dein Blog

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich die Blogparade von angeltearz mitbekommen.
Ich hab mir gedacht, ich versuche euch die Fragen auch einfach mal zu beantworten, und wenn ihr selbst mitmachen möchtet dann geht doch mal hier auf den Link.

Du und dein Blog

1. Wer bist du? Stell dich vor!
Ich bin die Nicole, 34 Jahre alt, und bin eine Leseratte, Meerschweinchen-Mama, Liebhaber von schönen Dingen, gehe gerne neues entdecken, bin Nadelsüchtig - jedoch nur von Stricknadeln!

Diesen Punkt könnte ich euch jetzt endlos weit ausschmücken, aber so richtig fällt mir immer nichts ein, das ich euch so erzählen könnte, weil ich nicht weiß, was euch wichtig wäre von mir zu erfahren, deswegen fragt mich einfach ;).

2. Seit wann bloggst du? Und wie bist du zum Bloggen gekommen?
Angefangen hat es Ende 2013 aber richtig gestartet bin ich dann im April 14. Somit ist mein Blog wirklich schon drei Jahre alt. Oder vier, je nachdem wie man es betrachten möchte.
Dank einer Autorin kam ich damals zum richtigen Bloggen, meine erste Rezensionsexemplare kamen von Im.press. Jedoch hat sich das relativ schnell gewandelt und verändert. Somit bin ich jetzt bei anderen Verlage und bin dankbar darum. Ich kann euch aber gar nicht sagen, welchen Verlag ich am meisten liebe, ich mag alle meine Verlage, mit denen ich zusammenarbeiten darf und die es auch zu schätzen wissen, das ich da bin :).

3. Weiß dein Umfeld davon, dass du bloggst? Wenn ja, was sagen sie dazu? Wenn nein, warum nicht?
Ja mein Umfeld weiß das ich blogge, können es nur teilweise nachvollziehen das ich so viel Zeit in meinen Blog stecke aber kein Geld will, ich sag mal soviel, dafür sind andere einfach viel, viel, viel besser als ich. Und dennoch findet ihr hier mein ganzes Herzblut. Ich sage eigentlich auch immer gleich dazu, wenn ich jemanden neues kennen lerne, ich bin eine Buchbloggerin, und das ist derzeit meine "Arbeit" nachdem ich ja sonst leider erkrankt bin.
Und die meisten finden es toll, und nerven mittlerweile das ich bitte ein Buch schreiben soll, das ist aber gar nicht so einfach, wie man es sich vorstellt. Irgendwie ist es auch nicht und besser gesagt, noch nicht dran.

4. Nutzt du Social Media? Und wie kann man dir folgen?
Ja ich nutze diese Möglichkeit, und ich hab das Gefühl, dass ich dadurch noch etwas mehr Besucher auf den Blog locken konnte.
Hier findet ihr mich:
-> Instagram
-> Facebook
-> Twitter
Hier bin ich bewusst unterwegs. Bei mir auf dem Blog gibt es ja noch das bloglovin, nutze ich aber nicht richtig, und noch Google+ nutze ich automatisch, weil mein Blog ja von Google kommt.

5. Gibt es etwas, was dich an der Bloggerwelt stört? Und was würdest du dir wünschen? 
(Trau dich und sei ehrlich)
Ich finde das Ellenbogen Prinzip ziemlich heftig, oder Blogger die andere gemein von der Seite anreden und denken, Sie seien so viel besser als der andere. Auch nervt es mich, wenn gewisse Blogger nur noch gucken, wie viele Follower hat der andere und ihn dann anschreiben, ich bin ja viel besser als du (ja leider schon erlebt), doch für mich kommt es nicht auf die Masse sondern auf den Einzelnen an, ich freue mich nach wie vor wenn neue Leute dazu kommen und bin nach wie vor traurig, wenn mich der ein oder andere verlässt und ich frage mich dann immer, was ist denn nun passiert, das Leute gehen.
Klar achte ich auf Follower Zahlen, doch nicht so, dass ich damit trumpfen möchte.
Was mich am meisten ärgerte in letzter Zeit sind so penetrante Blogger die es schaffen überall ihre Werbung zu posten, und wehe man sagt ihnen klar, das finde ich jetzt nicht ok, das dann eine extreme Schlammschlacht beginnt, man per WhatsApp, SMS oder Anrufen gestalkt wird. Was mich auch wirklich fertig machte, und wo ich lange nicht wusste, was ich machen sollte und mich diesbezüglich auch unsicher fühlte, letztlich für nicht Beachtung mich entschied, war die Morddrohung. Es war für mich wirklich hart und ich war ziemlich getroffen. Jetzt gehe ich auf die Straße und bin wirklich irre vorsichtig, was für mich als "Angstpatient" alles andere als angenehm ist. Aber langsam bin ich da auch drüber hinweg und ich denke es war nur heiße Luft (Ich hoffe es doch sehr).
Achja und die Eifersucht unter Bloggern ist wirklich gruselig, ok ich gebe es zu, hin und wieder gucke ich auch neidvoll auf den anderen und denke mir, schade, kein Glück und keine Freude gehabt, andererseits freue ich mich für den anderen weil er eine tolle Freude hatte.

6. Und was magst du an der Bloggerwelt?
Die Vielfalt.
Die Gemeinschaft.
Kommentare - die gezielt und bewusst gesetzt werden.
Autoren, mit denen ich mich austauschen darf (da zähl ich auch die Verlage).
Immer wieder auch mal etwas neues zu entdecken und im besten Fall selbst anwenden zu können.

7. Liest du auch außerhalb deines eigenen "Blogbereiches" oder liest du als z. B. Buchblogger nur Buchblogs?
Natürlich lese ich nicht nur Bücherblogs. Ich lese immer wieder unterschiedliche Dinge, wichtig ist mir nur, dass es auch etwas mit mir zutun hat und was mir selbst hilft mich weiter zu entwickeln oder zu schauen, wie es andere machen, oder einfach zu entdecken, das ich auch das schon so oder ähnlich umsetze.
Deswegen habe ich auch in die Gänseblümchen die ich Sonntags online stelle, andere Blogbeiträge dazu gestellt, die mir in der Woche etwas bedeuteten oder mir etwas zu sagen hatten. Auch neue Blogs stelle ich gerne einmal vor um zu zeigen, es gibt noch mehr tolles. Hier stelle ich aber Buchblogs, DIY´s, Fashion, Lifestyle und anderes vor.

8. Vernetzen ist wichtig. Hast du Lieblingsblogs? Zeig mal!

  • Mikkaliest -> Link
  • Anja Druckbuchstaben -> Link
  • Nur heute, ein ganz neuer Blog, ich kenne aber Tine persönlich auch wenn wir uns nun sechs Jahre nicht mehr gesehen oder gehört haben -> Link
Es gibt aber noch etliche Blogs mehr, die ich euch aber leider nicht alle zeigen mag, sonst würde es den Rahmen sehr sprengen. 

So das waren meine Antworten, wenn ihr Fragen habt, wenn euch etwas fehlt, oder wenn ihr selbst mitmachen möchtet, hinterlasst mir doch einfach euren Link.

Es grüßt euch herzlich Nicole


Kommentare:

  1. Hey Nicole,

    vielen, vielen Dank fürs Mitmachen! :)

    Das Ellenbogen-Prinzip stört mich auch sehr. Dabei wäre alles einfacher, wenn man sich an die Hand nimmt und nicht wegstößt...

    Ich wünsche dir einen schönen Abend!

    Ganz lieben Gruß
    Steffi
    www.angeltearz-liest.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Steffi
      danke das du deine Aktion in das Leben gerufen hast.
      Ja manchmal sollte man sich wirklich mehr an die Hand nehmen, aber manche sehen das so nicht, oder schaffen es nicht, weil sie angst haben, zu kurz zu kommen, andererseits gibt es auch wirklich tolle Dinge, ich hab liebe Leute kennenlernen dürfen, ich habe mich schon überraschen lassen dürfen und ich liebe dennoch meinen Blog.

      Löschen
  2. Ach ja deie negativen Beispiel kann ich so wenig verstehen, warum müssen Blogger das tun? Ich meine ... warum?

    Aber zum Glück gibt es ja noch andere unter uns, mit denen man durch dick und dünn gehen kann und mit denen man so wunderbar miteinander sein kann =)

    Ach warum sollte man Geld in den Blog stecken um gut zu sein? Darauf kommt es doch gar nicht ... meiner Meinung nach =)
    Das einzige was bei mir Geld gekostet hat, war das Design, aber dafür liebe ich es wirklich sehr ^^

    Liebste Grüße,
    Vivka

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Vivka
      warum kann ich dir leider nicht beantworten, aber ich kann dir sagen, das auch nicht jeder so ist :).
      Ja das Design sollte wirklich was besonderes sein, bei mir machte es eine liebe Freundin, die das echt gut kann. Leider haben sich hier zwar die Wege getrennt, aber nunja :).

      Löschen
  3. Huhu Nicole!

    Wirklich unglaublich, was du alles schon erlebt hast! Sowas ist mir wirklich noch nie passiert (zum Glück). Sehr tolle Vorstellung und Einstellung, aber das wusste ich ja bereits =). Ich fühle mich wirklich geehrt <3.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Anja :)
      Bist du dieses Jahr Samstags evtl auf der Buchmesse?

      Löschen
  4. Hallo Nicole,
    Schlammschlacht, Stalking, Morddrohungen? Ohwei, was hast du denn schon alles erlebt?
    Ich habe die Bloggerwelt bisher zum Glück nie persönlich von einer negativen Seite kennengelernt.
    Hauptsache du verlierst deine Freunde nicht am Bloggen!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freude! - sorry, verlier deine Freude nicht ;)

      Löschen
    2. Liebe Anja :)
      ich denke nicht, dass ich so schnell meine Blogliebe verlieren werde, ja ich muss gestehen, es gibt manchmal Durststrecken, aber das ist ja oft so, andererseits, gibt es auch manchmal richtig coole Aufschwünge, wenn Dinge passieren mit denen man gar nicht rechnet.
      Lieben Gruß Nicole

      Löschen
  5. Hey Nicole :)

    Das ist ja ganz schön heftig, was du da beschreibst ... ich meine, ich habe auch schon von eskalierenden Streits gelesen, aber so schlimm hatte ich das nicht gesehen.

    Ich denke auch, dass die Vielfalt etwas ist, was die Bloggergemeinschaft auszeichnet. Jeder Blog ist auf seine Art etwas besonderes :)

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Andrea
      naja in der Menge ist das gar nicht so viel.
      Klar gibt es doofe Dinge im Bloggerdasein, aber auch genauso tolle Momente.
      Sei es das man auserkoren wird, für besondere Aktionen, liebe Mails, nette Kleinigkeiten, man kann auch das gute in dem ganzen sehen, aber verschweigen wollte ich es dann auch nicht.
      Lieben Gruß
      Nicole

      Löschen
  6. Hallo liebe Nicole,

    jetzt komme ich endlich dazu, bei dir vorbeizuschauen!
    Deine Erfahrungen sind ja wirkliche erschreckend. Wie kommt man denn auf die Idee, jemanden wegen seiner Followerzahlen - egal ob mehr oder weniger - anzuschreiben? Dass Leser kommen und gehen, ist ganz normal. Bei mir lesen und kommentieren heute ganz andere Leute als vor vier, fünf Jahren. Mein Lesegschmack ändert sich und damit auch die Bücher, über die ich schreibe. Und natürlich verändern sich auch meine Leser. Ich freue mich immer riesig, wenn jemand meinen Blog liest, der gar nicht bloggt, sondern sich einfach als Buchliebhaber im Netz herumtreibt.
    Diese Leser bekommt man meistens gar nicht mit, da sie eher nicht kommentieren. Aber eine hat jetzt sogar zu unserem Bücherstammtisch gefunden und ich finde das so genial!
    Lass Dir das Bloggen nicht vermiesen und umgib dich mit Leuten, die mögen, was Du tust. :-)

    Ganz liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mona,
      Ja da hast du recht mit den Lesern, die man so gar nicht mitbekommt.
      Und ich bin irre dankbar um diese Menschen :).

      Sei lieb gegrüßt
      Nicole

      Löschen
  7. Hey Nicole,

    Schön, dich über diese Aktion näher kennenzulernen.
    Du scheinst ja schon ein paar heftige Sachen erlebt zu haben. Gestalkt, SMS oder Anrufe habe ich bisher zum Glück nicht bekommen. Ich weiß gar nicht, was das bringen soll. Schön, dass du dich davon nicht unterkriegen lässt.
    Die Vielfalt und Hifsbereitschaft, die ich bisher erfahren durfte, finde ich auch ganz klasse.
    Ich wünsche dir weiterhin viel Freude beim Bloggen.
    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Moni
      Ich wünsche dir auch weiterhin viel Freude und Erfolg beim bloggen ☺

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole