Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Freitag, 15. Juni 2018

093/2018) Und wer rettet mich?

Titel: Und wer rettet mich?
Autorin: Stefanie Neeb
Seitenanzahl: 265 Seiten
ISBN: 978-3-7335-0336-9
Verlag: S Fischer Verlage -> Link
Preis: 9,00 €
Alter: ab 12 Jahren
ET: 25.04.2018 

Copyright des Covers: S Fischer Verlage

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





Meine Meinung zum Jugendbuch:
Und wer rettet mich?

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch kam mir aufgrund des Covers und auch des Titels sehr spannend vor, denn mal ehrlich, wer will nicht einfach mal gerettet werden (wenn er in der Bredouille steckt)?
Ich selbst kenne diese Frage auch noch aus meinen 20ern, immer wieder suchte ich jemanden, der mich „rettet“, bis ich wieder heile bin, doch mein Weg führte mich letztlich doch anders, und das ist gut.
Letztlich war ich auf das Buch sehr gespannt, und wollte mich zeitgleich überraschen lassen, was mich erwartet.

Inhalt in meinen Worten:
Kim wacht auf, und auf sie warten Polizisten, denn es ist etwas schreckliches passiert, die Location wo sie und ihre Freunde, bzw Jahrgangsstufe, ihr Abi feiern, ist abgebrannt, ihr Freund Jasper liegt im Krankenhaus und der Verdacht steht im Raum, das Jasper das Unglück herbeigeführt hat, doch was stimmt wirklich, und was ist, wenn das Herz das einst jemanden anderen gehörte, nur für diesen jemanden war man unsichtbar, diesen Menschen wieder entdeckt und alles nicht mehr so ist, wie es mal war.
Tja diese Frage muss sich Kim stellen, und gleichzeitig muss sie erkennen, innerhalb in wenigen Sekunden, da kann das Leben Kopf stehen.
Die Frage die im Raum steht, wer ist wirklich der Täter, wer ist Kim und was bedeutet ihr Ben?
Das entdeckt ihr in diesem Buch.

Wie ich das gelesene empfand:
Anfangs tat ich mir etwas schwer, die Autorin spricht in diesem Buch sehr oft die Jugendsprache mit diversen Ausdrücken, doch genau das macht das Buch auch wirklich authentisch. Als ich also mich voran gearbeitet hatte, mich Kim näherte und ihre Geschichte erlebte, war ich irgendwie recht schnell am Ende angekommen und staunte, was das Mädchen alles erlebte. In wenigen Wochen muss sie Erwachsen werden, erkennen wer und was sie ist, und gleichzeitig ihr Herz in Ordnung bringen, das nicht alles gelingt in wenigen Wochen ist klar, aber Kim lässt sich nicht unterkriegen, doch wie sie sich letztlich entscheidet, wer ihr Herz erobert, wer für den Brand zuständig ist und wie Kim sich wieder mit ihrer Besten Freundin versteht, das erfahrt ihr, wenn ihr in das Buch blickt, jedoch kann ich sagen, das Ende fand ich etwas künstlich und nicht ganz passend für das Buch, andererseits gab es dadurch noch einmal eine wirkliche Überraschung und das fand ich gut.

Kim:
Am Anfang hätte ich Kim mit ihrer Art gerne an die Wand geklatscht und sie geschüttelt, doch nach und nach verstand ich sie, wollte mit ihr und durch ihre Augen erkennen was passiert ist. Ich konnte mich aber nicht mit allem eins zu eins mit ihr verbinden und manchmal dachte ich mir auch, Kim handel doch bitte mal etwas erwachsener, doch das ist nicht immer so einfach.
Kim hat zwei Menschen lieb, ihren Jasper aber auch Ben, und für sie muss klar werden, was passiert ist und wen sie wirklich nachgehen möchte. Jasper hätte ich in diesem Augenzug gerne hin und wieder mal verhauen, auch wenn er gerade im Krankenhaus lag, doch so kann man doch nicht mit der Freundin umgehen, denn vielleicht kam genau das was kam deswegen, doch es gab viele Gründe warum etwas so passierte, wie es passiert ist.
Toll finde ich, dass die Beste Freundin wieder zurückkam, obwohl und gerade zwischen Kim und ihr viel passiert ist, und doch in der Not erkennt man die wahren Freunde, somit ist es auch eine wirkliche Freundschaftsgeschichte.

Themen: 
Obwohl die Autorin eine oberflächlich wirkende Geschichte geschrieben hat, geht sie in die Tiefe, und manches spricht sie nur an, und will es nicht weiter ausführen, anderes macht sie bewusst klar, das z.B. Drogen keine Chancen zu geben sind. Denn Kim hat mit Alkohol und Drogen eine Menge Erfahrung und kommt dadurch wie ein Bad Girl hervor.
Ich finde es auch positiv, das sie so einen wichtigen Blick auf Freundschaft legt, und klar macht, man hat immer die Wahl, auch wenn es vielleicht weh tut sich entscheiden zu müssen.

Spannung:
Die typische Spannung ist nicht ganz vorhanden, dafür will man einfach mit Kim ihre Geschichte erleben um zu erfahren, was wirklich passierte und zu erkennen was Kim zu erkennen hat, nämlich wer sie ist, was sie will, und was ihr Herz fühlt. Obwohl sie wirklich eine Menge Ärger an ihrer Backe hat, ist sie ein starkes Mädchen, das zwar nicht auf alle Menschen Bock hat, aber auch nicht alle auf sie, deswegen heißt sie auch Grashüpfer, was es damit auf sich hat, muss Kim euch selbst sagen, aber nur so viel, manchmal ist es gar nicht so einfach ein Bad Girl zu sein, und seine eigene Geschichte zu erleben ohne durchzudrehen.
Und genau darin liegt auch wirklich die Spannung und der Clou des Buches.

Empfehlung:
Dieses Buch ist ein Buch indem man erkennt, wie schwer es manchmal ist Erwachsen zu werden, man kann dieses Buch schnell lesen und hat das Gefühl eine tolle Welt für kurze Zeit zu erleben, kann aber auch genauso gut wieder auftauchen und dann selbst sein Leben wieder leben, nur vielleicht mit dem ein oder anderen Hinweis für sich selbst.
Wer jedoch etwas sucht, das wirklich tiefer geht, und auch hängen bleibt, könnte so wie ich, dieses Buch aus der Hand legen und denken, ok danke Kim das ich dich kennenlernen durfte, aber ich glaube du bleibst mir leider nicht lange haften, es ist ok aber mir fehlte noch etwas um tiefer mit dir zu gehen, jedoch frage ich mich, ob du dein FSJ antrittst und wenn ja wohin es dich verschlägt und wie es dir mit Jasper und Ben weiter ergehen wird.

Bewertung:
Ich möchte der Geschichte von Kim gerne vier Sterne geben, weil die Geschichte mich unterhielt, mich auch fesselte für kurze Zeit, aber leider lies mich das Buch auch viel, viel, viel zu schnell wieder los und Kim biss sich nicht fest.

_____________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 17.06.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
https://www.thalia.de/shop/home/rezensent/?rezensent=114730
*Was liest du unter Seelensplitterchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole