Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 11. Juni 2018

089/2018) #Grace

Titel: #Grace
Autor: Kyle Idleman
Übersetzung: Renate Hübsch
Seitenanzahl: 192 Seiten 
ISBN: 978-3-7655-0987-2
Verlag: Brunnen -> Link
Preis: 16,00 €
ET: 19.12.2017

Copyright des Covers: Brunnen Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::






Meine Meinung zum christlichen Sachbuch:
#Grace

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch entdeckte ich, weil für mich das Thema Gnade eine sehr wichtige Rolle spielt, Gnade kann man sich nicht verdienen, man bekommt sie geschenkt, gleichzeitig war ich skeptisch, denn ich weiß was passieren kann, wen man von der anderen Seite des Pferdes purzelt und die Gnade überbetont, es kann zu einer Spaltung kommen, und ich bekam damals die Spaltung von Wort und Geist und den Jesusfreaks in Nürnberg mit, und noch heute tut mir das sehr weh und es hat mächtige Spuren hinterlassen, deswegen war ich auch skeptisch, denn wird mir das Buch wieder Gnade überbetonen, so wie es bei Not a Fan passierte?
Ich war überrascht.

Inhalt in meinen Worten:
In drei großen Kapiteln handelt Kyle das Thema Grace/Gnade ab. Jedoch einfühlsam und prägnant und gleichzeitig wieder sanft wie eine Feder und zweischneidig wie ein Schwert. Die drei Kapitel haben jeweils noch Unterthemen und jedes Thema an sich, ist wichtig und wertvoll betrachtet zu werden.
Sei es: größer als unsere Fehler ist die Gnade, Gnade ist wunderschön, sie ist größer als alle Verletzungen (ohne das Kyle das schlimme was jemanden passieren kann weg redet), größer als jeder Lebensumstand und vor allem eines, man kann sie zwar wie einen Frosch von allen Seiten betrachten, auch von innen indem man den Frosch aufschneidet, doch letztlich ist die Gnade und der Frosch danach tot.
Ein Thema, das jeden Christen etwas angeht, egal ob Charismatisch oder nicht, es lohnt sich dieses Thema zu entdecken!

Wie ich das gelesene empfand:
Dieses Buch konnte ich und vor allem wollte ich nicht in einem Rutsch lesen, ich wusste, Gott will mir mit diesem Buch etwas sagen, und so war es auch. Grace ist für mich jetzt etwas greifbarer geworden und andererseits wieder nicht, denn sie ist einerseits greifbar, andererseits unfassbar groß, breit und tief.
Ich war skeptisch am Anfang bei diesem Buch. Denn das erste Buch was ich von diesem Autor entdeckte,  bzw den Film war Not a Fan und dieser Film bzw das Buch brachten mich ziemlich in Glaubenszweifeln, kann ich jemals errettet werden, werde ich jemals genügend sein, was ist mit meinen schlimmsten Fehlern, oder wo ich Jesus brav neben mir laufen lasse, aber ich nicht ihm nachlaufe, deswegen legte ich irgendwann auch Not a Fan auf die Seite und versuchte weiter zu machen wie bisher und das ohne mich selbst zu Geiseln.
Als ich dieses Buch anfing zu lesen und erkannte wohin mich Kyle Idleman führen möchte, war ich einfach happy, einerseits manches wusste ich, manches ging aber extrem noch einmal an meine Substanz und brachte mich zum nachdenken, zum dankbar sein, zum beten und zum nachschlagen in der Bibel, wobei die Bibelstellen in der Regel ausgeschrieben sind in diesem Buch.

Themenauswahl:
Die Themenauswahl ist so gestaltet, das man einfach ein Kapitel lesen kann, und zu einem anderen springen könnte, man kann das Buch aber auch wirklich von hinten nach vorne lesen und einfach erstaunen wie wertvoll der Autor mit dem Thema Gnade umgeht.
Am meisten berührte mich das Thema Gnade und Dankbarkeit und inwieweit das zusammenhängt, als er dazu auch noch eine Bibelstelle ansprach, die mir selbst so einiges aufgezeigt hat mit der Dankbarkeit merkte ich, das es mir einfach wohltat dieses Buch zu lesen. Kyle ist von dieser harten Sache die in Not a Fan abgeht, nicht ganz abgewichen, bringt aber deutlich zum Vorschein, das ohne Gnade einfach nichts geht, und das ist richtig gut, das er da selbst noch eine Erkenntnis hatte.

Kyle:
Ich finde den Pastor interessant, er erwähnte in diesem Buch immer wieder auch etwas von seinem Leben, von seinen Schwächen und Stärken, aber nicht so das er sich selbst verkauft, sondern stets Jesus in den Mittelpunkt rückt, dabei bleibt er ehrlich und authentisch und lädt ein, seine Gedanken nachzuvollziehen und sich wirklich intensiv mit ihm auf die Spurensuche Gnade zu machen.
Was bedeutet das er auch Anregungen gibt, Übungen oder Gedanken selbst auszuprobieren, und immer wieder hat er lustige Gedankenspiele mit im Buch versteckt, so das es einfach fällt ihm zu folgen und dem gelesenen zu folgen. Angenehm und dennoch scharf wie ein Schwert.

Sprache im Buch:
Das Buch ist einfach übersetzt, so das wirklich jeder sich aus diesem Buch das picken kann, was er gerade für sein Leben und seine Situation braucht. Es gibt kaum Fachsprache und die christliche Fachjargon Sprache ist auch locker und angenehm gestaltet, so das jeder mitkommt, sei es der Neustarter im Glauben, oder alte Hasen im Glauben.
Für mich ist dieses Buch mit einem Mal durchlesen jedoch nicht fertig, dieses Buch fordert nachdem ich es gelesen habe, noch einmal dazu auf, das gelesene zu lesen und noch einmal etwas mehr zu vertiefen, und ich bin gespannt, was mir dann auffällt.

Empfehlung:
Dieses Buch finde ich klasse, es berührt, prägt, ermuntert, rüttelt auf und ist dennoch liebevoll in sich. Wer sich näher mit der Gnade beschäftigen möchte, sollte auf jeden Fall zu diesem Buch greifen, denn einfach und kurz aber leicht verständlich und dennoch an das Eingemachte zu gehen, ist einfach gut gewählt.
Für mich ein wertvoller Zeitbegleiter der mich ermutigt, alte Dinge aufzugeben die mir weh tun, und neuen Dingen Raum zu geben.

Empfehlung:
Wie mich dieses Buch forderte, berührte und anstachelte, finde ich genial. Es ist bei weitem nicht so drastisch wie es bei Not a Fan der Fall ist, aber dafür ist es tiefer gehend und macht nicht so viel Angst, wie es bei Not a Fan der Fall für mich war. Der Autor betont die Gnade nicht über wie es gewisse Gruppierungen machen, sagt aber auch, das ich einfach nichts dafür tun kann, geliebt zu werden vom Herrn und das ich einfach Ich sein darf, mit allen Stärken und Schwächen und das es einfach wichtig ist, das ich Jesus in meinem Alltag suche.
Und weil mir das so gut getan hat, dieses Buch zu lesen und zu entdecken, durch die Themen Stück für Stück durchzugehen und mich berühren zu lassen gibt es fünf Sterne! Am liebsten 10 und ich erwähle dieses Buch als ein Monatshighlight Juni.

____________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 17.06.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Verlagsseite Brunnen
*Was liest du unter Seelensplitterchen


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole