Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 31. März 2018

049/2018) Die Bremer Stadtmusikanten was wirklich geschah Oskar ganz nach oben

Titel: Die Bremer Stadtmusikanten - was wirklich geschah Oskar ganz nach oben
Autorin: Gerlis Zillgens 
Illustrationen: Katja Jäger
Seitenanzahl: 75 Seiten
ISBN: 978-3-943086-53-9
Verlag: Südpol Verlag -> Link
Preis: 12,90 €
Alter: ab 7 Jahren
ET: 28.02.2018

Copyright des Covers: Südpol Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kinderbuch:
Oskar ganz nach oben

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch habe ich in der Verlagsvorschau entdecken dürfen, und bestellte mir dieses und ein anderes zum Rezensieren. Nachdem der Verlag aber nicht mitteilte das meine Nachricht ankam, ging ich davon aus, das es nicht klappen würde, aber Überraschung das Buch und das andere erreichten mich.
Mich inspirierte der Titel des Buches dazu, das ich es entdecken wollte, denn die Bremerstadtmusikanten kenne ich einfach schon so lange. Immer wieder staune ich, was man mit dieser Tiergeschichte doch alles anstellen kann.
Umso mehr war mir wichtig zu erfahren, was die Autorin mit dieser Geschichte wohl gemacht haben wird.
Und nachdem ich unbedingt ein Buch für die U-Bahn brauchte um unterwegs etwas lesen zu können, musste eben Oskar mit, und dort haben schon Kinder das Buch entdeckt und waren ganz neugierig, leider konnte ich zu diesem Zeitpunkt noch nicht so viel über das Buch erzählen, das hole ich jetzt aber nach.

Inhalt in meinen Worten:
Oskar ist ein kleiner Hund, nein er ist ein Welpe. Seine Eltern müssen eine Reise machen, wo er jedoch nicht mitkann und deswegen bei Opa landet.
Dort muss er auch eine neue Klasse kennenlernen. Da gibt es aber zwei, die meinen es gar nicht gut mit Oskar, und es gibt Tiramisu, nein nichts zu essen, sondern ein kleiner Pudel, um ganz genau zu sein eine kleine Pudelin. Gemeinsam hecken sie einen Plan gegen die Widersacher aus und schaffen es damit einen merkwürdigen Fall zu lösen.
Wie das von statten ging, na einfach selbst zum Buch greifen und die Welt von Oskar entdecken.

Wie ich das Buch empfand:
Aus Kinderaugen wird dieses Buch geliebt werden, aus meinen Erwachsenen Augen bin ich ein bisschen kritischer.
Die Gestaltung des Buches ist sehr farbenfroh, was ansprechend ist, die Tiere aus der bekannten Geschichte kommen auch drin vor, und es gibt noch andere Tiere die es zu entdecken gibt, so auch die Lügnerische Ziege (zumindest meines Verständnisses nach) aus Tischlein deck dich.
Oskar ist ein liebenswerter Hund, der einerseits Heimweh hat, sich andererseits in der WG von seinem Opa auch wohlfühlt.
Wer da alles in der WG zu treffen ist.
Ein Hahn, der das flattern verlernt hat.
Eine Katze, die Übergewichtig ist.
Ein Esel der besonders ist.
Ein Hund der der Opa von Oskar ist.
Und Oskar.

Kritik:
Ich finde es schwer, das es einerseits liebevoll und nett suggeriert wird, wenn man sich bewegt, nimmt man ab und man muss halt die leckeren Dinge einfach mal nicht essen, schon nimmt man ab,  aber das ärgerte mich auch ein bisschen. Wer mit Übergewicht lebt, sei es wegen Krankheit und Medikamenten, oder weil eine andere Stoffwechselstörung vorliegt, weiß das abnehmen einfach nicht so einfach ist. Und das es überhaupt nicht richtig ist, jemanden unterschwellig mitzuteilen, wenn du abnimmst bist du schön, das hat das Buch mir aber vermittelt, und tat mir dann etwas weh, denn ich weiß wie ich als Kind immer wieder angemahnt wurde, und auch verletzt worden bin, und ich sogar so ein Kinderbuch dann geschenkt bekam, als Kind ist mir das aber im Buch nicht aufgefallen, erst durch dieses Buch ist es mir wieder mehr in die Erinnerung gekommen. Das ist zwar hier ein Kritikpunkt, der mir persönlich echt wichtig ist, aber keine Angst, wenn ihr ohne Hintergedanken an das Buch heran geht, kann es sein, das es euch gar nicht auffallen wird, und ihr einfach das Kinderbuch zu schätzen wisst.

Stärken:
Ich finde es toll, das die Autorin diese altbekannte Kindergeschichte neu umgeformt hat, und die Idee hatte, die Bremer Stadtmusikanten in das Hier und Jetzt und in die heutige Zeit zu schreiben. Denn somit wird auch positiv die Schwäche vom Alter angesprochen, aber mit den Stärken, die ein Alter auch mit sich bringt. Weisheit und doch lebt in jedem Erwachsenen immer noch ein Kind.
Einfach toll.
Auch finde ich die Charakter Entwicklung im Buch toll. Die Zeichnungen im Buch sind kreativ und ich muss dazu sagen, ich finde gerade die Pudel Dame wunderschön gestaltet und auch Oskar und das ganze drumherum ist wunderschön gezeichnet. Toll finde ich, das in diesem Buch sogar eine Postkarte beiliegt.

Empfehlung:
Mögt ihr es, Kindergeschichten neu zu entdecken, vielleicht auch mit ein klein wenig anderem Handlungsstrang und dennoch ist es die Geschichte die ihr schon kennt? Dann werdet ihr auch Oskar mögen.
Mögt ihr es, Träume groß werden zu lassen und mit euren Kindern zu träumen? Dann werdet ihr hier bestimmt den ein oder anderen Traum mit dem Kind entwickeln.
Das Buch ist übrigens Kindgerecht gestaltet  und für Erstleser ein wunderschönes Buch. Es gibt sogar Antolinpunkte die man sammeln kann.
Obwohl ich das Buch bis auf einen einzigen Punkt toll finde, muss ich dennoch sagen, das auch Menschen die „dick“ sind liebenswert sind, sich bewegen können und richtig tolles auf die Beine stellen können, und gerade das sollte man auch Kindern vermitteln.
Deswegen entdeckt bitte zusammen mit eurem Kind die Geschichte und lasst euch nicht von meiner Kritik abschrecken.

Bewertung:
Ich gebe Oskar vier Sterne. Ich finde es toll, wie die Autorin die Bremer Stadtmusikanten neu geformt und in das Hier und Jetzt gesetzt hat. Obendrein sind manche Witze im Buch einfach herrlich und gerade für ältere Semester ein Grund um kugelnd auf dem Boden zu liegen.

___________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 01.04.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du unter Seelensplitterchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole