Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 7. Mai 2018

070/2018 Das Reich der sieben Höfe Sterne und Schwerter + Hörbuch: 22

Titel: Das Reich der sieben Höfe Sterne und Schwerter Teil 3
Autorin: Sarah J. Maas
Übersetzung: Alexandra Ernst
Seitenanzahl: 748 Seiten und 1485 Minuten
ISBN: 978-3-423-76206-9 
Verlag: dtv -> Link und DAV -> Link
Preis: 21,95 €
Alter: ab 14 Jahren (laut Verlag)
ET: 09.03.2018 Buch und 29.03.2018 Hörbuch

Copyright des Covers: dtv Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Meine Meinung zum Buch:
Das Reich der 7 Höfe
Sterne und Schwerter

Aufmerksamkeit:
Nachdem ich diese Reihe begonnen habe, den zweiten Teil nicht so toll fand, aber dennoch sehr gespannt war, wie es weitergehen wird, musste auch dieses Buch konsumiert werden.
Dieses mal kam ich nicht ganz so schnell durch wie ich das mir gewünscht habe, einfach weil da ganz schön viel drin gesteckt war.
Was da alles im Buch steckte und wie ich diese dritte Geschichte empfand, das versuche ich euch in den nächsten Zeilen näher zu bringen, übrigens, zu erst habe ich das Buch gelesen, jeweils um ein zwei Kapitel dann hörte ich das Hörbuch, weil beides sich wunderbar ergänzte und ich mir dadurch etwas leichter tut, ein Grund warum ich dann letztlich etwas länger als gewollt brauchte. Aber schleppt mal bitte ein 750 Seiten schweres Buch durch die Gegend, das ist fast unmöglich, deswegen ist es auch nicht in der Lesewelt aufgetaucht weil ich ja Hörbücher dort meist nicht erwähne. 

Inhalt in meinen Worten:
Krieg – was tust du, um dein geliebtes Reich, deine Familie, deine liebsten zu schützen?
Was machst du, wenn dir offenbart wird, das du ein Kind bekommst, wenn du dich selbst entdecken musst und zwar nicht das Gute in dir, sondern das Alptraumhafte das in dir schlummert?
Was machst du wenn deine Schwestern plötzlich eine größere Rolle in deinem Leben spielen, als sie dürften?
Diese Frage muss sich unsere liebste Feyre stellen. 
Wird sie sich selbst verlieren, oder finden und dafür beitragen das alles eine Endung und Wendung nimmt, das alles so ist, wie es sein soll, auch wenn es alles kostet? Das erfahrt ihr, wenn ihr das Buch entdeckt.

Wie ich das gelesene empfand:
WUHUU, was für ein Ende, was für eine Geschichte, was für Wendungen, was für eine Schlacht und was für heftige Liebesszenen dieses mal wieder dabei waren.
Ich kann nur sagen, dieses Buch würde ich nicht unter 16 Jahren empfehlen, so blutdurstig und brutal das Buch ist, gerade hier dieser Teil ist ein Kriegsepos, ein Buch das aufzeigt, wohin Krieg führen wird, und was es einen kosten kann, alles in die richtige Form wieder zu bringen.
Immer wieder musste ich mit Feyre mitleiden und gleichzeitig musste ich hin und wieder auch meinen Kopf schütteln und sie schütteln.
Dieses mal ist sie nicht nur Sklavin, sie ist Seelenverwandte und bekommt dadurch so vieles mit, dem sie wohl niemals so rechnete, gleichzeitig schleust sie sich als Spionin ein und muss gucken, das sie das irgendwie alles richtig managt. Respekt, wer kann so etwas in so einer Welt schaffen, ohne hin und wieder durchzudrehen?

Die Welt der sieben Reiche:
Eines muss ich Sarah J. Maas lassen, ihre Welten, die sie schafft sind besonders. Doch gerade in diesem dritten Teil schafft sie das unmögliche und steigert richtig die Welt und ihre Dinge. Sie schafft eine Welt in der ich nicht leben möchte und doch zeitgleich neugierig bin, wie ich mich schlagen würde. Wäre ich so stark und so gewieft wie es die Figuren waren, wie das Land?
Gerade das hat mich eben auch begeistert, das mich Sarah mit ihrer Geschichte richtig verbinden konnte und zeitgleich meine Fantasie herausgefordert hatte und mich umhüllte mit der Dunkelheit und zeitgleich einzuweben in eine helle Welt. 
Es steckt so unendlich viel in dieser Geschichte, und doch ist manches Leid einfach nicht auszulöschen und tot zu schweigen. 
Denn das schaffte Sarah, ihre Welt ist facettenreicher als bei manch anderem Highfantasy Autor.
Charaktere:
Manches blieb offen, das meiste wurde so besonders geformt, gestaltet und mit liebe gezeichnet, das ich nur staunen kann. Wo mir Band 2 nicht gefallen hatte weil es zu viel Sex gab, hält sich das in Grenzen, aber dafür ist der Krieg und wie die Figuren damit umgehen, heftig und dennoch realistisch.
Wie die Figuren sich gegenseitig ergänzten, und gleichzeitig wie viele Figuren gehen mussten, sich verwandelten und/oder einfach viele Fragen geklärt wurden und gleichzeitig wieder neue Fragen aufwarfen, das kann nur die Autorin.
Für mich war nicht mal allein Feyre die wichtigste Figur, dieses mal war es auch ein Wesen, das komplett anders ist, als alles was ich in dieser realen Welt finden könnte.
Mit dem geliebten von Feyre wurde am schlimmsten umgegangen und ich muss sagen, hier habe ich immer wieder mitgelitten und sogar die ein oder andere Träne vergossen, wenn ich das in meine Welt umsetzt, weiß ich nicht, ob alle sich so gut und hin und wieder dezent dumm verhalten würden und zeitgleich so klug, wie es die Figuren in dieser Geschichte schafften.

Spannung:
Hier hatte das Buch manche Durststrecke, die ich überwinden musste, das gelang aber relativ gut. Ich finde manche Kampfes und Kriegsszene musste ich erst mal verdauen, und nicht immer konnte ich kurz vor dem schlafen gehen, das Buch lesen, denn sonst hatte ich eine durchwachte Nacht, die ich dann nicht mal mehr für das lesen des Buches nehmen konnte, weil ich erst mal wieder runter kommen musste.
Irgendwie hoffe ich sehr, das der vierte Band noch mehr Fragen, die offen geblieben sind, zu beantworten und ein Ende das mehr als Voluminös ist, zu finden. Wer weiß was mit dem Kind passiert.
Doch das gelang der Autorin hier wirklich, auch wenn ich wie gesagt die ein oder andere Durststrecke hatte, so war recht schnell die Spannung wieder da.

Schreibstil:
Ich finde dieses mal war das Buch nicht so einfach gestaltet, wie es im ersten und zweiten Band noch war, es war dieses mal etwas schwerer, doch es lohnt sich durchzuhalten und nicht genervt das Buch wegzulegen, nur weil es am Anfang etwas zäher war.
Gut fand ich, dass sich Hörbuch (Dank der Stimme der Sprecherin) und Buch so wundervoll ergänzten und ich auch durch das Hörbuch lernte, wie man richtig manche Namen aussprach, denn das war mir manchmal ein kleineres Rätsel. 
Sarah weiß eben, wie sie mit ihrer Art und Weise die Leser an sich bindet.

Hörbuch:
War im zweiten Teil der Reihe die Mischung von Erzähler und Erzählerin etwas ausgeglichener kam es dieses mal dazu, das die Erzählerin mehr am Werk war, die Musik als Hintergrund half, um wirklich mal kurz von der Welt aufzutauchen, um gleich wieder abzutauchen.
Bewegend fand ich, das durch das Hörbuch die Geschwister Liebe so eine besondere Bewertung bekam, diese ging mir beim lesen hin und wieder flöten.

Bewertung:
Wenn ihr das erste und zweite Buch der Reihe mochtet, dann kann ich mir vorstellen, das ihr diesen Teil noch mehr mögen wird, wenn ihr jedoch keine Blutrünstigen Geschichten mögt, rate ich euch, euch gut zu überlegen ob ihr weiter abtauchen wollt, denn manche Szene begleitete mich durch die Nacht.
Trotzdem bin ich mehr als froh das ich weiß wie die Geschichte weiterging und was für Dinge passierten, denn dazu war einfach zu viel Bewegung vorhanden, wer Herr der Ringe und der kleine Hobbit als Film mag, wird eben auch diese Geschichte mögen.

Bewertung:
Obwohl mir der dritte Teil jetzt wirklich gut gefallen hat, reicht es nicht für fünf Sterne, die Durststrecken und die Längen waren manchmal zu viel, und auch das manche Szene wirklich extrem heftig beschrieben war, dennoch Chapeau für diesen Erzählstrang für diese Geschichte, so gut wie Sarah schafft das leider wirklich nicht jeder Autor oder Autorin!
Deswegen gibt es vier gute Sterne. 


_________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 13.05.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter Buch und Hörbuch
*Weltbild
*Thalia
________________________

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole