Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 1. Mai 2018

067/2018) Weltenamulett das Erbe der Trägerin

Titel: Weltenamulett Das Erbe der Trägerin
Autorin: Ann-Kathrin Karschnick -> Link
Seitenanzahl (Laut Tolino): 252 Seiten
ASIN: B07CKN5SCY
Verlag: Selfpuplishing
Preis: 3,99 €
Alter: ab 14 Jahren
ET: 01.05.2018

Copyright des Covers: Alexander Kopainski!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::






Meine Meinung zum Jugendbuch:
Weltenamulett 
Das Erbe der Trägerin

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch hab ich nur entdeckt, weil ich angeschrieben wurde, ob ich dieses Buch lesen möchte, wobei ich einmal derjenigen schon sagte, ich möchte lieber keine Bücher und aus der Datei bzw Karteikarte verschwinden weil ich einfach selbst nicht mehr so gerne Selfpuplisher lese, weil von 10 Selfpuplishern Büchern meist nur 2 gute dabei sind. Dennoch machte mich die Inhaltsangabe neugierig und ich fragte mich, was wird das wohl für ein Buch sein, also sagte ich zu.
Ob mir das Buch wohl gefallen hat? Wie ich über den Inhalt denke, und warum ich es gemein finde, das manche Epiloge echt grausig gemein sind?
Das versuche ich euch in den nächsten Zeilen näher zu bringen.
Übrigens in diesem Jahr hatte ich schon so einige Wunder mit Selfpuplishern erlebt, sei es I.L. Krauß oder nun diese Autorin.

Inhalt in meinen Worten:
Du darfst Geburtstag feiern, leider ohne deine Mutter, denn diese gibt es nicht mehr. Dein Vater Phillip und deine beste Freundin wollen aber mit dir feiern. Nach einem erfolgreichen Geburtstag findest du aber eine ausgestopfte Katze, die einst deiner Oma gehörte und in diesem ausgestopften Tier steckt ein Amulett, das dich auf einmal in eine völlig fremde unbekannte Welt bringt, dort musst du dich auch erst einmal zurechtfinden, wäre da nicht das Attentat auf den König, das dann doch keines ist und du ungewollt verheiratet wirst, willkommen im Leben von Melissa.

Wie ich das gelesene empfand:
Dieses Buch ist für mich ein Abenteuer gewesen, der dritten Art. Einerseits war ich hin und wieder echt genervt von den Sätzen, wo Worte auftauchten, die da nicht hingehörten, und das manches doch etwas langatmig erzählt wurde, andererseits hatte ich das Gefühl manche Szenen aus anderen Filmen und Geschichten zu kennen und doch war diese Geschichte etwas völlig anderes.

Stärken in der Geschichte:
Die Autorin geht nicht zimperlich mit ihren Figuren um, und der Leser darf sich wirklich auch mal auf „Tode“ freuen, und nicht immer nur den Sonnenschein, der oft in ähnlichen Büchern geboten wird, und auch bekomme ich mit, das Melissa das nicht gerne macht, was sie machen muss und bei jedem Angriff und Kampf einfach mit jedem mitfühlt und sich schuldig fühlt, bis das Amulett mehr Kraft über sie bekommt, da macht sie sich klar, wer sie ist, und doch muss sie sich selbst erst einmal finden. Somit eine Jugendliche, die ich auch im Hier und Jetzt treffen könnte, mit keinen übertriebenen Allmachtsgefühlen, sondern wirklich echt und authentisch, das fand ich richtig gut.
Die Geschichte über ihren anvertrauten fand ich auch sehr berührend. Ich will mir gar nicht vorstellen zusehen zu müssen, wenn neben mir meine Familie abgeschlachtet wird, und dann noch zusehen zu müssen, wie meine Frau, die es nicht freiwillig wurde, aber dazu mehr im Buch, von mir getrennt wird und ich nicht helfen kann, ich glaube das wird echt schlimm sein, allerdings bevorzuge ich an meiner Stelle Männer ;).

Schwächen der Geschichte:
Manches mal hatten sich zu viele Worte in einen Satz geschlichen die dann das flüssige Lesen erschwerte, ich denke, das diese Fehler aber nicht störend sein müssen, wenn man sich wirklich einfach nur auf die Geschichte von Melissa einlässt.
Was mich jedoch etwas störte, das ich manchmal das Gefühl hatte das Logikfehler in der Geschichte sind, so ist sie auf einmal in einem anderen Ort wo sie vorher nicht war, die Rolle als die Familie ausgelöscht wurde, war wie ein Streif aber ging nicht wirklich so, das ich das Gefühl hatte zu verstehen, was wirklich alles noch zusätzlich geschah. Hier hätte ich mir rundere Übergänge in den nächsten Teil der Geschichte gewünscht.

Spannung:
Obwohl es wirklich Punkte gab, wo ich mir dachte, kann das etwas schneller gehen, war die Geschichte dennoch spannend und hielt mich in ihrem Bann fest. So war ich auch jedes mal auf das neue gespannt, wohin mich diese Geschichte wohl führen wird, und wie Melissa sich schlagen wird.

Charaktere:
Ich finde es genial, das eine Autorin sich auch mal traut, gerade in einem YoungAdult Bereich einfach mal auch Menschen sterben zu lassen, manchmal wirklich grausig und brutal, so das mir ein paar mal die Gedanken kamen, stopp nicht noch mehr, bitte nicht noch jemand, und genau das hat mir dann letztlich auch gefallen, das es zwar „blutrünstig“ war, aber eben realistisch und keine Heiter Teiter Welt. Genial.
Ich bin auch gespannt wie es mit Melissa und ihrer Weltreise durch die verschiedenen Welten wohl weiter gehen wird, wie ihre Geschichte mit ihrem Mann verlaufen wird, und wen sie noch treffen wird, denn dieses Buch ist nur ein Auftakt einer Reihe, der aber mit den Charakteren allemal gelungen ist.

Sprache:
Relativ einfach gehalten, das einzige was mir auffällt das ich nicht wusste wie man manche Namen richtig auszusprechen hatte. Manche Fehler sind Flüchtigkeitsfehler, andere waren zu viele Worte im Satz, aber im groben war die Geschichte wirklich toll erzählt und wiedergegeben, ich hatte also wirklich das Gefühl mit Melissa unterwegs zu sein.

Fazit:
Diese Geschichte ist eine interessante Young Adult Geschichte, die einlädt sich auch mal auf andere Welten und Gedanken einzulassen. Auch wenn manches wirklich Schwarz Weiß ist, Held und Antiheld, Frauen gegen Männer, Hierarchien und etliches andere was einfach typisch ist, ist es doch ein besonderes Werk und ich bin gespannt, wie die Autorin die weiteren Buchreihenteile gestalten will und wird.
Ich kann das Buch also allen empfehlen, die auf starke Mädels stehen und dabei auch gerne mal in Welten abtauchen, die sie so vielleicht nicht erwarten.
Wenn ihr Sarah J Maas mögt, oder das Juwel als Reihe, dann könnte euch auch diese Geschichte gefallen.

Bewertung:
Nicht alles war perfekt, nicht alles war schlecht, es ist für mich ein Buch, das mir Freude brachte, aber auch immer wieder aus dem Lesefluss gerissen hatte, dennoch waren sehr viele Stärken im Buch vorhanden, die mich richtig begeisterten.
Leider kann ich aber keine fünf Sterne geben, dafür war einfach manchmal zu viel Langatmigkeit für mich vorhanden, und irgendwie auch zu viele Leseflussstopps einfach weil Worte zu viel im Satz waren und ich erst mal überlegen musste was die Autorin mir sagen will, andererseits weil manche Logikfehler für mich vorhanden waren, aber ich möchte ehrliche vier Sterne geben und bin gespannt, wie es in den nächsten Teilen weiter gehen wird.

____________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 06.05.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole