Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 3. Februar 2018

Kreativ/Spielezeit 03: Schlafstörungen und was nun?!

Hallo ihr Lieben,

heute hab ich mal keine kreativen oder gar spielerische Gedanken für euch, aber dennoch möchte ich gerne über ein Produkt schreiben, das meiner Meinung nach, mehr Menschen kennen lernen dürfen und das mir wirklich hilft um so herunter zu fahren um fehlenden Schlaf wieder einzuholen.
Ich stelle euch zwar heute Produkte dazu vor, aber ich hab diese selbst gekauft und ich mache das ohne Kooperation mit einer Firma.

Zu erst einmal die Geschichte zu Kakao:
Der Ursprung des Kakao liegt in Mittelamerika, im Gebiet des heutigen Mexiko, Guatemala und Honduras. Dort lebten die Völker der Azteken und Mayas. Die Vorfahren der Azteken und die Mayas bauten bereits um das 4. Jahrhundert nach Christus Kakao an.
Quelle über Google entdeckt.

Kakao für mich:
Solange ich mich erinnere gab es zu Hause immer wieder Kakao bzw Kaba abends zum Film oder Sendung ansehen. Heute mach ich das eher anders, wenn ich unterwegs bin und andere Kaffee (den ich leider nicht vertrage) trinken, trinke ich einen Kakao am liebsten mit Milchschaum, selten mit Sahne. Ich mag den Geschmack der Schokolade und der Wirkung auf Milch, Kakao der mit Wasser gemacht wird, schmeckt mir hingegen selten bis gar nicht.
Am liebsten mag ich Carotina (selbst gekauft) das ist ein Kakao aus der Schweiz der wirklich lecker ist. Ich nehme aber auch gerne den Kakao wo ich selbst den Zucker hinzufügen muss, aber auch mal Kabapulver.
Ich finde es spannend wie unterschiedlich Kakao schmeckt und wie unterschiedlich jeder ihn genießt.

Tolle Entdeckung:
Hin und wieder hab ich leider ziemliche unruhige Schlafphasen oder gar ruhelose Nächte, wenn das zu oft in Folge ist, greifen ja viele zu Medikamenten. Ich selbst finde Medikamente aber nur in einem gewissen Rahmen sinnvoll, umso toller finde ich, dass ich einen Kakao fand, der gerade dieses Thema aufgreift.
Einmal gibt es einen etwas günstigeren Kakao mit Lavendel von Krüger und einmal einen etwas teureren der aber mir am meisten geholfen hat und mich schon mal ziemlich weg geschleudert hatte.
Beide Produkte fand ich einem "normalen" Geschäft, Krüger fand ich bei REWE und anderen Einkaufsläden, jedoch ChocoNuit gibt es in der Apotheke oder in Drogerieläden wie z.B. Müller.

Geschmack:
Beide Produkte haben einen ganz eigenen Geschmack, und Krüger Kakao dürfte ruhig noch etwas mehr nach Lavendel schmecken, hingegen ist der Kaba  von ChocoNuit perfekt im Geschmack, ok fast, er ist mir fast etwas zu herb.
Beide Produkte kurz vor der  Nacht getrunken half mir um wirklich runter zu fahren und einzuschlafen, wobei ChocoNuit mich am meisten wegbeamte und deswegen auch wirklich nicht am Abend wenn man noch etwas vornehmen möchte, trinken sollte, sondern wirklich nur zur Nacht, der von Krüger ist sehr viel harmloser und hilft einfach allgemein ein klein wenig den Stress zu minimieren.

Bilder:
Ich will keine Schleichwerbung zu irgendwelchen Tassenherstellern, Milcherzeugnissen oder sonst etwas machen ;), lediglich euch das Produkt vorstellen.

Was ich ein klein wenig doof finde, ist der doch etwas mehr Müll bei Choco Nuits, hier habe ich bei Krüger weniger Verpackungsmüll, jedoch hält dadurch das Produkt auch bei Choco Nuit länger.
Hier könnt ihr evtl die Dosierung sehen?
Ihr braucht wirklich nicht viel dafür.

Inhaltsangabe

Irgendwie ist mir diese Verpackung in die Augen gefallen, wegen dem Nostalgischen.

Hier sind die Inhaltsangaben von Choco Nuit

Es wirkt auf den ersten Blick gesund und natürlich, es sind aber wirklich viele Dinge dabei, die ich teilweise etwas zu viel finde. Schlecht ist es jedoch nicht.
Interessant zu Choco Nuit gibt es Mini Schokoladentäfelchen die ich aber noch nicht entdeckt und deswegen auch nicht probieren konnte.

Ein Tütchen (oben auf der Tasse) eingerührt in 125 ml warmer oder kalter Milch (der Geschmack bei warmer Milch bevorzuge ich eher) und 20 Minuten vor dem Schlafen zu sich nehmen. Ich war darauf wirklich im Tiefschlaf und viel schneller als jemals davor.

Auch hier ist Lavendel ein wichtiger Bestandteil.

Man braucht wirklich nicht viel, sich für ein Produkt entscheiden, eine Tasse, Milch freier Wahl (es geht sogar mit Wasser) und eine Erwärmungsquelle der Milch, mir schmeckt warme Milch vom Herd viel besser als aus der Mikrowelle.


Konnte ich eure Neugier auf das Produkt eurer Wahl wecken?
Choco Nuit kostete 10 Euro für 10 Portionen, der Krüger kostet nur 2,99 Euro und man hat ein klein wenig mehr davon, ist aber auch nicht so starkt wie Choco Nuit in der Wirkung. 

Wenn ich mich für ein Produkt entscheiden müsste, wäre es etwas schwer um mich wirklich festzulegen, geschmacklich kommt Choco Nuit besser weg und auch in der Wirkungsweise. Jedoch kommt Chill Out gut wegen dem Preis, der Mengenangabe und auch von der leichteren Wirkung hinweg. Deswegen würde ich mich je nach Fall eher für Chill Out entscheiden, in schweren Fällen der Schlafstörung entscheide ich mich jedoch für Choco Nuit. 
Dies ist aber meine eigene Meinung und andere werden wohl anders darüber denken.

Übrigens, Nadine´s Produkttest Blog hat auch über das Produkt  berichtet, jedoch war Sie eine Testerin, was ich nicht war, ich hab das Produkt im Laden entdeckt und einfach gekauft, das war im Herbst 17. Choco Nuit entdeckte ich im Sommer.

Ich hoffe ich konnte eure Neugier wecken.

Eure Nicole




1 Kommentar:

  1. Huhu Nicole,
    Kakao zum Einschlafen, das habe ich noch nie gehört. Heiße Milch mit Honig kenne ich höchstens. Aber super, wenn es dir hilft.
    Ich mag gar keinen Kaffee und trinke gern mal eine heiße Schokolade (Caotina mag ich auch!) - allerdings eher selten aufgrund des hohen Zuckergehaltes. Daher käme ein Kakao für mich zum Einschlafen auch nicht Infrage.
    Viele Grüße
    Anja

    AntwortenLöschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole