Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Freitag, 9. Februar 2018

Interview mit Markus Walther

Guten Morgen meine Lieben,

endlich gibt es wieder ein Blog-Interview für euch, wo ihr direkt ein Buch und ich kann es euch nur empfehlen, als echtes Buch gewinnen dürft. Das Buch stellt der Verlag für euch zur Verfügung, wo ich mich herzlich bedanken möchte :).

Was ihr dafür tun müsst?
Einmal hier die Regeln lesen -> Link und die Fragen beantworten :).

1) Was für ein Lieblingsbuch hat der Autor?
2) An welchem Buch liest der Autor gerade?
3) Was bedeutet euch persönlich  "Das Buch"? Wann habt ihr es gelernt eure Bücher zu lieben und was bedeuten sie euch heute?

Was gibt es zu gewinnen?
Ein Buch von Markus Walther um genau zu sein, das Buchland der erste Teil, oder je nachdem ob ihr schon die Reihe kennt, Teil 2 oder 3. Ihr müsst mir das dann nur sagen.

Das Gewinnspiel läuft vom 09.02.2018 bis 16.02.2018 jeweils Mitternacht. Hinterlasst mir eine Kontaktmöglichkeit, damit ich euch kontaktieren kann, ACHTUNG ich erfrage eure Adresse via eMail und werde diese an meine Ansprechpartnerin beim Verlag übergeben, diese wird diese Adresse aber nicht speichern sondern lediglich nur euch das Buch zusenden.

Und los geht´s:

Markus Walther sagt Hallo an euch :).
Copyright der gesamten Bilder bei dem Autor!

Nicole: Hallo Markus, dankeschön das du dich meinen Fragen stellen möchtest. Meine erste Frage an dich Kinoabend oder Leseabend?? Was ist dir lieber und warum?
Markus: Beides sehr gerne. Doch wenn ich ehrlich bin, sind die Leseabende für mich selten geworden. In Bücher möchte ich mich versenken und selbst vergessen. Das braucht Zeit, die ich meistens eher für's Schreiben opfere. Kinoabende hingegen sind Familiensache. Und ich muss gestehen, dass ich ein 100%er Familienmensch bin.

Nicole: Deine Buchreihe über Beatrice geht ja um das Thema Buch und wie viele verschiedene großen und kleinen Themen es dazu gibt, wie bist du auf diese Idee gekommen?
Markus: Jeder Artikel, der im Laden über die Theke geht, hat eine EAN. Das ist der Strichcode mit Produktnummer. Für gewöhnlich verraten die ersten drei Ziffern das Herkunftsland. Bei Büchern ist das anders. Die ISBN beginnt immer mit 978 bzw 979. Sie kommen somit aus dem "Buchland". Meine Geschichten beginnen immer mit dem Gedanken "Was wäre wenn?". In diesem Fall: Was wäre, wenn es ein Buchland tatsächlich gäbe?

Copyright des Covers liegt beim Verlag!!!

Nicole: Wie viel Zeit hast du dir genommen um dieses Buch zu entwerfen? Musstest du viel Recherchieren? Was war das kniffligste dabei und was war das schönste an der Sache?
Markus: Das Buch entstand innerhalb eines Jahres. Der Grundplot war rasch da, führte mich durch die Geschichte, die sich in großen Teilen beinahe von selbst erzählte. Recherchieren musste ich einiges, da ich nur über ein gesundes Maß an Halbwissen verfüge. Das Kniffligste: Herauszubekommen mit welchem Vornamen man Goethe angesprochen hat: Johann oder Wolfgang? Tatsächlich ist das nicht wirklich überliefert. Ein Professor vom Goethe Institut in Berlin hat mir dann erklärt, dass vermutlich Wolfgang der Rufname war. Seine Mutter soll Goethe aber zu Kinderzeiten "Hätschelhans" gerufen haben. Putzig.

Nicole: Wo hast du dein Buch geschrieben?
Markus: Zuhause und auf der Arbeit. (Was kein Problem ist, da ich mein eigener Chef bin. Ich würde mich wegen Arbeitsverweigerung niemals entlassen.)
Nicole: Was half dir, um dich von der Arbeit auch mal zu entspannen und einfach mal abschalten zu können?
Markus: Schreiben ist für mich entspannen und abschalten.

Bücherregal des Autors (er ist mir gleich mit der Leseratte symphatischer ;) )


Nicole: Welches Buch liebst du selbst? Hast du ein Buch das dich vielleicht sogar durch dein Leben schon länger begleiten darf?
Markus: Das sind mehrere Bücher. "Die unendliche Geschichte", "Der Herr der Ringe", "Per Anhalter durch die Galaxis" und die "Scheibenwelt"-Romane. Und die Kurzgeschichte "Quitters Inc." von Stephen King sollte ich noch erwähnen - war sie doch der Startpunkt für meine eigene Schreiberei. Alle diese Geschichten habe ich mehrfach gelesen.

Nicole: Hast du ein Haustier, was dich vielleicht hin und wieder störte beim Schreiben?
Markus: Als ich Buchland schrieb, machten noch die Meerschweine den Haushalt unsicher. Doch die sind inzwischen leider über die Regenbogenbrücke gehoppelt und mümmeln dem Schnitter jetzt das Gras weg. Dafür ist nun Pepper das fünfte Familienmitglied. Stören können mich Fellnasen eigentlich nicht. Zum Knuddeln und Toben muss man doch einfach immer Zeit haben.

Pepper

Nicole: Was bedeuten dir selbst Bücher, der Glaube und die Fantasie?
Markus: Eine große Frage, die ich auseinander bröseln muss.
Was mir Bücher bedeuten? Hm. Ich denke, dass die Figuren in meinem Buch dies ziemlich breit erklärt haben. Kurz gesagt: Bücher ermöglichen es mir, mehr als nur das eigene Leben zu leben. Ich kann Held sein, ich darf Memme sein. Ich kann fremde Länder und sogar fremde Welten bereisen. Für ein paar Euro. Ohne den Komfort des Sofas und einer Flasche Bier vermissen zu müssen.
Was mir Glaube bedeutet? Ich habe meinen ganz speziellen, persönlichen Glauben. Ich glaube tatsächlich an etwas Göttliches. Ich glaube aber auch an Wissenschaft und den gesunden Menschenverstand (obwohl es mir beim Letzteren oft sehr schwer fällt). Mir ist mein Glaube wichtig. Allerdings sehe ich ihn nicht als die einzige mögliche Wahrheit.
Was mir Phantasie bedeutet? Darf ich mal ganz geschwollen poetisch antworten? Phantasie ist für mich der Pinsel mit dem ich die leere Leinwand meiner Seele bemale.

Nicole: Weißt du schon wie es jetzt weiter geht, welches Buch wird das nächste sein, das dich begleiten darf?
Markus: Als Lesestoff begleitet mich zur Zeit immer noch "Sophies Welt". Und in der eigenen Schreiberei arbeite ich zur Zeit an "Der Letzte macht dein Licht aus", da meine Frau unbedingt eine Fortsetzung zu "Der Letzte beißt die Hunde" lesen möchte.
Nicole: Sophies Welt ist toll aber man braucht Zeit für das Buch, das kenne ich :).

Nicole: Jetzt mal so frei Schnauze, welche Frage wolltest du schon immer mal hören, hast aber noch niemals diese Frage gestellt bekommen und was wäre deine Antwort auf deine Frage?
Markus: Die Frage wäre: "Welche Frage wolltest du schon immer mal hören, hast aber noch niemals diese Frage gestellt bekommen und was wäre deine Antwort auf deine Frage?" Ich würde darauf mit der entsprechenden Fragestellung antworten ...

Nicole: Wenn du jetzt selbst in dein Buch abtauchen dürftest und dir eine Figur herauspicken dürftest, mit der du dich zum Kaffeetrinken treffen dürftest, welche wäre es und warum gerade diese Person?
Markus: Hüstel. Wenn der/die geneigte Leser/in genau darauf achtet, wird er/sie feststellen, dass ich bereits Teil der Geschichte bin. Spätestens im dritten Band der Buchland-Trilogie wird das deutlich.

Nicole: Welche Figur könntest du aus deinem Buch schütteln und rütteln und liebst sie dennoch so sehr, das du dir nicht vorstellen könntest, sie aufzugeben?
Markus: Herr Bünde, der für die Handlung des zweiten Teils nicht unbedingt notwendig war, ist ein liebgewonnenes Original. Seine Art vergessene Sprache zu sammeln und zu verwurschteln mag ich viel zu sehr. Er gehörte niemals zum Plot, war plötzlich einfach da und bereicherte das Buchland um einen wunderbaren Charakter.

Nicole: Danke das du dir Zeit genommen hast und mir die Fragen beantwortet hast. Ich wünsche dir für deinen weiteren Weg alles Gute und hoffe doch sehr, bald wieder mal von dir zu lesen.
Markus: Ich habe Dir zu danken. ;)


Kommentare:

  1. Ein schönes Interview! Ich fand das Buch großartig. Bin gespannt auf die anderen Bände.

    LG Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa, dann versuche doch dein Glück ;)
      Man kann sich als Leser ja entscheiden ob man Buch 1,2 oder 3 gewinnen möchte ;).
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Huhu Nicole,

    schönes Interview, der Autor ist ja mal richtig sympathisch. :D Auf sein Buch bin ich jetzt echt neugierig geworden (immerhin handelt es von Büchern! :D) und mache gerne beim Gewinnspiel mit.

    Meine Antworten:
    1) Was für ein Lieblingsbuch hat der Autor?
    "Die unendliche Geschichte", "Der Herr der Ringe", "Per Anhalter durch die Galaxis", die "Scheibenwelt"-Romane und die Kurzgeschichte "Quitters Inc." von Stephen King.

    2) An welchem Buch liest der Autor gerade?
    Sophies Welt

    3) Was bedeutet euch persönlich "Das Buch"? Wann habt ihr es gelernt eure Bücher zu lieben und was bedeuten sie euch heute?
    Da meine Mutter und meine Oma auch sehr viel lesen, kam ich schon früh mit Büchern in Berührung und habe sie eigentlich immer geliebt. Jedenfalls erinnere ich mich an kein besonderes Ereignis, das da den Auslöser gab. Bücher bedeuten für mich Abenteuer, Fantasie und Entspannung. Es ist einfach klasse, mit Büchern in fremde Welten zu reisen, fremde Leben zu leben - und dabei das Haus nicht verlassen zu müssen. ;) Dass ist gerade nach einem anstrengenden Arbeitstag genau das richtige. :)

    LG Alica
    almighty.anchan@gmail.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jippieh endlich ist eine im Lostopf :) ich freue mich über die erste richtige Kommentarin :). Danke :).

      Ich drücke dir die Daumen und kann dir nur sagen, das Buch ist wirklich toll.
      Und insoweit ich es jetzt mitbekam brauchst du Buch 1.

      Liebe Grüße Nicole

      Löschen
    2. Herzlichen Glückwunsch du hast gewonnen :)

      Löschen
  3. Eine Bloggerin, die einfach Kommentare löscht, nur weil ihr die (berechtigte!) Kritik darin nicht passt, ist einfach nur peinlich und unprofessionell!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du meinst.
      Übrigens habe ich dich nicht bewusst gelöscht. Aber glaub doch bitte was du möchtest.das einzigste was peinlich ist, ist dein Ton.

      Löschen
    2. Schade das du anderen das gluGl ninic gönnst, wo diese von anfang an alles richtig gemacht haben.

      Löschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole