WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 7. Oktober 2017

Alternativen zur Buchmesse, gibt es das?

Hallo ihr Lieben,

Frankfurt kommt in großen Schritten und manch einer, unter anderem ich, werden nicht zur Messe gehen können, aber kein Grund um traurig zu sein, es gibt nämlich tolle Alternativen.

Eine Alternative davon durfte ich gestern wahr nehmen.

Die Thalia Nürnberg (Buchhaus Campe) stellte die exclusiven Jugendbücher aus diesem Jahr 17 vor.
Dabei waren vertraute Bücher dabei, wie unter anderem Hörst du den Tod, Die Legende von Shikanoko, Scythe - Hüter des Todes. Doch das waren nicht einmal alle Titel, die uns Julian Baetz, Jamie Prinz und Anja Hofmann vorgestellt haben. Übrigens als besonderes Schmankerl gab es einen Erdbeer-Smoothie, fand ich irre lieb.

Von Links nach Rechts:
Jamie Prinz, Anja Hofmann und Julian Baetz

Der Einstieg in den Abend war ein Ausschnitt aus dem Buch:
Die Unendliche Geschichte

Die Bücher wurden extra aufgebaut, damit man selbst, wenn man es möchte, das Buch kaufen kann.

Arbeitsplatz :)


Zu den Büchern die vorgestellt worden sind:

Dieses Buch war eines der ersten Bücher die vorgestellt worden sind, und was meiner Meinung nach auf jeden Fall gelesen werden muss, ich fand das Buch nämlich total genial und es wird übrigens wohl eine Trio dazu geben. -> Link
Das Copyright des Covers liegt beim Verlag S.Fischer Verlage!!!








Mich selbst konnte diese Buch nicht fesseln und mir fehlte etwas, das hab ich euch aber in meiner Hörbuchbesprechung mit hinein geschrieben -> Link Julian Baetz fand das Buch aber total toll und konnte wirklich gut erzählen, hätte ich das Buch noch nicht gekannt, hätte ich wohl zu diesem Buch gegriffen ;). Das Copyright des Covers liegt beim Loewe Verlag







Dieses Buch hat mir ja auch gut gefallen, nur der Einstieg, das empfand auch Jamie Prinz so, ist nicht ganz einfach, dennoch ein geniales Buch, durchhalten lohnt sich -> Link









Hörst du den Tod, dieses Buch wurde auch vorgestellt, ich vermute, weil es als Taschenbuch erschienen ist? Auf jeden Fall ist dieses Buch ein total gutes Buch. Das über das Perfekte Gehör eine tolle unblutige Thriller Geschichte gesponnen worden ist. -> Link








Das waren die Bücher, die ich euch ja schon vorgestellt habe. Und die ich mehr oder minder auch richtig gerne mochte. Deswegen freut es mich auch, dass diese Bücher gestern Abend auch in der Thalia gezeigt worden sind.

Nun kommen Bücher, die ich selbst noch nicht gelesen habe, aber eines davon wird bald auch hier auf diesem Blog besprochen werden.
Und weil ich diese Bücher nicht selbst gelesen habe, habe ich mit geschrieben was die einzelnen Buchverkäufer zu diesem Buch jeweils gesagt haben, und davon mag ich euch berichten.

Julian Baetz:

 Der Junge auf dem Berg bei Fischer Verlag erschienen -> Link, ist anders als das Buch das der Autor davor geschrieben hat. Es ist genial und berührend. Es spielt im zweiten Weltkrieg und wird aus den Augen von Kindern geschildert. Wie sieht ein Kind den zweiten Weltkrieg und wie wird es sich in betreffenden Situationen verhalten? Es ist ganz klar eine ernste Lektüre aber mit ganz viel Tiefsinn, Wahnsinn und auch wird die Seele des Lesers berührt.


Djihad, Mon Ami durfte ich schon selbst in der Hand halten, aber ich war von diesem Buch abgeschreckt, weil ich die Thematik verdammt schwer empfinde, umso besser war es, als Julian es vorstellte.
Erschienen ist es bei dem Knesebeck Verlag -> Link.

Das Buch spielt in Frankreich und es geht darum, das eine Jugendliche mit dem Djihad Kontakt bekommt, und in die Fänge gerät. Die Freunde von ihr verstehen sie nicht mehr und deswegen gerät sie in die Isolation. Das ganze spielt während der Anschläge in Frankreich. Und wie Camir damit umgeht ob sie zur Vernunft kommt, und ihre beste Freundin Sarah sie festhalten kann, das erfahrt ihr im Buch. WICHTIG: Das Buch ist ein ernstes Buch, das nicht ohne ist, dennoch wichtig ist, kennen gelernt zu werden und auch kann es helfen, die Sicht, wie ein Mensch der eigentlich lieb und besonnen und voller Freundlichkeit zum Djihad geraten kann, zu verstehen. Dennoch ist es klar, dass das kein einfaches Thema ist und das man einfach alles tun sollte, um den Menschen, von dem man es mitbekommt das er mit dem Djihad Kontakt bekam, wach zu rütteln und ihm zu helfen wieder hinaus zu kommen. Dafür gibt es auch Ansprechpartner und Hilfestellungen.

Jamie Prinz:

Dieses Buch hat Jamie so umwerfend vorgestellt, dass es wirklich erst einmal auf meine Wunschliste gewandert ist. Erschienen ist es bei dem Verlag Beltz -> Link.
Es geht um Sami, der bei Aufständen in Damaskus vor 2011 beim Kinderaufstand dabei gewesen ist, fliehen musste und in Deutschland gelandet ist, dabei hat er so einiges erlebt und das muss man einfach gelesen haben. Jedoch bitte erst ab 14 Jahren, vorher kann das Buch zu heftig für das Leserherz sein.




Dieses Buch ist bei Carlsen erschienen und ist der dritte Band zur Reihe -> Link
Dieses Buch kann ich euch nicht näher bringen, hier war ich zu abgelenkt um komplett zu folgen.
Jedoch ist es ein toller Misch zwischen Tribute von Panem und anderen Büchern, die es so gibt, ich hatte kurzzeitig auch das Gefühl, von den Erzählungen, dass es fast wie Selection sein könnte. Aber wie gesagt, hier war ich unaufmerksam und auch nicht so flink beim schreiben dabei.




Dieses Buch ist bei S. Fischer Verlage erschienen -> Link
Es ist wohl wie ein Tagebuch aufgestellt und der ein oder andere Buchhändler hat das Buch wohl, bzw die Hauptakteurin, gerne mal Ohrfeigen und schütteln können. Der Tipp von Jamie: Halte durch es lohnt sich! Übrigens, kennt ihr es, dass ihr Wünsche und Träume verwirklichen wollt? So geht es auch Piper, die deswegen unbedingt nach New York will um dort zu studieren. Mit drei anderen Freunden von ihr wagt sie das Abenteuer.
Obwohl das Buch bei dem einen gut ankam, kam es bei dem anderen wiederum nicht gut an, und das finde ich toll, denn dadurch macht das Buch noch mehr auf sich Neugierig und ich will irgendwann wirklich selbst mal Piper lesen. Muss aber gestehen, dass ich auf Teenies derzeit nicht ganz so stehe. Mal sehen, wann mir das Buch über die Wege laufen wird.
Die Vorstellung bei diesem Buch, die Jamie wunderbar herüber brachte, hatte mir sehr gut gefallen. Hier merkte ich wirklich sein Herzblut zum Buch und auch wie sehr er sich und andere im Buch wieder erkannte, hat mir gut gefallen.

Anja Hoffmann:

Dieses Buch ist bei Dressler erschienen -> Link.
Es spielt ca um 1800 herum, wo die ersten Dino-Skelette gefunden werden. Drei Frauen die eine wichtige Rolle neben vielen Männern spielen und ihre Frau stehen müssen. Die Geschichte handelt vor allem um Sam und Rachel das sind Kinder von verfeindeten Professoren.

Das Buchcover und die Inhatsangabe werden dem Buch übrigens nicht gerecht. Denn diese suggerieren etwas, was nicht ganz das Hauptding im Buch ist, sondern wirklich es geht viel tiefer und viel weiter. Mich sprach das Buch an und es machte mich neugierig, gerate weil ich bis heute von diesem Buch noch nichts gehört hatte.

Dieses Buch ist bei dtv erschienen -> Link.
Es geht um einen Jungen der ist 16 und stellt ziemlich viel Käse an. Und da kommt die Frage auf. Wie viele Chancen darf man geben? Wie viele Chancen hat ein Mensch verdient? Darf man auch einfach mal NEIN sagen und nicht helfen?
Übrigens das Buch zeigt auch gut auf, wie es ist von Tablet, Smartphone und diversen technischen Geräten abhängig zu sein und die Frage ist, muss das sein? Wie kann man auch ohne diese Dinge zurecht kommen im Leben? Tja, das soll euch mal das Buch verraten.

Der Tipp der Buchhändlerin: Das Buch ist gut lesbar ab 13 Jahren aber 40 Jährige müssen dieses Buch auch lesen!

Dieses Buch ist auch bei dtv erschienen -> Link
Wenn mich ein Thema wirklich überrascht und über welches ich bisher überhaupt nicht nachgedacht habe, dann ist das das Thema Samenspender-Kinder. Und genau darum geht es in diesem Buch. Eine Jugendliche möchte erfahren, ob es auch noch andere Geschwister (Halbgeschwister) zu ihr gibt und wenn ja, wo sind diese zu finden, kann mein Gegenüber evtl mein Bruder meine Schwester sein. Ein Thema das in Deutschland noch keine Rolle spielt und doch wohl spielen werden wird, denn auch wir in Deutschland können uns vor gewissen Entwicklungen nicht fern halten.
Einfühlsam und knallhart geht Sarah N. Harvey dieses Thema an.
Die Buchvorstellung von Anja hat es mir leicht gemacht, einen Will ICH HABEN Wunsch zu entwickeln.


Das waren also die vorgestellten Bücher. Bücher die so vielfältig und bunt sind, wie es das Leben selbst ist.
Für mich war es auch toll, Bücher dabei zu haben, die ich selbst schon lesen und entdecken durfte.

Alle Buchcover gehören den Verlagen und das Copyright liegt bei den einzelnen Verlagen!!!

Doch wie fand ich diese Veranstaltung?
Zu erst einmal war ich überrascht, dass es mehrere Erwachsene gibt, die auf Jugendbücher stehen, ich finde Jugendbücher sind einfach toll.
Dann von der gefächerten Auswahl, die innerhalb von knapp 60 Minuten besprochen worden sind, und dann was diese Bücher so besonders macht.
Das tolle für mich war, das die Bücher nicht einfach so vorgestellt worden sind, sondern:

1) Es war zwar Premiere dieses besonderen Jugendbuch-Abends, dennoch war er für mich perfekt und ich glaube, ich würde prompt noch einmal so eine Vorstellung mir ansehen wollen. Ich merkte gar nicht, dass es das erste Mal war, das es so einen Abend gab.
2) Man merkte den Buchhändlern und der Buchhändlerin an, sie sind selbst von dem was sie vorstellen begeistert, man merkt welche Vorlieben jeder einzelne hatte und auch welches Buch ihnen nicht so lag. Auch dass sie sich gegenseitig die Bücher empfohlen haben, fand ich stark.
3) Es war einfach eine ganz besondere Atmosphäre, und wenn ihr die Möglichkeit habt, selbst einmal zu so einem Abend zu gehen, dann nutzt eure Chance!

Was mich etwas störte:
Und das ist nur ein klitzekleiner Punkt, das ein Buchhändler zu viel vom Buch verraten hat und dadurch ziemlich viel gespoilert hat. Aber das kann jedem passieren und obwohl er viel vom Buch verriet, machte es gerade doch ihn sehr liebenswert, weil man seine Begeisterung und seine Lust auf dieses Buch und warum er überhaupt liest wirklich abnimmt und sich mitreisen lassen kann.

Anregung:
Warum nicht auch einmal ein Buch von Coppenrath dazu nehmen und vorstellen? Oder auch von Kleinverlagen, wie unter anderem Ueberreuther, und den anderen Buchverlagen, denn irgendwie waren vor allem die großen vorhanden. Aber das ist nur eine Anregung, die zweite Anregung wäre wenn man das ET dazu geben würde, ich persönlich hätte das noch ziemlich toll gefunden zu erfahren.

Fazit:
Ich hoffe sehr das die Thalia in Nürnberg sehr bald wieder so einen schönen Abend gestaltet, und ich wieder einmal von Jugendbüchern erfahren darf, die so vielleicht nicht in meinen Umkreis wahr zu nehmen gewesen wären.
Lebendig, echt und lustig! Ein Abend, der wertvoll für mich war.

Danke für diesen schönen Abend und danke für diese grandiose Vorbereitung und Gestaltung des Wunderschönen Abends.

Eure Nicole Katharina.

Kommentare:

  1. Oh, das hört sich nach einem interessanten Abend an! :) Da muss ich mich glatt mal schlau machen, ob es sowas bei mir in der Gegend auch gibt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In Nürnberg war das ja jetzt das allererste mal, aber vielleicht bietet das auch eure an? gruß

      Löschen
  2. Huhu Nicole,

    ich finde die Idee für so einen Abend ganz großartig! Ein bisschen schade finde ich, dass Verlage und Autoren dabei nicht zu Wort kommen. Das wäre natürlich absolut großartig gewesen. Das ist nun der Vorteil der Buchmesse, wo Autoren ihre Bücher selbst vorstellen.
    Leider gibt es in meinem Ort solche Veranstaltungen nicht. Aber wenn, wäre ich sofort dabei.

    Was mich interessiert:
    War dieser Abend öffentlich, für alle oder auf Einladung? Wie gut besucht war die Veranstaltung?

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja
      Also der Abend war offen für alle und kostete keinen Eintritt.
      Es waren vermutlich ca 50 Leute da, ob das aber stimmt weiß ich nicht, weil ich ganz vorne war und mich auf die Bühne und nicht auf das Publikum einlies.
      Gruß Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole