Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Donnerstag, 5. Oktober 2017

146/2017) Der alte Elefant

Titel: Der alte Elefant
Autor: Laurence Bourguignon 
Übersetzung: Irmtraut Fröse-Schreer und Ursula Weigert
Illustrationen: Valérie d' Heur 
Seitenanzahl: 32 Seiten
ISBN: 978-3765567742
Verlag: Brunnen-Verlag -> Link
Preis: 13,00 €
Alter: Ab 5 Jahren
ET: 03.04.2013 (3. Auflage)
Copyright des Covers: Brunnen Verlag!!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Meine Meinung zum Kinderbuch:
Der alte Elefant


Aufmerksamkeit:
Dieses Kinderbuch habe ich schon einmal bei einer Freundin entdeckt und sie meinte, dieses Buch ist super für den Kindergarten, gerade wenn Kinder traurig sind, weil ein geliebtes Familienmitglied gestorben ist.
Somit war ich auf dieses Kinderbuch wirklich gespannt, denn das Thema Tod ist nicht einfach, und ich war gespannt, wie dieses Kinderbuch dieses schwere Thema aufnehmen wird, und ob ich es einem Kind geben würde, um es zu trösten.
Wie ich zu diesem Kinderbuch stehe, versuche ich in den nächsten Zeilen gerecht zu werden.

Inhalt in meinen Worten:
Der alte Elefant hat einen besten Freund, die Maus. Zusammen gestalten sie ihren Alltag und teilen gemeinsam ihre Dinge. Doch eines Tages warnt der alte Elefant seinen Freund, pass auf, ich bin nicht für immer da, doch so ganz konnte es die Maus nicht verstehen.
Als beide gemeinsam einen Ausflug zur Elefanten Insel machen wollen, stellen sie fest, die alte Brücke über die jeder Elefant gehen muss, ist zerstört.
Doch der alte Elefant braucht die Brücke um dort drüben zur Ruhe zu kommen.
Der Maus fällt es einfach nicht leicht, diese Brücke wieder zusammen zu bauen, ob es ihr gelingen wird, dass muss euch das Buch erzählen, und auch wie die letzte Reise des Elefanten aussieht.

Wie ich das gelesene empfand:
Sehr einfühlsam und vorsichtig geht der Autor an das Thema Tod heran. Dabei gebraucht er zwei tolle Figuren, eine Maus und einen Elefant.
Beide teilen alles was sie haben, und das obwohl beide nicht zusammen zu passen scheinen.
Die Freundschaft ist kostbar und den Schmerz der Trennung merkt man am Ende der Maus sehr an, und das ist richtig so. Die Trauer steht im Mittelpunkt eines Abschieds, aber auch das was man gemeinsam hatte und das wird von einem Erzähler im Buch wieder gegeben.

Illustrationen:
Die Zeichnungen sind in grau, gedecktes gelb,grün und blau gehalten, aber nicht aufdringlich sondern angenehm. Die Zeichnungen der Freunde des Elefanten, und das sind nicht nur die Maus, sondern es gibt noch andere tolle Tiere im Buch zu entdecken, sind sehr schön gezeichnet, Die Umgebung ist Afrika und die Zeichnungen sind mit Buntstiften ganz akkurat gestaltet. Das empfinde ich ansprechend und sehr angenehm wie schön.

Schreibstil:
Die Geschichte wird von einem allwissenden Erzähler erzählt und dieser gibt wieder, was gerade passiert. Dabei ist er bei den Figuren und macht klar, jedes Ding muss einfach einmal gehen, auch wenn es traurig ist, gerade wenn man alleine da bleiben muss.

Empfehlung:
Selten finde ich Kinderbücher die so ein schweres Thema doch so kindgerecht wieder geben, und dabei nicht seltsam wirkt. Es ist realistisch und ganz liebevoll für das Kinderohr gestaltet und lädt ein, sich mit dem Thema wirklich auseinander zu setzen. Auch die Hoffnung die am Ende mitschwingt, fand ich glaubwürdig und total gut umgesetzt. Kostbar empfinde ich, dass das Alter einfach als gegeben hingenommen wird und nicht aus dem Kreis herausgenommen wird, sondern Alter und Tod gehören einfach dazu.
Finde ich einfach wirklich toll.

Bewertung:
Das Kinderbuch, das den Alten Elefanten begleitet bei seinen letzten Schritten lädt ein sich mit der schweren Thematik auseinander zu setzen, ohne das das dunkle und traurige Gefühl überhand nimmt. Kindgerecht und auch für etwas ältere Menschen wunderbar für die Trauerbewältigung.

Deswegen gebe ich diesem Kinderbuch auch gerne fünf Sterne.

____________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag


In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 01.10.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du
__________________________________________________


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole