WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 11. Oktober 2017

149/2017) Let´s Disco

Titel: Let´s Disco Die schwer verrückte Geschichte von Valentin Plau
Autor: Andreas Hüging
Seitenanzahl: 225 (als Tolino Version)
ISBN: 978-3-7641-7075-2
Verlag: Ueberreuther Verlag -> Link
Preis: 12,95 €
Alter: Ab 12 Jahren
ET: 15.09.2017

Copyright des Covers: Ueberreuther Verlag!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Jugendbuch:
Let´s Disco
Die schwer verrückte Geschichte von Valentin Plau

Aufmerksamkeit:
Ich muss gestehen, dieses mal hat mich einfach nur der Klappentext schwer beeindruckt. Denn das ein Buch eine Zeit aufgreift die knapp 40 Jahren her ist und dabei noch etwas auf den Punkt bringen möchte, das selten so auf den Punkt gebracht wird, war für mich faszinierend, denn wie oft werden dicke Menschen doof angesehen, nur weil sie dick sind, und das was diese Menschen noch gut können, wird oft nicht erwähnt noch findet es Beachtung, doch dieses Buch ist anders.
Deswegen war ich wirklich gespannt auf dieses Buch.

Inhaltsangabe in meinen Worten:
Valentin ist auf der Suche  nach Sternschnuppen, dabei lernt er ein Mädchen kennen, nur über den Chat, und irgendwie verliebt er sich in das Mädchen, obwohl er es noch nie gesehen hat.
Nebenbei dieses Mädchen, das er da kennen lernt, lernt er dann auch noch real kennen, doch davor passiert ein Unfall mit Stulle, und er ist für zwei Wochen völlig auf einem anderen Trip, seine Angst ist weg und er traut sich etwas, als auch noch das Fernsehteam aufkreuzt und ihn und seine Freunde mitnimmt, um eine Show zu machen, und wieder ein Unfall passiert, passiert das Unfassbare.
Doch Valentin schafft es, sich dem ganzen zu stellen, zu erkennen, wer er ist, und was er will, doch da ist noch etwas, das ihm nicht leicht fällt, und was ihn fast aus der Bahn wirft, das und wie er zu dieser verrückten Story kommt, wird in diesem Buch erzählt.

Wie ich das Buch empfand:
Ich finde das Buch bis auf den ein oder anderen leichten Logikfehler wirklich gut gelungen.
Das Ende ist jedoch etwas zu schnell abgedreht und wirkt abrupt beendet.

Geschichte:
Ich finde es so toll, das ein Autor auch einmal positiv über dicke Menschen und Jugendlichen schreibt, denn auch dickere/molligere Menschen haben etwas, was andere leicht unterschätzen. Sie sind liebenswert, auch wenn sie vielleicht schwer und trampelig daher zu kommen wirken.
Deswegen finde ich es so toll das Valentin der etwas molliger ist, der auch damit hadert, dennoch erkennt und entdeckt, das in ihm ein kleiner Tanzgeist schlummert, dieser Geist schafft das unmögliche und er wird bekannt.
Dabei hat er sich verliebt, und ich als Leserin weiß auch, wer das ist, in die er verliebt ist, dabei gibt es immer wieder auch lustige Momente im Buch. Denn wenn man als Leser weiß, dass eigentlich diejenige die über Valentin her zieht, doch mehr ist, als nur ein nerviges Mädchen, tja dann kann das lustig werden.
Auch wird aufgegriffen was für blöde Ideen ein Mensch entwickeln kann, wenn er dick ist und dabei ständig gehänselt wird, das es auch schnell passieren kann, das der Mensch am Rande steht und das es weh tut nur die Randfigur zu sein, Valentin schafft aber durch einen Unfall das unmögliche, entdeckt etwas für sich, das andere ihm nicht zutrauen und wird auf Youtube deswegen ein kleiner Star.
Somit ist die Geschichte eine ganz feine und schöne Geschichte. Die mehr sagt als nur Liebe ist toll.

Charaktere:
Valentin hat am Anfang Ängste und auch am Ende hat er Angst und doch stellt er sich seinen Ängsten, er wandelt sich und daran sind Sternschnuppen wohl mit Schuld.
Die anderen Charaktere spielen teilweise auch sehr wichtige Rollen und kommen auch zu Wort, letztlich gibt es aber nur zwei Charaktere die wirklich intensiv hervorstechen.

Spannung:
Ich fand das Buch spannend, gerade weil ich als Leserin schon wusste, was Valentin nicht wusste, und auch weil es sehr viele lustige Fettnäpfchen gibt, die immer wieder für Schmunzelmomente oder auch Schüttelmomente sorgte, und weil ich nie wusste was auf der nächsten Seite passiert, fand ich das Buch spannend.
Ok das mit der Liebesgeschichte war für mich von Anfang an klar, wohin es sich entwickelt. Dennoch finde ich es sehr liebenswert und angenehm. Nur das was am Ende mit den Figuren passierte fand ich etwas schade und auch als zu abrupt beendet.

Themen:
Wie schon erwähnt ist ein wichtiges Thema im Buch die Fettleibigkeit,  jedoch wird das nicht negativ in das Licht gestellt, sondern aufgezeigt, welche Schwierigkeiten es geben kann, welche Hilfsmittel zur Verfügung stehen und auch wie man trotz dem "Makel" etwas ganz besonderes ist, fand ich einfach toll, denn wie oft kommen dicke Menschen schlecht in Büchern weg.

Empfehlung:
Wenn ihr auf kurzweilige Geschichten steht, die dennoch etwas vermitteln wollen, selbst wenn sie sehr einfach gestrickt sind, dann dürftet euch dieses Buch auch sehr gut gefallen.
Es ist zumindest sehr einfach und schnell zu lesen, und ist nicht zu tief, dennoch sind viele wichtige Facetten und Punkte im Buch versteckt, über die man ruhig einmal nachdenken darf und sich vielleicht auch selbst an der Nase anpacken darf, und erkennen darf.

Bewertung:
Für mich gab es am Ende und in der Mitte ein paar Situationen die ich nicht gelungen fand, gerade das abrupte Ende fand ich sehr schade, weswegen ich dem Buch vier Sterne geben möchte.
Dafür trumpfte das Buch in der Wirkungsweise und auch in der liebevollen gestalten Geschichte.

______________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 15.10.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du

Kommentare:

  1. Das klingt ja nach einem tollen Buch genau mein Geschmack.
    Ich werde es mir mal genauer anschauen.

    LG Jasmin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Buch ist wirklich interessant und toll, finde es toll, dass es mal etwas anders ist als manch anderes Buch :)

      Löschen
  2. "denn wie oft werden dicke Menschen doof angesehen, nur weil sie dick sind" bei diesem Punkt muss ich dir Recht geben. Das ist das was die Gesellschaft aus dicken Menschen gemacht hat.
    'Sie sind liebenswert, auch wenn sie vielleicht schwer und trampelig daher zu kommen wirken.' hm ich würde nicht sagen, dass schwere Menschen trampelig daher kommen. das Wort ist wieder negativ behaftet. Dennoch ist es fein, dass dir das Buch gefallen hat.
    glg karolina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Karolina
      nimm das nicht negativ.
      Ich selbst weiß, wenn ich schlechte Momente habe, dann bin ich ziemlich trampelig, lasse Dinge fallen, laufe gegen Türen, Wände und anderes, weil ich dann auf einmal in meiner eigenen Haut zu groß bin, klingt komisch, aber ich bin ja selbst dick (Was mich nervt, liegt aber auch am Lipödem) weswegen ich dann ehrlich gesagt auch über mich selbst sprach :).
      Was ich toll finde, du gehst richtig auf den Beitrag an, danke :). Das machen nämlich sehr wenige :). Gruß Nicole

      Löschen
    2. ok dann habe ich das wort falsch verstanden, ich bezeichne mich da eher als tollpatschig. denn ich bin von Natur aus tollpatschig. ich lasse nicht nur dinge fallen, sondern renn auch selber irgendwo an und tu mir weh - ich glaube aber das liegt in meiner Natur hat nichts mit meinem Körpergewicht zu tun.

      Löschen
  3. Das Buch habe ich auch schon entdeckt. Na, zumindest eine Leseprobe davon. Die habe ich auch hier, bisher bin ich aber noch nicht zum Lesen gekommen ;)
    Danke für den Tipp.

    Alles liebe

    AntwortenLöschen
  4. Hatte noch nie von diesem Buch gehört, aber ich glaube das trifft so ziemlich auf meinen Geschmack. Danke für den Tipp!

    AntwortenLöschen
  5. Hallöchen,
    ich mag es auch nicht, wenn Bücher auf einmal enden. Klar ist es ab und an auch schön, wenn man noch ein wenig spannend erzeugen kann, aber ein abruptes Ende ist einfach doof.

    Liebst Linni
    www.linnisleben.de

    AntwortenLöschen
  6. Das hört sich nach einer interessanten Geschichte an. Leider komme ich so gut wie gar nicht zum Lesen. Ok, ich gebe zu, unsere freie Zeit wird meist zum Spielen genutzt :-). Ich mag es einfach mehr "gemeinsam".
    Verspielte Grüssle, Simone

    AntwortenLöschen
  7. Hallöchen Nicole =)

    Ich bin immer wieder überrascht, was du doch für ein gutes Händchen bei der Auswahl deiner Bücher hast! Die Geschichte klingt sehr vielversprechend und wandert deshalb auf meine Wunschliste.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anja
      Das liegt eher an den Verlagen 😂 also mit dem Händchen.
      Ich finde es eben gut das dicke Menschen auch Mal positiv beleuchtet werden.
      Gruß Nicole

      Löschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole