Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 18. Mai 2019

Lebe leichter

Hallo meine Lieben,

dieses Mal zeige ich euch ein Buch, das ich einmal anders vorstellen möchte. Deswegen ist dieser Blogbeitrag auch wirklich persönlich und ich gebe euch ein wenig aus meinem Leben preis.

Über was ich heute schreiben möchte?
Ich bin einer der Menschen, der dank einem Lip und Lymphödem etwas molliger - ja dick ist - das hat nicht wirklich viel mit meiner Ernährung zu tun, sicherlich hab ich viele Fehler in meiner Ernährung doch ausschlaggebend ist das nicht, sehr oft sagt mir mein Arzt sogar das ich viel zu wenig esse. Ich war schon immer etwas dicker, das ist aber nicht schön gewesen, denn Hilfe gab es damals nicht, sondern man prügelte auf mich ein. Familienmitglieder meinten ich sei ein Fass und würde ja bald in kein Auto mehr passen, das tat wirklich weh, sehr weh, denn niemand sah, das ich leide. Das zieht sich also über mein ganzes Leben, doch erst in den letzten drei Jahren wurde klar, was ich eigentlich habe, ich habe eben dieses gemeine Ödem.Übrigens als ich noch zu Hause lebte, bzw bei meiner Mama, bin ich mind. 2 mal pro Woche 22 km mit dem Fahrrad gefahren. Viel mehr Bewegung, als ich sie nun in der Großstadt habe.
Deswegen suche ich mir auch stets Bücher die mich mit dem Essen versöhnen, die mir helfen vielleicht einen gesunden Weg zu finden. Und nachdem ich festgestellt habe, das es ein 12 Wochen Programm in einem christlichen Verlag gibt, musste ich es einfach kennen lernen.

Das 12 Wochen Programm:
Im SCM Verlag ist das Buch bzw Programm 12 Wochen erschienen. Es beinhaltet einmal das Notizbuch und das Hauptbuch, wo man in 12 Wochen sich gut darin bewegen kann. Es kostet derzeit: Der Wochenplaner 6,99 € und das Hauptbuch 16,99 €. Mehr braucht ihr aber nicht um das Programm zu schaffen. Denn Einkaufen müsst ihr ja dennoch - so wie ihr das gewohnt seid-.
Das Hauptbuch im Verlag findet ihr hier -> Link das Notizbuch hier -> Link
Es ist eine Neuauflage im Verlag und der ET ist: 19.12.18.

Regeln:
Anhand von 6 Regeln bzw 5 Regeln hangelt man sich durch den Tag und durch die Woche.
1) Genieße täglich drei Mahlzeiten nach deinem Geschmack, einen Teller voll.
2) Gönne deinen Magen zwischen den Mahlzeiten eine Pause - mindestens vier Stunden -.
3) Trinke täglich 2-3 Liter Wasser.
4) Zweimal in der Woche ist ein Maxi erlaubt.
5) Bewege dich täglich eine halbe Stunde.
6) Nimm einmal wöchentlich an einem Leben leichter Kurs teil.

Was ist jetzt so toll an diesem Programm?
Ich finde das Programm was mir hier geliefert wird echt stark. Einerseits weil es mich bewusst wieder an Hunger heran führt und andererseits weil es wirklich recht einfach ist umzusetzen. Ich muss keine Zusatzsachen kaufen, nur die Dinge die ich eh schon habe und das finde ich stark. Es sind "Ausraster" erlaubt und es macht sogar Lust sich wirklich zu überlegen was man als nächstes Essen mag und was einem gerade gut tun würde. Für mich deswegen auch irgendwie wie ein Geschenk. Denn durch das Buch kam ich endlich wieder an Dinge dran, die ich irgendwie verloren hatte.
Die Regeln sind minimal schwer, und es hilft sogar den Tag wieder besser zu organisieren, wenn sich nicht alles um das Essen dreht. Das einzige was ich mir extra kaufte war der Sodastream, aufgrund dessen, das ich wirklich bewusst trinken möchte, und reines Leitungswasser mir einfach nicht schmeckt und weg kommen will von Cola und sonstigen Süßgetränken.
Wen man keine Lebe-leichter-Gruppe um sich hat, dann schafft man das Buch und das Programm auch alleine, am besten ist es jedoch, seinen Freunden und der Familie es mitzuteilen und vielleicht eine Person zu haben, der man Rechenschaft ablegt, wie die Woche verlief. Wer das nicht hat, kein Problem, es geht auch alleine. Und selbst wenn man nicht viel ändert, außer diese fünf Punkte, so hat es mir in den ersten drei Wochen wirklich fünf Kilo geschenkt, die ich verloren habe, woran ich selbst nicht mehr geglaubt habe.

Bücher:
Es gibt ja zwei Bücher zu diesem Programm. Das Hauptbuch ist das wichtigste Buch, man braucht also auch nicht einmal unbedingt den Planer, er erleichtert aber auch manches.
Das Hauptbuch hat 12 Kapitel, die Themen kurz anreißen und dann darf man sich selbst Gedanken machen, es gibt dann am Ende jedes Kapitels noch ein paar Ideen und Gedanken was man denn essen könnte, denn mal ehrlich jeden Tag etwas neues und leckeres auf den Tisch zu bringen ist gar nicht so einfach.
Hauptbuch:
Die Kapitel sind unterteilt in ...
... Lebe mit Plan 
Hier wird über Diäten und ihren Nachwirkungen gesprochen, es wird erklärt was eine Sparpolitik mit dem eigenen ICH ist und wie man ein Wunschgewicht langsam aber sicher erreichen kann, es gibt Tipps was man kochen kann - übrigens für diese 12 Wochen müsst ihr jetzt nicht denken das ihr nach Schema X esst, sondern tatsächlich esst ihr das worauf ihr Lust habt, nur bitte ausgewogen -
... Lebe mit Vision 
Hier geht es um das Träumen und festnageln von Zielen. Verhaltensziele, Bewegungsziele, Gesundheitsziele, und anderen Zielen, es lohnt sich das wirklich bewusst zu machen und hier ist es evtl sinnvoll jemanden zu haben, dem man Rechenschaft ablegen kann. Übrigens bitte nur einmal pro Woche wiegen.
... Lebe bewusst
Die Ernährungsgrundlagen werden erklärt, die goldenen Regeln zu Fett, Milch, Wasser und Obst und Gemüse sowie Fleisch und alles was dazugehört. Da kann man sich gut an der 1/3 Regel halten. Kleiner Tipp wenn ihr esst, dann genießt es wirklich bewusst und nehmt bewusst wahr. Habt ihr ein Stückchen Schokolade das euch anlacht, kein Problem, am besten lutschen, schnuppern und bewusst wahr nehmen, hilft das der Heißhunger nicht so groß ist und ihr dennoch gesättigt werdet. Schaut euch aber auch an, warum esst ihr.
... Lebe bewegt
Mach keinen Sport nur um abzunehmen, such dir einen Sport der dir wirklich gefällt, der dich anspricht und anspornt. Kleiner Tipp wenn ihr euch mehr bewegt aber normal esst, dann gewinnt ihr noch Kilos die ihr einfach schnell loswerdet.
... Lebe alternativ
Jeder kennt das, der Heißhunger doch was ist, wenn du nicht isst, sondern etwas anderes tust. Etwas was dich ablenkt vom essen. Finde heraus warum du evtl Emotional isst und schalte den Faktor aus, wenn er auszuschalten ist. Wenn du esssüchtig bist, dann schau dir das an, und hab keine Angst vor den Erkenntnissen sondern gehe es an, und evtl merkst du das du da alleine nicht weiter kommst, dann trau dich, dir Hilfe zu holen und zuzulassen.
... Lebe spritzig
Was für Ideen gibt es um Wasser aufzupeppen? Was ist, wenn du statt zwischendurch zu essen, einfach trinkst? Hier geht es also vor allem um das Trinkverhalten.
... Lebe verändert
Ändere schlechte Gewohnheiten, in dem du sie erkennst, ansprichst und dann änderst. Gewöhne dir Dinge neu an die dir gut tun und lerne NEIN zu sagen, auch wenn es schwer fällt. Aber gestatte dir auch etwas.
... Lebe mit anderen 
Wie kannst du das Programm mit anderen gestalten ohne das sie es wissen oder gar mitmachen? Hier gibt es Tipps und Tricks.
... Lebe mit Leidenschaft
Hab Mut zum Risiko und tu´s einfach, was dich anlacht, hab keine Angst das du ja nicht perfekt bist, das sind wir alle nicht, sondern hab Mut deine Komfortzone zu verändern. Tritt heraus und dann schau was es dir bringt.
... Lebe mit Maßstäben und Werten
Genieße lieber anstatt es nicht wahr zu nehmen, weil du zu schnell isst. Es gibt drei Arten von Hunger, wusstest du das? Finde es heraus. Spüre deine Grenzen und gestalte dein Leben danach, nimm dich ganz persönlich wahr und akzeptiere dich, so wie du bist. Sei dankbar und führe vielleicht sogar ein Dankbarkeitstagebuch.
... Lebe attraktiv
Nimm deinen Körper als Freund wahr und kämpfe nicht gegen ihn an, lerne ihn kennen und ihn zu verstehen. Mach dich schick, so wie du es für dich gut findest. Schlapperlock, muss nicht sein, mach das was dir gut tut und das mit dem wie du dich wohlfühlst.
... Dranbleiben mit Lebe leichter
Sei ehrlich zu dir nach den Wochen und überlege dir, was tat dir gut, was weniger aus dem Programm, möchtest du weiter machen oder wie soll es weiter gehen, hab Mut vielleicht selbst ein Coach zu werden.

Ein Buch mit vielen Themen und Ideen, vieles wird in den Kursen vor Ort noch einmal intensiver betrachtet und man kann sich mit anderen austauschen, aber wer es für sich alleine macht, der profitiert davon auch.

Notizbuch:
Das Notizbuch begleitet euch durch diese 12 Wochen. Der Start beginnt damit, das du es personalisiert an dich selbst gestaltest. Dann kommt das Wiegeblatt, keine Angst, du wirst in den 12 Wochen locker abnehmen, wenn du dich traust dran zu bleiben. Übrigens wegen dem Essen wenn man einen BMI bis 30 hat dann gibt es drei Mahlzeiten mit einem Teller, wenn man BMI 30-40 hat dann gibt es vier Teller in drei Mahlzeiten. Wer noch drüber liegt bekommt fünf Teller. Man darf sich selbst aussuchen wo man einen extra Teller futtert. Übrigens Nachtisch ist erlaubt, aber bitte direkt nach dem Essen nicht während den vier Stunden Ruhe.
Dann startet es mit Fragen und mit den Seiten wo man Frühstück, Mittagessen und Abendessen, sowie Getränke, Bewegung und Notizen Raum gegeben wird.
Unten an der Seite gibt es ein Eckchen das man raustrennen darf, und das dadurch erleichtert direkt zu sehen, wo man steht.
Wenn ihr das Notizbuch öfters nutzen möchtet, schreibt mit Bleistift in das Buch hinein, habt ihr die Möglichkeit euch ein neues zu kaufen, dann habt ihr es als Tagebuch und seht direkt was sich so alles ändert. Am Ende jeder Woche gibt es ein Wochenfeedback und Tipps wie man Dinge noch etwas anders anpacken kann.
Rundum ein Begleiter durch den Tag.

Was ich an den Büchern etwas bemängele:
Am Hauptbuch war es schwer das Themen teilweise nur angerissen waren aber nicht bis in die tiefste Tiefe angegangen werden, und das man auch mit den drei Mahlzeiten, wenn man sonst vielleicht fünf Mal gegessen hat, sich verändern muss, wobei, diejenigen die eh schon mehr Essen dürfen wegen dem BMI sei gesagt, ich habe mich zwar an den vier Stunden gehalten, aber wenn ich um 8 gestartet hatte mit dem Essen gab es um 14 Uhr wieder etwas und dann um 18 Uhr, dann evtl noch mal um 22:00 Uhr falls ich länger wach war, dann aber wirklich nur etwas kleines. Man muss sich selbst kennen lernen und dann zu sich selbst stehen, und da lädt das Buch auch direkt dazu ein.

Das Notizbuch:
Wenn ich mit Kugelschreiber hinein schrieb, hat dieser leider durchgedrückt, zwar nur dezent aber das fand ich schade. Ansonsten finde ich gerade das Notizbuch genial zum Programm.

Was machte es mit mir selbst?
Ich muss einen Neustart mit diesem Programm vor nehmen, denn dank einer Zahnop habe ich abgebrochen und mich nur noch darauf konzentriert meine Zeit zu überstehen, mit Schmerzen und allem drum und dran, und weil ich mehrere Schmerzmittel brauchte die man nicht nüchtern einnehmen durfte und zugleich auch noch das Problem hatte das es drei verschiedene Medis war die man auch noch zu unterschiedlichen Zeiten einnehmen musste, war es mir zu kompliziert direkt noch dran zu bleiben, weswegen ich leider auch direkt wieder zugenommen habe. Doch die ersten zwei / drei Wochen waren richtig gut. Ich hab wie gesagt in den ersten Wochen abgenommen und das fühlte sich einfach gut an, die Regeln sind eigentlich auch echt leicht einzuhalten und ich hatte dadurch auch eine Tagesstruktur. Manchmal schaffte ich es sogar mehr als 5 bis 6 Stunden ohne Nahrung zurecht zu kommen brauchte dann aber etwas, weil ich zitterte und mich in den Unterzucker warf, das stellte ich zumindest fest und das allein war schon echt hilfreich festzustellen, zu dem fand ich es toll das meine Frühstücksideen und Essen sich kurzzeitig änderten. So habe ich gelernt auf mein Toastbrot Quark zu geben und dann Marmelade das macht einfach nur mega satt und hält echt lange an, und schmeckt richtig lecker. Jedoch bin ich bei ganz normalen Produkten geblieben, also kein Light Zero oder sonstiges, denn das ist nicht gut. Süßstoff ist nämlich nicht bekömmlich für mich und löst Allergieschübe aus.

Fazit:
Wäre meine dumme Zahn-OP plus Nachwirkungen nicht gewesen, dann wäre ich schon weiter, denke ich, denn die ersten zwei Wochen waren echt schon ein Gewinn. Es hilft wirklich sich bewusst mit sich selbst auseinander zu setzen, sich kennen zu lernen und dabei zu entdecken, wie lecker Dinge schmecken können, so hab ich es auch richtig toll gefunden, mich anhand von zwei Tellern zum Mittag richtig satt zu essen, das kannte ich so bisher nicht weil ich einfach immer viel zu wenig aß und dann auf einmal wieder extrem zugelangt hatte, selbst meine Colasucht konnte ich in den zwei Wochen nach unten drosseln was für mich ein Wunder war, deswegen ja probiert das Programm aus.

Bewertung:
Ich gebe den Büchern vier Sterne. Gerade die Themen hätten teilweise besser ausgeformt werden dürfen, aber ansonsten top Sache die einfach aufzeigt, was Essen eigentlich ist.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole