Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Freitag, 24. Mai 2019

78/19) Die einzige Hoffnung

Titel: Die einzige Hoffnung
Autorin: Terri Blackstock
Übersetzung: Johanna Utsch
Seitenanzahl: 381 Seiten
ISBN: 978-3-942258-02-9
Verlag: Boas Media -> Link
Preis: 14,95 €
ET: 15.03.2013

Copyright des Covers: Boas Media!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





Meine Meinung zum zweiten Teil der Reihe:
Cape Refuge
Die einzige Hoffnung

Aufmerksamkeit:
Band 1 bis 4 erhielt ich auf einmal, und da bin ich auch echt dankbar, denn dadurch habe ich keine Wartezeit. Dieses Mal war ich gespannt, wie die an sich abgeschlossene Geschichte doch weiter gehen wird und ob mich dieses Mal die Geschichte erreichte oder ob es weniger als vier Sterne werden das erfahrt ihr wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Es könnte alles so idyllisch sein, Sadie hat endlich ihr neues Zuhause erobert und in der Schule, naja da wird sie gemobbt, wäre da nicht der Mitschüler, der auf einmal Interesse an ihr hat, trotz allen Warnungen, trifft sie für sich Entscheidungen, ob diese gut ausgehen können?
Währenddessen hat Cade einen mysteriösen Autounfall, ihm läuft ein Mann gegen das Auto, und das ist nicht der Grund warum dieser verstirbt, denn er wurde zuvor angeschossen. Einen Tag später ist auch Cade verschwunden, wo ist er nur?
Blair nimmt das alles mit und begibt sich selbst auf die Suche nach Cade, aber nicht nur das, sie findet letztlich ein bisschen mehr zu sich selbst.
Wie das alles zusammenhängt und warum Blair eine kleine Löwin ist, das erfahrt ihr, wenn ihr dieses Buch aufschlagt und euch in die Welt von Cape Refuge einlasst.

Wie ich das Gelesene empfinde:
Spannend geht es auf den ersten Seiten los.
Ich bin wieder auf der Insel von Cape Refuge und muss direkt mit Cade mitfühlen und entdecken, was Leben lebenswert macht. Das dem Polizeichef Cade übel mitgespielt wird macht Blair aufmerksam, oder ist er verschwunden, weil er etwa doch etwas mit dem Tod des Verstorbenen auf sich hat,  werden Kinder die frischgeboren sind entführt und Sadie stellt gerade Dinge an, die sie nur macht, weil sie auf ihr Herz hören möchte. Blair muss das alles irgendwie verstehen und achtet auf ihr Herz, das ihr ganz klar sagt, das die Dinge anders sind als sie auf dem ersten Blick aussehen mögen.
Währenddessen machen die Mitbewohner von Cape Refuge ihre eigenen Entwicklungen. So wird der Zufluchtsort immer besonderer, und es kommt eine neue Figur in das Spiel, zudem weitet sich die Geschichte räumlich aus, und ich befinde mich nicht nur auf der Insel.
Was aber noch alles passiert, das verrate ich auch an dieser Stelle mal nicht.

Charaktere:
Blair ist es dieses Mal die mich am meisten in ihren Bann zieht, wie sie für ihre „Liebe“ kämpft, fast wie eine Löwin und dabei nicht aufgibt, die Wahrheit aufzudecken und zudem noch zum Glauben findet, inspiriert und begeisterte mich.
Sadie dagegen hat mein tiefes Mitgefühl. Sie muss in die Schule, doch dort ist es nicht einfach, denn die Mitschüler sind zwei Jahre jünger und dadurch hat sie es auch nicht leicht, zudem gehen ziemlich gemeine Gerüchte wegen ihr um und sie findet kaum Freunde, bis sie auf einmal diesen Mitschüler entdeckt, der sie anspricht und mit ihr ausgeht, trotz allen Warnungen tut sie es auch und merkt das sie gegen Regeln verstößt die doch vorhanden sind, wie sie es schafft das Chaos wieder aufzuräumen ist spannend und braucht Mut.
Dann gibt es auch drei bzw mehrere neue Charaktere, die mich auch ziemlich umtrieben. Mit der einen hatte ich kurzzeitig Mitleid und hab es trotz der Geschichte immer noch, denn ich glaube, das ihr selbst übel mitgespielt wurde, ob es das auch wirklich ist und ob ich sie in einem weiteren Teil der Reihe wieder treffen werde?

Spannung: 
Für mich war diese Spannung dieses Mal schon da, eigentlich wie immer nur im Mittelteil da hatte ich dann schon geahnt wo es hinlaufen wird und das störte mich dann irgendwann auch, weil kaum noch etwas unvorhergesehenes gekommen war, am Ende hatte es dann aber noch einmal richtig an Fahrt aufgenommen und es passierte doch noch etwas, mit dem ich nicht rechnete.

Empfehlung:
Ich mag die Schreibweise der Autorin und das ich so schnell mich mit den Figuren vertraut machen kann. Wer Band 1 nicht gelesen hat, kann eigentlich sogar schon mit Band 2 beginnen, es werden zwar Anspielungen auf Band 1 gemacht und die Figuren werden weniger vorgestellt, aber ansonsten ist der Roman 1 abgeschlossen.
Was mich allerdings mittlerweile sehr zum nachdenken bringt, warum die Autorin stets mit der Polizei in ihrem Romanen so abrechnet. Egal ob nun die Reihe „Nur wenn ich fliehe“... oder diese stets sind es die Polizisten die es irgendwie auf die böse Schiene schaffen. Wie es sich in diesem Fall verhält solltet ihr allerdings selbst entdecken, mir ist nur das nur aufgefallen.
Wer zu diesem Buch greifen soll. Christen die es mögen, wenn Geschichten auch mit der Bibel konform sind und Grundwerte auf einen guten Boden stoßen. Aber auch Menschen die Krimis und Thriller mögen empfehle ich das Buch. Denn auch wenn ich ahnte worauf es hinausläuft war die Themenwahl sowie auch die Handlung echt spannend und ich fiebere stets mit den Figuren ob es gut ausgehen wird.
Deswegen greift zum Buch und lasst euch in die Welt von Cape Refuge entführen.

Bewertung:
Ich finde das dieser Teil um ecken spannender als der erste Teil ist, jedoch war der Mittelteil etwas heikel und zog sich ein klein wenig, das gefiel mir jetzt weniger, vor allem weil ich am dem Mittelteil wirklich sah was kommen wird, erst am Ende kam es zu ein paar Schritten und Entwicklungen die ich so nicht kommen sah.
Deswegen gebe ich vier Sterne, sie sind aber bei 4,5 Sternen, auf dem Blog gibt es aber nur ganze Sterne, weswegen ich es abrunde auf die 4 Sterne und gespannt bin, wie die Reihe sich weiter entwickeln wird.

_________________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Und hier der Blogbeitrag

In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 26.05.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Was liest du


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole