Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 22. Mai 2019

Abbruch Buch 4/19: Die Töchter von Ilian

Titel: Die Töchter von Ilian
Autorin: Jenny-Mai Nuyen
Seitenanzahl: 652 Seiten
ISBN:  978-3-596-29997-3
Verlag: TOR -> Link
Preis: 16,99 €
Art: Fantasyroman
ET: 13.03.2019

Copyright des Covers: S.Fischerverlage!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





Meine Meinung zum Fantasy-Roman:
Die Töchter von Ilian

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch sprang mir aufgrund des Covers in die Augen und irgendwie wollte ich es dann haben, aber hatte das Buch aus den Augen verloren. Als es dann bei mir angekommen war, und ich die Zeit fand hinein zu lesen, war ich anfangs wirklich begeistert. Doch konnte mich die Begeisterung durch 600 Seiten auch halten? Nun das erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Inhalt in meinen Worten:
Ein Becher, eine Flöte, ein Spiegel und eine Sternscheibe sind die Gegenstände die ein Land zusammenhält, doch nur wenn man die Gegenstände verschenkt, werden sie genommen, erlischt ihre Wirkung auf eine ganz grausame Art.
Doch irgendwie sind diese vier Gegenstände verschwunden und es entbrennt eine Suche. So müssen, Zwerge, Elfen und andere Völker zusammenhalten, doch das Gegenteil passiert, es gibt Krieg und Gewalt.
Wird Ilian vergehen oder gibt es noch Hoffnung?
Das verrät euch das Buch.

Wie ich das Gelesene empfinde:
Anfangs war ich richtig begeistert, die Sprache war auf den ersten Seiten so besonders und ich fand das ein oder andere Zitat im Buch das ich mir sofort in mein Bullet Yournal übertragen habe, doch dann kam der Absturz. Ich quälte mich irgendwann durch die Seiten und gab dann auf der Hälfte des Buches auf. Warum? Die Sprache die ich anfänglich richtig klasse fand, entwickelte sich zu einer Bremse, die Dinge wurde zu weitschweifig erläutert und dann kam es noch zu Szenen, die ich einfach nur bestialisch und grausam finde. Wesen werden vergewaltigt, und noch anderes, was für mich den Lesefluss immer mehr bremste. Dann überschlugen sich aber auch wieder Dinge und ich merkte, ich komme nicht mehr ganz mit, um dann wieder in weit und breit gefächerte Details zu enden. Schade, denn das Potenzial war für mich da. Doch dann gab es auch noch dieses übergeordnete das mir erzählte, was geschieht, und dabei blieb mir dann irgendwann alles fremd. Ein Buch das auf die Sieform wirkte. Wo ich sonst Bücher lese die auf Augenhöhe und auf DU geschrieben sind, ist es nun eine gehobene Extraklasse die mir begegnet. Dabei freute ich mich sehr auf die Geschichte, denn es verspricht alles. Liebe und Hoffnung, fantastische Momente und Völker die ich einfach schätze – Elfen und Menschen und Zwerge -.

Deswegen brach ich das Buch auch ab und muss sagen, schade. Ich hatte mir mehr erhofft und hatte große Ansprüche an das Buch und hab zu viel erwartet, das war dumm meinerseits, denn dadurch nahm ich mir vielleicht etwas weg, was ich vielleicht sonst gefunden hätte.
Was mich aber begeisterte war Fledermaus, das ist eine Gans die eine ganz tragende Rolle hat, und die immer wieder lustiges und ernstes vermischte. Dazu fand ich die Welt der Geschichte gut herausgearbeitet und wenn es ein anderer Stil des Schreibens gewesen wäre, könnte ich mir vorstellen, das ich viel besser damit zurechtgekommen wäre.

Empfehlung:
Mögt ihr dunkle geheimnisvolle Welten, wo noch gekämpft wird und zugleich eine Geschichte vorhanden ist, die euch fesselt, dann könnte euch Die Töchter von Ilian gefallen, wenn ihr denn mit der Schreibweise und dem doch brutalen Vorgehen zurecht kommt. Denn für mich war das Buch irgendwann zu brutal und einschneidend.

Bewertung:
Nachdem ich mir schwer tat, einerseits wegen dem Sprachstil irgendwann, und dann auch noch mit der Langatmigkeit und manchmal erschlagenden Art und ich letztlich das Buch abbrach gibt es nur zwei Sterne. Ein Stern fand ich falsch, denn hier drin steckt Potenzial, das ich nur nicht richtig heben konnte, sondern leider abbrach weiter danach zu tauchen.

_____________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Und hier der Blogbeitrag

In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 26.05.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Was liest du


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole