Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 13. November 2018

177/2018) Die Nacht der Vergessenen Eine bewegende wahre Weihnachtsgeschichte

Titel: Die Nacht der Vergessenen Eine bewegende wahre Weihnachtsgeschichte
Autorin: Iris Muhl
Seitenanzahl: 238 Seiten
ISBN:  9783038481515
Verlag: fontis Verlag -> Link
Preis: 18,00 €
Art: Weihnachtsgeschichte
ET: 20.09.2018

Copyright des Covers: fontis Verlag!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Buch:
Die Nacht der Vergessenen
Eine bewegende Weihnachtsgeschichte

Aufmerksamkeit:
Die Autorin Iris Muhl ist mir schon seit längerem ein Begriff und ich finde bisher haben ihre Bücher auch stets etwas besonderes in sich gehabt. Somit war ich natürlich auch dieses Mal sehr gespannt, welche Geschichte mich erwarten wird.
Gut finde ich, das die Autorin meist nicht die einfachsten Geschichten sich auswählt, sondern zu Leuten geht, die am Rande der Gesellschaft stehen, so auch dieses Mal.
Wie mir diese Geschichte gefallen hat, das lest ihr, wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Nicole und ihre Kollegin von der Heilsarmee in Zürich wollen zu Weihnachten gerade im Rotlichtmilieu eine Freude machen, doch sie werden abgewiesen, was Nicole sehr zu schaffen macht, denn sie fängt auch an, an ihrem Glauben und einfach an allem zu zweifeln.
Doch es geht nicht nur im Nicole, da gibt es die verschiedenen Frauen und auch manche Männer die aufzeigen, ihr Schicksal ist nicht nur einfach so gekommen, sondern sie wünschen sich selbst einfach nur ein Leben in Sicherheit und Geborgenheit.
Lasst ihr euch zu Weihnachten von den Menschen berühren?

Wie ich das Gelesene empfand:
Weg von dem Klischeehaften Weihnachten, hin zu einem Weihnachten das echt ist und aufzeigt, es ist mehr Schicksal im Leben, als man es gerne wahr nehmen möchte.
So auch in diesem Buch. Es geht um Frauen, ihre Zuhälter und auch um den ein oder anderen Gast, der Weihnachten erleben möchte. Da gibt es den alten Lehrer, der Demenz hat, und es irgendwie nicht begreift und bei der Frau Rat sucht, dann gibt es Frauen, die einfach nur für ihre Familien aufkommen wollen, die meist im Ausland zu finden sind, dann gibt es einen Mann mit einem Hund, der sich absolut nicht von seinem Freund trennen will, denn sein Vierbeiniger Freund ist ihm mehr Trost und Nähe als es manch Mensch kann.
Wie hängen diese Personen zusammen, das musste ich mich lange fragen, denn ich erwartete eine Geschichte die wie ein Roman ist, und nicht wie ein Buch mit mehreren Kurzgeschichten, doch keine Kurzgeschichte in diesem Buch kann bestehen, wenn es nicht die andere dazu geben würde.
Am Ende bin ich dann doch etwas mit einem Fragenden Herzen, und mit dem Satz in meinem Herzen: War das Alles?

Schreibstil:
Das Buch ist nicht in einem Stück zu lesen, denn dazu berühren diese wahren Geschichten doch extrem das Herz, zum anderen ist die Sprache nicht ganz so leicht, sie ist gehoben und lädt ein, sich auf dieses Experiment Weihnachten mal anders einzulassen. Gar nicht so einfach, und doch wunderschön gestaltet.
Wobei kann man von solchen Schicksalen von Wunderschön sprechen?

Spannung:
Jede kurze Geschichte an sich ist spannend, denn wie kann es sein, das ein Mensch im Bordell landet? Wie kann ein Zuhälter ein Zuhälter werden, wie kann eine Frau alle Frauen unter sich scharren und von außen wirken, als wäre sie unnahbar in ihrem Herzen sieht es doch anders aus.
Tja das ist spannend zu erfahren, denn mal ehrlich, wie oft schaut man eben nicht hinter die Stirn, sondern nur bis zur Stirn? Das Buch hilft umzudenken und zu lernen, Menschen kann man eben nicht in Schubladen pressen. So auch diese Personen im Buch nicht.

Geschichte: 
Die Geschichte von Bordellen ist so alt, wie es die Menschen gibt, doch die Frage ist, wie geht man damit um, schaut man nur weg, geht man zu End selbst hin, oder versucht der Rauheit doch noch irgendwie Wärme und Liebe zu schenken?
Diese Frage kann man sich stellen, wenn man bereit dazu ist. So gibt es außer den Hilfsangeboten die im Buch angeboten werden, noch ganz viele andere Hilfestellen und Leistungen, man muss nur wissen wo, und hier fehlt mir am Ende leider eine Liste, wo sich Opfer oder einfach Menschen die helfen wollen, hinwenden könnten. Das hätte man aufgreifen können.

Weihnachten:
In diesem Buch ist Weihnachten, um genau zu sein der Heilige Abend. Doch nicht so wie man ihn sonst kennt, besinnlich auf eine gewisse Art schon, aber doch ganz anders. Und gerade das ist das was ich an diesem Buch schätze, es wird nicht nur „Heile Welt“ geboten, sondern aufgezeigt nicht jeder hat eine Familie und/oder Freunde wo er hingehen kann, manche sind einfach einsam und freuen sich über jede einzelne kleine Geste und sei sie noch so klein.

Empfehlung:
Dieses Buch ist empfehlenswert für alle, die mal ein anderes Weihnachten im Buch erleben möchte, als es sonst die perfekte Welt dargestellt wird, es ist aber auch einfühlsam und berührt auf eine ganz besondere Weise.
Deswegen schnappt euch das Buch, und taucht ab in eine Welt, die ihr vielleicht selbst nicht betreten wollen würdet, wenn ihr die Möglichkeit hättet, aber durch ein Buch ist es doch noch einmal etwas leichter.

Bewertung:
Ich gebe dem Buch vier Sterne. Die Geschichten waren berührend, aber das Ende befriedigte mich nicht und lies mich irgendwie leer zurück. Aber es kam dennoch ganz viel Wärme, Hoffnung und Liebe durch dieses Buch an mich heran, das ich sagen muss, vier Sterne sind einfach gut für die Geschichten, die ja irgendwie alle wahr sind, zumindest laut der Autorin.

________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 17.11.2018
*Amazon

*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole