Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 5. November 2018

171/2018) 1.2.3 Minuten Geschichten Kunterbunte Weihnachten

Titel: 1.2.3 Minuten Geschichten Kunterbunte Weihnachten
Autoren: Cally Stronk, Christian Friedrich
Illustrationen: Pe Grigo
Seitenanzahl: 135 Seiten
ISBN: 978-3-473-36593-7
Verlag: Ravensburger Verlag -> Link
Preis: 12,99 €
Alter: ab vier Jahren
ET: 28.08.2018

Copyright des Covers: Ravensburger Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kinderbuch:
Minuten Geschichten
Kunterbunte Weihnachten

Aufmerksamkeit:
Ich bin nur dank Cally auf das Buch aufmerksam geworden, weil sie auf Facebook fragte, ob jemand Interesse am Buch hätte und es gerne vorstellen wollen würde, und nachdem ich ja auch Kinderbücher gerne mag, musste ich doch einfach ja sagen, denn Cally hat einfach tolle Ideen.

Inhalt in meinen Worten:
1.2.3 Minuten Geschichten sind Geschichten, die man in ein bis drei Minuten gut vorgelesen bekommt. Dieses Mal ist das Thema Weihnachten und somit tummeln sich vierzig verschiedene Geschichten in diesem Buch. Manche davon sind heiter bis schräg, andere dagegen regen zum nachdenken an, andere wiederum laden ein, sich selbst ein Weihnachten zu erträumen.
So ist für fast jeden mindestens eine Geschichte dabei die er mögen wird.

Wie ich das Gelesene empfand:
Ich muss sagen, mir waren die 40 Geschichten an einem Stück zu viel. Das ist aber nicht tragisch, denn man kann das Buch gut zu einem Adventskalender umfunktionieren. So kann man 1-2 Minuten Geschichten wunderbar an einem Abend vorlesen und am nächsten Tag eine dreiminütige Geschichte.
So kann man sich wunderbar bis Weihnachten entlang hangeln und hat dabei einen besonderen Adventskalender für die Kleinen. Denn vorlesen hilft nicht nur den Kleinen beim einschlafen sondern bindet auch stärker an Mama und Papa.

Geschichten:
Für mich gibt es die ein oder andere Geschichte die mir am „besten“ gefallen hat. Sei es die besondere Werbung die man relativ am Ende findet, dort muss man aber schon die erste Geschichte kennen, wo das Rentier mit Haselnüssen und Walnüssen die Erfahrung sammeln durfte, um den kleinen besonderen Scherz und die Werbung zu verstehen, somit bauen die Geschichten zwar an sich nicht aufeinander auf, aber hin und wieder gibt es einen kleinen Fingerzeig, die auf eine andere Geschichte im Buch hindeutet.
Dann hat mir die Geschichte des kleinen Gespenstes sehr gut gefallen, das an 24 Tagen in 24 verschiedene Häuser ging um zu erschrecken, die Idee könnte man noch ausweiten und daraus einen ganz besonderen Adventskalender gestalten, indem man wirklich jede Tür aufgreift und daraus eine Geschichte formt.
Herzhaft lachen musste ich bei der Freitag der 13 Geschichte. Weil der Nikolaus wirklich etliches anstellt (natürlich nicht freiwillig) und dabei so manches erfährt und dabei ist es nur der Samstag der 13 ;). Hat wirklich eine ganz lustige Pointe.
Eine Geschichte da würde ich mir sehr wünschen, das Cally diese noch einmal aufgreift und daraus ein etwas längeres Jugendbuch formt, und das ist die Geschichte wo ein Mädchen einen Schulbus erwischen muss, es leider nicht tut und dann durch den Wald läuft und da die ein oder andere Märchenfigur trifft, die Geschichte ist übrigens eine die mich als Märchenfan richtig begeistern konnte. Leider war sie sehr kurz, weswegen ich hoffe dass diese Geschichte noch einmal ein Aufhänger wird, um daraus etwas längeres zu formen.
Somit merkt ihr, das wirklich für jeden Geschichtenfan etwas dabei ist, sei es kurios, märchenhaft, verzaubert, oder aber auch vermonstert, denn Monster kommen auch im Buch vor.

Weihnachten:
Aber das Buch zeigt auch ein ganz anderes Weihnachten auf, es zeigt nicht nur das typische deutsche Weihnachten, sondern das es eben bei anderen Menschen auch ganz anders gefeiert werden kann, jedoch so kindlich und süß, das die Schwermut nicht vorhanden ist, selbst wenn die Geschichten ganz kurz mal traurig sind, so sind es in der Tat leichte Geschichten, die einfach für Kinder und für diejenigen die noch ein Kind im Herzen haben sind.

Empfehlung:
Habt ihr die Nase voll von den immer gleichen Weihnachtsgeschichten? Wollt ihr einfach mal etwas ganz besonderes erleben und für und mit den Kindern die Geschichten erleben, dann empfehle ich euch dieses Kinderbuch. Für Erstleser ist es auch nicht zu schwer, so das es eine tolle Leseübung ist.
Wer dann noch Lust hat mit Kindern gemeinsam zu backen, zu werkeln, oder anderes findet auch in den Geschichten tolle Anleitungen.
Jedoch solltet ihr das nicht so machen, das ihr das Buch auf einmal lest, weil ihr sonst übersättigt seid und dann nicht mehr aufnahmefähig für die anderen Geschichten seid, lieber zwei bis drei an einem Tag und dann am anderen Tag wieder 2-3 Geschichten, dann habt ihr mehr vom Buch und die Kinder dadurch sogar einen kleinen Adventskalender.

Bewertung:
Ich gebe den Geschichten vier Sterne. Ich muss sagen, die Menge hat mich dann doch irgendwann erschlagen und ich konnte mich nicht auf jede Geschichte gleich gut einlassen, aber die meisten sind toll, und laden einfach ein, die Geschichte weiter zu entwickeln und sogar selbst im Kopf eine ganz neue Geschichte zu entdecken. Deswegen gibt es vier Sterne.

________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 10.11.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole