Freitag, 1. August 2014

Dohlenwinter - Anders Björkelid - 3 Sterne



Titel: Dohlenwinter (Auftakt zu einer Serie)
Autor: Anders Björkelid
Seiten: 302 Seiten 
ISBN: 978-3-7641-7018-9
Verlag: uberreuther Verlag
Preis: 14,95 €
Sterne: 3 Sterne
Erschienen im Juli 2014
http://www.ueberreuter.de/buecher/isbn/9783764170189/
Inhaltsangabe und Bild Urheberrecht bei dem Verlag!






Inhaltsangabe laut Verlag:
»Solange die Dohlen laut sind, ist alles gut. Erst wenn sie schweigend fliegen, wird es gefährlich, denn dann ist der Unwinter über uns gekommen.«
Die Zwillinge Wulf und Sunia führen mit ihrem Vater ein abgeschiedenes Leben auf dem Land. Sie spüren, dass sie anders sind als die Menschen im Dorf - keiner von ihnen sieht ihnen mit ihrem schwarzen Haar und der hellen Haut ähnlich. Auch verbindet die Zwillinge seit ihrer Geburt viel mehr als nur das Blutsband: sie verstehen sich wortlos und nicht einmal die größte Entfernung vermag sie voneinander zu trennen. Doch als eines Abends ein Fremder ihren Vater besucht, gerät ihre heile Welt plötzlich ins Wanken und die beiden verlieren alles Vertraute um sich herum - sogar einander.
Die kommende Kälte ist viel mehr als nur ein harter Winter - sie will in dein Herz.
Meine Meinung zu diesem Buch:

Schriftbild:

Ich habe versucht das Buch zu lesen, und es auch mit hängen und würgen geschafft.
Mir blieb das Buch leider fremd, sehr fremd. Ich kam nicht wirklich in die Geschichte hinein, die wechselnden Perspektiven von erst Wir, dann in der Vergangenheit, dann ICH, naja das war mir irgendwie zuviel des guten. Manchmal hatte ich den Eindruck Kinderbuch, so waren manche Passagen auch geschrieben, andere jedoch waren so Erwachsen geschrieben, das ich mir nicht sicher bin, ob Kinder damit zurecht kommen, bzw junge Jugendliche.

Geschichte:
Die Geschichte selbst hat mich nicht berührt, mir hat einfach das Gefühl gefehlt. Und auch hat sich manches extrem in die Länge gezogen oder es war in meinen Augen verwirrend geschrieben. Was mich als Leserin wirklich verunsicherte und ich merkte, ich komm nicht richtig zurecht, dadurch war es kühl (dem Titel entsprechend) und selten war wirklich Spannung vorhanden, so das ich das Buch immer wieder mit Pause aus der Hand gelegt habe. Schade. Denn die Geschichte hat viel mehr Potenzial.

Cover:
Das Titel machte mich sehr neugierig auf dieses Buch. Die 2 Jugendliche, die doch in die entgegengesetzte Richtung schauen, und das Wappen von den Dohlen. Das fand ich ziemlich ansprechend, auch die Farbe fand ich passend zum Titel.

Deswegen gibt es auch von mir nur 3 Sterne.








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole