Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Freitag, 22. März 2019

Hörbuchbesprechung 5/19) Blackwood Briefe an mich

Titel: Blackwood Briefe an mich
Autorin: Britta Sabbag
CD: 2 CDs als MP3 ca 740 Minuten
ISBN: 978-3-7424-1005-4
Verlag: Der Audio Verlag -> Link
Preis: 22,00 €
Alter: ab 14 Jahren
ET: 22.03.2019

Copyright des Covers: Der Audio Verlag!!!

..:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Hörbuch:
Blackwood
Briefe an mich

Aufmerksamkeit:
Dieses Hörbuch durfte ich schon ca ein Monat vor ET hören, denn ich durfte dank dem Verlag das Geschenk bekommen, und ich kann nur sagen, ich kann euch dieses Hörbuch nur an das Herz legen, egal ob ich es nun vorab oder gerade zum ET gehört hätte, es hätte mich angesprochen.
Gerade weil die Autorin die auch die kleine Hummel Bommel erschafft hat nun auch ein Jugendbuch geschrieben hat, war mein Interesse geweckt, denn dieses süße Kinderhörbuch fand ich schon ziemlich klasse, jetzt aber endlich etwas für ältere zu hören, war für mich wirklich besonders.
Und was das Hörbuch so besonders gemacht hat und um was es in Blackwood geht, das erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Stell dir vor, du hast deine Mutter verloren und musst umziehen in ein anderes fremdes Land, denn nur dort gibt es noch Verwandte von dir, doch richtig wohl fühlst dich da nicht, denn du wirst nicht richtig angenommen, sondern du bist nur der Schnitzelfresser und zugleich musst du feststellen, das dir Leute etwas komisch vorkommen, und kaum willst du helfen geht alles schief, das einzige was dich trösten kann ist ein Brief, ein Brief der aber alles verändert und das du auch erst einmal nicht glauben kannst, denn der Brief kommt von dir, aber aus der Zukunft, was das mit dir auslöst und warum letztlich dadurch dein Leben in Gefahr sein könnte, das erfahrt ihr, wenn ihr der Geschichte von Blackwood folgt.

Wie ich das Gehörte empfand:
Zu erst einmal hab ich das Hörbuch bewusst zweimal gehört, nicht weil es mich nicht ansprach, im Gegenteil, sondern ich wollte alles förmlich aufziehen, und merkte immer wieder, schade das ich das Buch nicht zur Hand habe, denn es gab gerade eine Stelle im Buch, die mich selbst so tief berührte das ich nur sagen kann, egal wie alt man ist diese Geschichte kann jeden Berühren! Denn mal ehrlich und Hand auf das Herz, wie würdet ihr das empfinden, wenn ihr einen Brief aus der Zukunft an euch adressiert bekommen würdet, und der Brief warnt euch einerseits, andererseits zeigt er dir aber, das du Leben kannst und dich selbst annehmen sollst, gar nicht so einfach in seltsamen und schweren Situationen, doch hier geht es eben darum gerade sich anzunehmen, auch wenn alle um einen komisch und seltsam sind, sich manche als eifersüchtige Mitschüler entpuppen und andere einen Schlag an der Waffel haben, doch ist das wirklich so, oder was steckt dahinter, und genau das fand ich spannend, was die Autorin aufgegriffen hatte, sie zeigte mir, das es immer wieder darauf ankommt zu sich selbst zu stehen, auch wenn es schwer ist.
Das Besondere ist übrigens auch die Machart des Hörbuches. Einerseits gibt es eine Hauptsprecherin, weswegen ich mich recht schnell in die Protagonistin hineinsetzen konnte, andererseits gibt es zwei männliche Sprecher, die mich in ein Radioprogramm hineinziehen.

Sprecher:
Ich finde die Idee das im Hörbuch immer wieder eine Radioshow vorkommt und ich dort erfahre was gerade geschah, sozusagen als Zusammenschnitt dessen was ich gerade hörte, einfach toll, denn dadurch kam Leben in das Ganze und ich merkte mich sprach es an.
Toll fand ich auch, das ich mit den Sprechern auch wirklich gut vorangekommen bin und jede*r für mich das Gehörte noch mal vertiefte oder gar einfach mich mit in seine Welt nahm.
Übrigens immer wieder wird auch eine irische Musik eingespielt, weswegen ich mich gut auch in das Land hineinhören konnte.

Charaktere:
Es geht vor allem um ein Dorf und was dort alles passiert. Jedoch kann ich durch die Augen von Gesine sehen, denn sie erzählt mir ihre Geschichte und warum sie auf einmal dort landet. Aber auch was sie erlebt in der Schule, und wie sie sich einlebt. Anfangs schüchtern und ziemlich tollpatschig wird sie immer reifer und liebenswerter.
Helfen dabei tut ihr ein Schulfreund, der vielleicht sogar mehr für sie ist, als anfangs gedacht.
Jedoch gerade der Anfang war alles andere als einfach, sie konnte sich keinem anvertrauen und fühlte sich schon recht einsam.
So hilft ihr ein Schreibtisch, der gerade am Ende der Geschichte deutlich zeigt, was in ihm steckt.

Art:
Für mich ist Blackwood ein klares Märchen. Einerseits aber auch eine Geschichte, wo ich schon in anderen Geschichten entdecken durfte, sei es Zeitreisen, sei es aber auch die Briefe aus der Zukunft, und dessen Warnung, und doch ist es ganz etwas besonderes und eigenes. Denn ich konnte mich mit Gesine richtig gut verbinden und sie gut verstehen, dabei war sie mir am meisten nah.
Die Idee die Geschichte in Irland anzusiedeln ist passend, denn so kommt automatisch Magie in die Geschichte, wobei am Ende weniger Magie vorhanden ist, als ich dachte.
Aber genau das ist das prickelnde an dieser Geschichte.

Empfehlung:
Ich kann euch das Hörbuch einerseits anhand der Sprecher und der Sprecherin sehr an das Herz legen, andererseits finde ich die Art und Weise und vor allem die Geschichte spannend und wirklich schön dargestellt, was mir ein klein wenig fehlte, aber dafür kann das Hörbuch nichts, war das ich das Buch nicht direkt in der Hand hatte um wirklich manche Szene noch einmal nach zulesen.
Die Zeit die ihr mit dem Hörbuch verbringen werdet, ist nicht gestohlene Zeit im Gegenteil, mir wurde durch dieses Hörbuch wirklich viel geschenkt.
Deswegen klare Empfehlung!

Bewertung:
Ich bin von der Geschichte begeistert, aber am meisten von der Art wie das Hörbuch gestaltet wurde. Einerseits wird mir durch Gesine die Geschichte erzählt, andererseits durch das Radioprogramm, was alles auflockert und einfach lebendiger wirkt, finde ich ansprechend und kostbar.
Deswegen gibt es fünf Sterne.

____________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 24.03.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Was liest du

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole