Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 11. März 2019

41/19) Jabando Das rätselhafte Labyrinth

Titel: Jabando Das rätselhafte Labyrinth
Autorin: Annette Spratte
Seitenanzahl: 176 Seiten
ISBN: 978-3-96362-061-4
Verlag: Francke Verlag -> Link
Preis: 9,95 €
Alter: ab 8 Jahren
ET: 01.12.2018

Copyright des Covers: francke Verlag!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





Meine Meinung zum christlichen Kinderbuch:
Jabando
Das rätselhafte Labyrinth

Aufmerksamkeit:
Eigentlich bin ich dank einer Leserunde auf dieses Buch aufmerksam geworden, nachdem ich aber einfach nicht gerne mehr in Leserunden dabei bin, bzw. ich mir da schwer tue, hab ich mit Arwen10 sprechen können und durfte das Buch als einfach so RezEx bekommen, wo ich mich herzlich bedanken möchte.
Mir ist das Buch eigentlich nur aufgrund dessen in den Fokus gerutscht, weil es einerseits ein christliches Kinderbuch ist, und zum anderen weil ich es toll finde, wenn Geschichten auf Spiele aufbauen und dadurch war meine Neugier geweckt, ob mich das Buch abholen konnte und ich es euch empfehlen möchte, das erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Inhalt in meinen Worten:
Lena hat es nicht leicht. Eigentlich war sie ein Quicklebendiges Mädchen, bis sie einen Unfall hatte und dadurch in einen Rollstuhl muss, denn laufen kann sie nicht mehr, irgendwie hat sich ihr Leben auch viel zu schnell und rasant auf den Kopf gestellt, und nichts ist mehr so wie es mal war. Ihre besten Freundinnen können mit ihr nichts mehr anfangen, weswegen sie auch immer mehr mauert und niemanden mehr an sich heran lassen möchte, doch da gibt es einen Jungen, der weiß wie es ist, wenn nichts mehr so ist, wie es mal war, denn er war Blind, doch dank einem Nintendo Spiel passierte bei ihm ein Wunder und er möchte Lena dieses Wunder weitergeben und besucht sie bei sich zu Hause und bringt das Gerät mit, und so landet Lena mitten in Jabando.
Jabando dem Spiel, das für jedes Kind anders verläuft und jedes Kind anders herausfordert.
Wird sie dadurch Antworten finden und zugleich auch sich selbst neu entdecken?
Am besten gehst du mit Lena auf die Entdeckungsreise.

Wie ich das Gelesene empfinde:
Für mich war die Geschichte von Lena überraschend und erfrischend. Wobei ich sagen muss, das mir gerade die Antwort die die Autorin wegen Krankheit gibt, gefällt. Es gibt nicht die allumfassende einfache Lösung, sondern jeder hat seinen ganz eigenen Weg mit Jesus, und so eben auch Lena und Tom.
Das Buch ist übrigens eine Reihenfortsetzung, und ich kenne das erste Buch nicht, kam aber wunderbar in die Geschichte und fühlte mich so, als wäre es ein in sich abgeschlossenes Buch.

Sprache:
Die Sprache ist leicht und für Kinder ab 5 Jahren gut geeignet, zumindest ist das mein Eindruck. Das was man vielleicht noch nicht versteht, wird schnell erklärt und die Rätsel bzw die Bibelstellen muss man nicht unbedingt aufschlagen denn sie erklären sich anhand der Geschichte, schaden tut es vielleicht dennoch nicht.

Idee:
Gerade die Idee die Bibel mal anders an das Kinderherz zu tragen, finde ich genial. Auf die Idee wäre ich so vielleicht gar nicht gekommen und doch frischt diese Idee alles noch einmal mit Bibel und Gott richtig auf, denn Kinder spielen ja doch sehr mit den technischen Errungenschaften und können gerade dadurch wirklich leicht in das Spiel finden, irgendwie hoffe ich sogar, dass dieses Bibelspiel als App erscheint, denn immer wieder neue Interaktive Abenteuer anhand der Bibel zu erleben finde ich toll.
Die Bibel wird übrigens nicht im Ganzen wiedergegeben, sondern recht leicht auf das Leben eines Kindes herunter gebrochen und dabei auch hauptsächlich nur ein Bibelbuch angeschaut, in diesem Fall die Apostelgeschichte, und mir machte es direkt Lust noch einmal selbst und ganz bewusst in die Apostelgeschichte abzutauchen und dabei das ein oder andere neu zu entdecken. Deswegen vermute ich, das es auch für Kinder echt toll ist.

Die Geschichte:
Auch wenn der christliche Glaube wirklich eine richtig wichtige Rolle einnimmt ist es nicht platt oder überzogen dargestellt, sondern es zeigt die Ängste und die Wut, die Lena hat. Die gerade eben gerne wieder laufen möchte, aber das geht nicht, sich aber auch nicht traut, alleine aus dem Bett in den Rollstuhl zu gehen, denn sie hat Angst vor weiteren Schmerzen, kann ich gut nachempfinden und dadurch auch authentisch.
Auch finde ich die Charaktere toll und manche Frage die ich durch das Buch gestellt bekommen habe, noch einmal bereichernd.
Sei es, welche Bibelgestalt würde ich gerne treffen, wenn ich jetzt die Möglichkeit hätte, so wie Lena, eine zu treffen, bei mir wäre es einmal Jesus – klar welcher Christ will das nicht – aber dann würde ich auch total gerne auf Bileam treffen, dessen Esel mit ihm sprach.

Spannung:
So schnell wie in diesem Buch war ich schon lange nicht mehr durch eine Buchgeschichte gestreift und das lag wirklich auch an der Spannung, denn ich ahnte nicht sofort wohin die Geschichte steuert und was Lena wohl erleben wird, und das ist gerade das spannende an der Geschichte, das immer wieder tolle Dinge passieren, mit denen ich so nicht rechnete.

Empfehlung:
Dieses Buch ist ein tolles Kinderbuch, das den christlichen Glauben einfach frisch und frei verkündet, gleichzeitig finde ich gerade die Geschichte für Kinder die mit ihren Schicksal hadern eine tolle Idee. Denn auch wenn man vielleicht nicht gerade wie Lena im Rollstuhl landet, so kann dennoch ein Schicksal entstehen, das man – egal ob Kind oder Erwachsener – nicht versteht und erst einmal mit Gott, Glauben und Leben hadert, doch welche Botschaft im Schicksal stecken kann, das zeigt das Buch natürlich auf.

Bewertung:
Mich hat das Kinderbuch wirklich bereichert und ich bin dankbar um diese frische und neue Art, den Glauben nahe zu bringen, deswegen gibt es auch von mir fünf Sterne.

________________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 17.03.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Was liest du


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole