Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 27. März 2019

Abbruch-Buch Nr 2/19: Die verborgenen Stimmen der Bücher

Titel: Die verborgenen Stimmen der Bücher
Autorin: Bridget Collins
Übersetzung: Ulrike Seeberger 
Seitenanzahl: 467 Seiten
ISBN: 978-3-352-00921-1 
Verlag: Rütten & Loening -> Link
Art: Roman
Preis: 22,00 €
ET: 15.02.2019

Copyright des Covers: Aufbau Verlag!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Buch:
Die verborgenen Stimmen der Bücher

Aufmerksamkeit:
Dank der Verlagsmail wurde ich auf das Buch aufmerksam und es lachte mich sofort an, als ich es in den Empfang nehmen durfte, war ich sehr auf die Geschichte gespannt, doch warum ich das Buch auf Seite 210 abgebrochen habe, das versuche ich euch in den nächsten Zeilen näher zu bringen, denn ich gab leider bei diesem Buch auf.

Inhalt in meinen Worten: Bis Seite 210
Stell dir vor, du hast das eine besondere Fieber, um genau zu sein, das Bücherfieber und du darfst lernen, Bücher zu binden. Das ist die Geschichte von jemanden, der aber auch entdeckte, was es bedeutet ein Buch zu binden, und die Seele eines Menschen da drin gefangen zu nehmen, um genau zu sein seine Erinnerungen. Doch ist ein Mensch noch der Mensch, wenn ihm etwas fehlt?
Viele Fragen, die das Buch vielleicht zu lösen bereit ist.

Warum ich das Buch abbrach:
Ich fand den Anfang irgendwie noch magisch und hatte eine besondere Neugierde in mir, doch dann merkte ich, das der Schreibstil, wie eine Erzählform und auch die Spannung immer mehr abhanden gekommen sind, das lag auch daran, das mir die Charakter meist fremd und wenig nah waren. Bis auf eine Situation, als jemand verstorben ist, denn hier war richtig viel Gefühl.
Schon weit vor der 210 Seite wollte ich abbrechen, bis ich feststellte, es geht in einem weiteren Kapitel weiter, es geht auf einmal um jemand anderes, doch da musste ich auch erst einmal hineinfinden, und hier gelang es mir nicht mehr, denn ich wusste einfach nicht mehr, wohin es gehen soll und wer jetzt wer ist, hier war ich dann überfordert und merkte, das Buch und ich werden keine weiteren Freunde, weswegen ich es abgebrochen habe.

Schreibstil:
An sich finde ich den Schreibstil immer noch interessant, es ist für mich jedoch schwer nicht zu wissen wo ich gerade bin und welches Jahr ich habe, so kann es 1500 sein und zugleich das heutige Jahr, die Sprache der Figuren ist leider sehr gehoben und man muss ihnen komplett folgen, gelingt einem das nicht, dann verliert man den Faden und auch die Lust am weiter lesen, so ist es mir passiert.
Derjenige der gerade erzählt, aus dessen Augen sehe ich die Geschichte und irgendwie ist es doch keine ICH-Erzählform sondern ein Zwischending zwischen Ich und ER Erzähler.

Spannung:
Zu Anfang fand ich die Spannung echt toll, diese lies aber nach und nach nach und ich verlor den Faden. Weswegen ich es schade fand, das mir das Buch so fremd blieb, denn Potenzial ist da.

Die Idee:
Die Idee seine Gedanken anhand von Büchern zu verlieren finde ich als Vielleserin sehr spannend, denn wie wäre es wirklich, wenn jemand meine Geschichte in ein Buch schreibt und ich dann meine Geschichte so nicht mehr kenne, was macht das mit mir selbst? Somit ist es auch ein wenig Philosophisch und ich ertappe mich, anhand des Buches zu denken, lieber nicht die Erinnerungen wegschreiben, ich bin nur ich dank meinen Erinnerungen.

Empfehlung:
Wenn man ein Buch abbricht, ist es schwer wirklich das Buch zu empfehlen, aber vielleicht gibt es ja jemanden, der mehr Biss hat, in die Geschichte zu finden und ihr auch zu folgen, vielleicht ist das Buch mir fremd geblieben, weil ich selten in dieser Form Bücher lese, aber vielleicht ist es auch so, das ich einfach nicht warm mit diesem Buch wurde, weil ich mich einfach nicht darauf einlassen wollte und konnte.

Bewertung:
Immer diese Punktebewertung, gar nicht so einfach.
Spannung: 2 Sterne
Idee: 4 Sterne
Sprache: 3 Sterne
Gestaltung: 3 Sterne
= 3 Sterne

__________________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 31.03.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Was liest du

1 Kommentar:

  1. Huhu Nicole,

    wow, Schade, dass die Geschichte so kompliziert und durcheinander geschrieben wurde. Die Grundidee an sich hört sich nämlich richtig super an. Ich werde mal ein wenig nach dem Buch stöbern, da mich die Idee doch sehr interessiert. Deine Kritikpunkte hätte ich aber sicherlich auch, so dass ich mir jetzt ein wenig unsicher bin. ='D

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    AntwortenLöschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole