Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 26. März 2019

49/19) Someone New

Titel: Someone New
Autorin: Laura Kneidl
Seitenanzahl: 542 Seiten
ISBN: 978-3-7363-0829-9
Verlag: Lyx Verlag -> Link
Preis: 12,90 €
Alter: ab 14 Jahren

ET: 28.01.2019

Copyright des Covers: Lyx Verlag!!!


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Buch:
Someone New

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch ging durch die Bloggerwelt, die einen liebten es, die anderen zerrissen es, andere wiederum haben einfach nur gesagt was sie gut und was sie weniger gut fanden, letztlich machte mich das aber auf dieses Buch echt aufmerksam, und dank der Lyx-Email wo man sich für dieses Buch bewerben durfte, deswegen danke an dieser Stelle, für Hörbuch, Buch und Lesezeichen sowie Bild, alles davon werde ich sehr in besonderer Weise achten und freue mich, das ich diese Geschichte entdecken durfte, wenn ich auch manchen Kritikpunkt an die Geschichte habe, wie ich das nun begründen werde, ist allein meine Ansicht auf das Buch, mein Gefühl und meine Gedanken.
Nur so viel dazu, jeder hat eine Meinung, und nicht jede Meinung muss sich denken. Wie ich das Buch empfand und was ich wie gut finde, oder auch nicht, das erwähne ich euch in den nächsten Zeilen.


ACHTUNG: SPOILERGEFAHR
Inhalt in meinen Worten:
Micah Zwillingsschwester, verliert ihren Bruder, denn er outete sich und die Eltern sind alles andere als begeistert und machen deswegen ziemlich Stress. Als Mica soweit ist, das ihr Abi fertig ist und sie studieren darf, steht fest, sie will im Ort bleiben, denn sie sucht nach Adrian ihrem Bruder. Somit zieht sie in eine eigene Wohnung – die ihr die Eltern bezahlten – und neben ihr wohnt Julian. Jemand der ein Geheimnis in sich trägt, aber irgendwie nicht so aus sich herauskommen möchte, doch Micah denkt da deutlich anders und deswegen kann sich eine Freundschaft entwickeln. Folgst du Micah und lässt ihre Geschichte dir erzählen, dann mach dich auf viele Momente der Berührung gefasst.

Wie ich das Gelesene empfinde:
Die Geschichte ist vorsichtig und zart, zugleich bewegte sie mich und rüttelte auch an meinem Herzen, zugleich ist es eine Lebensgeschichte, die sich jederzeit so abspielen kann, sei es weil Liebe nun einmal nicht nur ein Gefühl ist, und manchmal ist das Ich so anders, als es nach außen wirken mag, zudem kann es eine Geschichte sein, die jeder Jugendliche und Erwachsene Mensch erleben kann, der sich selbst traut zu sich zu stehen, und da ist nicht nur die Sexualität gemeint, sondern auch einfach wenn man sich für Dinge entscheidet, die anderen nicht so gefallen mögen.
Wichtig ist, das man zu sich selbst steht und einfach seinen eigenen Weg geht.

Schreibstil:
Das Buch ist sehr leicht zu lesen und die Seiten fliegen auch nur so an mir vorbei, weil die Autorin weiß wie sie schreiben muss, so das ich ihr gerne folge in ihren Gedanken und Handlungen. Zugleich sind schwere Worte nicht vorhanden und es ist federleicht zu lesen, jedoch nicht unbedingt vom Gewicht des Buches her, denn es sind viele Seiten, die da auf einen Leser warten.

Spannung:
Die Geschichte ist in sich spannend gestaltet, weil es immer um das Geheimnis von Julian geht zugleich aber auch um den Zwilling von Micah, dennoch hatte ich manchmal das Gefühl das eine Kürzung nicht schlecht gewesen wäre, denn es zieht sich manchmal ein bisschen und manchmal passiert zwar etwas, aber das ist mir dann zu langsam erzählt gewesen. Dadurch litt für mich ein wenig die Spannung.

Charaktere:
Anfangs fand ich Micah naiv und ein bisschen nervig, reiches Girlie trifft auf armen Schlucker, doch das änderte sich recht schnell und Micah entpuppte sich zu einer wirklich guten Freundin, die wirklich für ihre Freunde da ist und mitleidet, zugleich vermisst sie ihren Bruder und ist eine kleine Träumerin, das kenne ich irgendwoher pfeif. Dagegen ist Julian der Unnahbare und zugleich doch der Starke, doch ist die Stärke echt, erst am Ende erahnt man seinen Weg und wie tief er gelitten hat, denn seine Familie verstoß ihn, doch warum? Das solltet ihr euch selbst erlesen, denn Spoilern ist unfair.
Letztlich haben mir die Charaktere sehr gut gefallen und ich bin schon sehr auf die zweite Geschichte gespannt, die folgen wird.

Thema:
Ich finde dass das Thema Trans* in diesem Buch echt gut aufgegriffen wird, einerseits die Ablehnung und zugleich die Annahme, dann aber auch, was geschieht, wenn jemand sich verändert und wie viele Schritte möglich sein könnten, muss aber gestehen, so schnell wie im Buch es erzählt wird, ist es nicht immer der Fall und das merkt man in der Tat auch gut an Julian und seinen Weg. Das empfand ich als echt und nicht künstliche herbeigeführt, was ich sehr schätzte.
Zudem finde ich gut, das irgendwie jede Form der Liebe in diesem Buch einen Weg fand, bis auf zwei Szenen, wo es explizit zur Sache geht, ist das jedoch kein Hauptthema, sondern der Werdegang von Teenager zur jungen Frau, oder jungen Mann.

Empfehlung:
Ich finde das Buch interessant und irgendwie auch wirklich gut umgesetzt, bis auf die kleinen Längen in der Geschichte. Gut finde ich die Themenaufgreifung und das wirklich vieles erzählt wird, und wie Menschen miteinander umgehen können und könnten, was helfen kann zu sich selbst zu finden, und was manche Narbe zusätzlich aussagen kann, das finde ich spannend. Denn Narben haben ja irgendwie fast alle Menschen.

Bewertung:
Für fünf Sterne zog sich das Buch hin und wieder in die Länge, aber ich finde die Geschichte sehr wertvoll und auch wirklich lesenswert, weswegen ich vier Sterne gebe.

___________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag


In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 31.03.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Was liest du

1 Kommentar:

  1. Hallo liebe Nicole,

    ich kenne nur die New Adult Bücher von Laura Kneidl, fand die aber auch immer super angenehm zu lesen, auch wenn mich der Inhalt manchmal aufgeregt hat :D

    Micah finde ich zwar irgendwie cool, aber auch recht inkonsequent. Sie lehnt den Reichtum ihrer Eltern auf der einen Seite ab, hat aber kein Problem damit sich ihre tolle Wohnung finanzieren zu lassen. Das fand ich manchmal ein bisschen unschön.

    Aber Julian fand ich wirklich toll.

    Ich finde es gut, dass du im Abschnitt Charaktere nicht spoilerst, was das besondere an der Geschichte ist, aber leider spoilerst du ja dann beim Thema total. Wenn ich das Buch nicht kennen würde, hätte mir deine Rezension leider alles vorweg genommen und das finde ich ein bisschen Schade. Vielleicht könntest du zumindest vor diesem Absatz eine kleine Spoilerwarnung setzen? So können dann diejenigen die das Buch noch lesen möchten, den Absatz einfach überspringen :)

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole