Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Donnerstag, 5. April 2018

053/2018) Für alles gibt es eine Zeit


Titel: Für alles gibt es eine Zeit Rituale für Tag, Jahr und Leben
Autorin: Christina Brudereck
Seitenanzahl: 108 Seiten
ISBN: 978-3-7893-9813-1
Verlag: SCM -> Link
Preis: 14,99 €
ET: 08.01.2018

Copyright des Covers:


::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





Hallo meine Lieben,


eigentlich sollte dies hier eine reine Rezension sein, doch ehrlich gesagt, würde ich hier diesem Buch nicht gerecht werden. Deswegen baue ich etwas anders auf, vielleicht lasst ihr euch dadurch selbst hinterfragen? :)


Was ist Zeit und wozu gibt es Zeit?
Zeit ist etwas starres und doch stets verändernd.
Zeit gibt es schon so lange und doch ist jede Zeit neu.
Denn das was noch vor einer Sekunde war, wird wohl kaum genau so wieder kommen. Mann kann deswegen trauern, sich freuen und zeitgleich einfach hinnehmen und auf das was neu kommt den Augenblick zu richten.

Zeit ist an Jahreszeiten gemessen, an Jahren, an Monaten, an Stunden, an Minuten, an Sekunden und an Augenblicken.
Wie gut das es Rituale gibt. Rituale helfen, bzw können helfen, sich zu binden, und zu festigen, sich gemeinsam hinzusetzen und gemeinsam Zeit zu verbringen, Rituale wie Weihnachten oder andere Feste können anderen aber auch schaden, denn sie vermitteln oftmals an Singles, oder alleine lebenden Menschen ohne Familien, du bist allein, so ist es nicht verwunderlich, das es Menschen gibt die genau diese Zeiten nehmen um sich das Leben zu nehmen, oder um Mist anzustellen.

Und doch können Rituale auch helfen. Feste gemeinsam zu feiern kann auch Freude machen.

Ein Ritual gibt es schon lange, und doch sind es mehrere Rituale. Das Kirchenjahr. Ein Jahr das schon in der Adventszeit neu beginnt und somit durch das Jahr immer wieder Anregungen für Predigten und anderes geben kann.
Hier hat Christina Brudereck ein sehr poetisches Buch gestaltet. Das seinem Leser helfen möchte, zusammen durch das Jahr zu gehen, so kann man jeden Sonntag eine Seite bzw einen Abschnitt lesen und sich berühren, hinterfragen und ermutigen lassen, je nach Art des Sonntages.
Manches fand ich auch wirklich inspirierend, anderes dagegen war mir fremd. So z.B. der Namenstag, der hier nicht gefeiert wird, bzw irgendwie schon, denn Nicole leitet sich ja vom Nikolaus ab. Somit ist am 6.12. immer Namenstag, ich selbst beziehe es aber auf Nikolaus und nicht auf meinen Namenstag.
Interessant fand ich die Gebetsperlen. Hier hätte Christina gerne noch ausführlicher sein dürfen, so riss sie das Thema an.
Das ist übrigens im gesamten Buch so, es werden Themen angerissen, doch was jeder mit diesem Thema macht, liegt bei jedem selbst. Ob man tiefer gräbt oder sagt, lieber nicht. Das finde ich gut, denn so bleibt der Entdeckungsdrang jedem selbst überlassen.

Für mich ist Christina Brudereck sowieso eine ganz besondere Frau, die ich nun schon so lange ich Christ bin, irgendwie immer wieder mitbekomme. Sei es durch Jesus House (vor allem so um 1999 bis 2003.) durch eine Aktion in Kassel 2007, wo ich von ihr Gebet empfangen durfte und auch dieses Gebet half mir damals meine Seele gesunden zu lassen, oder eben jetzt durch manches Buch das ich schon von ihr lesen durfte.
Christina brennt für Gott, sie reißt ihre Leser und Hörer mit, ist Lebensnah und realistisch. Sie kennt ihre eigenen Schwächen und auch ihre Stärken. Das finde ich toll.

Deswegen bin ich auch so dankbar das ich das neue Buch von ihr entdecken durfte, mich damit durch manchen Sonntag bewegen durfte und die Kreativität im Buch steckte an, sei es weil ich über Gebetsperlen nachdachte, manches Gebet für mich neu formulierte, mich von den Gedanken und auch von manchen Tipps anstecken lies. Sei es mir meinen eigenen Lebenssoundrack zu erstellen, oder einfach Augen zu schließen und kurz innezuhalten.






Und meine Rituale?
Morgens mache ich, seitdem ich mein Bett so habe, wie es nun ist, mein Bett, davor wache ich auf, nehme meine Schilddrüsentablette, nehme mir den ersten Leseabschnitt eines Buches vor, stehe auf, und mache dann mein Bett, frühstücke und starte in den Tag. Jeden zweiten Tag gehe ich abends duschen und das ausgiebig und ich genieße es. In meiner Wohnung gibt es Rituale wann ich was wann wie erledige, so ist Mittwochs der Haustierputztag, Donnerstag die Badputzzeit und Montags die Wohnzimmerputzzeit, natürlich breche ich manchmal hieraus auch aus, wenn ich merke, ich habe zu viele Termine, muss ich es einfach mal schieben. Aber mir helfen diese Rituale, um wirklich meine Woche zu erleben und zu leben :).


Weiterempfehlung:
Warum ich dieses Buch auch gerne weiter empfehlen möchte, selbst wenn ihr Kirchenfern seid, aber vielleicht sogar dennoch euren Glauben habt, dann kann euch dieses Buch anleiten. Wenn ihr zur Kirche geht, kann das Buch unterstützten und inspirieren (das kann es aber auch ohne Kirche ;) ).

Dieses Buch ist also für jeden der gläubig ist, ein tolles Buch, kurz und knapp für jeden Sonntag, und für jede Situation steckt etwas in diesem Buch. Frisch, frech und fröhlich.

Deswegen gibt es auch fünf Sterne für dieses Buch.

_________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 08.04.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du unter Seelensplitterchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole