Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 3. April 2018

051/2018) Kalli Wermaus Das goldene Kalb

Titel: Kalli Wermaus Das goldene Kalb (Erster Teil)
Autorin: I.L. Krauß -> Link
Seitenanzahl: 400 Seiten
ISBN: 9783741293245
Verlag: BoD -> Link
Preis: 12,90 €
Alter: ab 8 Jahren
ET: 25.10.2016

Copyright des Covers: I.L. Krauß!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Buch:
Kalli Wermaus
Das goldene Kalb

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch hab ich nur entdeckt, weil mich die Autorin auf Lovelybooks angeschrieben hat, und auch nur deswegen, weil sie ganz persönlich auf mich einging, sie hat nämlich meinen Lebenslauf hier auf dem Blog gelesen und fand das wohl irgendwie schön.
Ich hab dann allerdings erst mal nachgeschaut wer das ist, denn Selfpuplisher  bekommen ihre Chance, aber oftmals wurde ich schon enttäuscht, und ich wähle mittlerweile sehr mit Bedacht aus, wer eine Chance erhält. Was mir jedoch gut gefallen hatte, das die Autorin wirklich wie gesagt auf mich einging, und dabei auch noch ihr Buch mich sofort ansprang, weil die Idee einfach neu war, zumindest auf dem ersten Blick.
Wie ich das Buch empfand, was ich toll fand, was ich kritisch sehe, und warum ich euch das Buch gerne empfehlen möchte? Das versuche ich euch ehrlich in den nächsten Zeilen näher zu bringen.

Inhalt in meinen Worten:
Kalli Wermaus ist ein ganz normaler 10 jähriger Bub, dem aber etwas merkwürdiges passiert. Eine Maus springt ihm in das Gesicht und beißt ihn und daraufhin kann er sich in eine Wermaus verwandeln, das es damit aber etwas mehr als eine Verwandlung auf sich hat und er eine Aufgabe vor sich hat, das erfährt er recht schnell.
Denn er muss die goldene Kälber wieder finden, man könnte auch Glückskühe sagen, denn diese sind verschwunden, nein sie sing geklaut worden und warum das so ist und wer sie hat, das muss euch dieses Buch schon selbst verraten.
Gemeinsam mit seiner Schwester und Oma macht er sich dem Rätsel auf die Spur, dabei erfährt er, dass das Magische schon seit jeher in seiner Familie zu finden ist.
Ein Abenteuer, das aufzeigt, das auch kleinere eine wichtige Rolle spielen.

Wie ich das gelesene empfand:
Ich finde es toll, dass ich dieses Buch entdecken durfte. Es ist eine Geschichte die mit neuen Ideen trumpfen kann, jedoch auch altbekannte Muster mit sich bringt, diese sind aber nicht tragisch.
Manche Szenen und Handlungen hätten etwas kürzer sein dürfen und manche Szene (unter anderem Kampfszenen) hätten gerne etwas länger sein dürfen.
Im groben finde ich das Buch fantastisch, im feinen sehe ich die ein oder anderen Punkte, die ich etwas schwer empfand und dennoch gut passend zur Geschichte waren.

Charaktere:
Vor allem trifft man auf Kalli und seine Schwester, Kallis Schwester ist älter das kommt aber nur selten in der Geschichte hervor. Die Großmama von Kalli ist eher die Hauptcharakterin, obwohl sie eigentlich nur eine Nebenrolle spielt, so ist sie diejenige die alle Fäden in der Hand hat. Letztlich Kalli vieles erklären und weitergeben kann.
Die Eltern von Kalli waren mir nicht so greifbar, sie sind da, aber sie wirkten für mich etwas fehl, so als wären sie Platzfüller, die einfach bei einem Junge mit 10 Jahren einfach da sein müssen, denn richtig große Aufgaben außer Hof führen (es ist ein Hof mit Kühen) und zum Gesangsverein zu gehen machen sie nicht, aber das ist ja nicht tragisch. Dann gibt es noch eine fürchterliche Lehrerin, die mich irgendwie an die Schulleitung von dem Buch Matilda erinnerte. Wobei diese noch etwas grausamer ist, als sie bei Kalli ist. Gemein ist sie dennoch und kein Wunder das Kalli Mathe nicht gerne mag.
Dann gibt es vor allem noch die Mäuse, Hunde, zwei verrückte Raben, eine Elster die ziemlich gierig ist, Kühe die gerettet gehören, weil sie etwas besonderes können und es gibt noch einige andere Figuren in dieser Geschichte. Die alle miteinander mehr oder minder wichtig sind. Für mich stach jedoch die Großmutter am meisten heraus und ich hatte das Gefühl, das sie noch tragende Rollen in der Kalli Reihe mit sich bringen wird.

Schreibstil:
Das Buch ist einfach gehalten, nur wenige Worte werden Kinder ab 10 Jahren so noch nicht kennen. Das fand ich ganz schön, denn dadurch lässt sich das Buch wirklich schnell lesen. Für mich war nur manchmal das ausführende und etwas längliche zu viel, es störte mich aber seltsamerweise nicht so sehr, wie es in anderen Büchern oft der Fall ist.
Was ich jedoch seltsam fand, als Kalli zu sich selbst sagte, als er eine Rede gehalten hat, dass er ja schon wie ein Erwachsener redet, hier frage ich mich, werden das Kinder mit 10 Jahren wirklich schon sagen? Das war aber das einzige mal wo ich kurz in das Stocken kam.
Ansonsten ist die Geschichte realistisch bis auf die Magischen Momente und das Kalli natürlich eine Wermaus ist und das Tiere reden können, so kann ich mir vorstellen, das Schulkinder wirklich gut in diese Geschichte finden werden und sich vielleicht sogar mit Kalli identifizieren können.

Spannung:
Ich finde das Buch von der ersten Seite an spannend, auch wenn es manches gab, was ich gekürzt hätte, so ist es dennoch nicht störend, wie es in anderen Büchern der Fall ist, denn die Geschichte bleibt weiterhin flüssig und schnell lesbar.
Ich finde nur das die letzten Szenen des Buches etwas mehr Gewicht verdient hätten und das es gerne etwas mehr hier an Ausführung hätte geben dürfen, aber es gibt noch einen  zweiten Band und ich bin gespannt, wie es da dann sein wird.

Fazit:
Ich finde diese Geschichte wirklich gelungen, auch wenn sich manches für mich zu sehr in die Länge zog, machte das jedoch keinen negativen Einfluss auf die Geschichte. Berührt hatte mich manche Figur im Buch und ich musste hin und wieder herzlich lachen, und auch mit Kalli mitfühlen, weswegen mir auch einmal ein paar Tränchen geflossen sind.
Ich finde gerade schön, das Kinder sich mit der Geschichte schnell verbinden können, weil sie in Augenhöhe von ihnen geschrieben ist, aber auch ich als Erwachsene hatte meine Freude an Kalli Wermaus und gerade die Idee das ein Junge sich in eine Maus, die eine Gestaltwandlerin ist, verwandeln kann, eine tolle Idee, so ist das negative von der Maus mal in etwas positives besetzt worden.
Die magischen Elemente sind harmlos dargestellt und ich hoffe im zweiten Teil ist noch etwas mehr von der Magie zu entdecken, schaden wird es nicht.
Ich  kann also diese Geschichte Kindern ab 8 Jahren gut empfehlen und kann auch sagen, selbst Jugendliche und Erwachsene werden ihre Freude an dieser Geschichte finden.
Obwohl ich an den ein oder anderen Punkt etwas auszusetzen hatte übertrumpft das Tolle an der Geschichte.

Bewertung:
Wie schon gesagt, gibt es den ein oder anderen Punkt, wo ich nicht so gut fand, aber das ist nichts im Vergleich dazu, wie toll ich diese Idee und Geschichte finde, und ich bin einfach irre überrascht gewesen wie Fehlerlos das Buch ist und war, obwohl und gerade weil es von einer Selfpuplisherin ist, das ist einfach grandios, und das finde ich so selten bei Selfpuplishern das kein Fehler im Buch ist. Deswegen gibt es die vollen fünf Sterne für einen kleinen süßen Mäuserich der mit Mathe in der Schule zu kämpfen hat und gleichzeitig dennoch ein kleiner großer Held ist.

______________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 08.04.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du unter Seelensplitterchen




Kommentare:

  1. Oh, das klingt echt nach einem spannenden Buch, das setze ich gern auf meine Leseliste!

    Herzliche Grüße vom Meer
    Küstenmami

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Küstenmamis
      das freut mich und ich denke die Autorin wird es auch sehr freuen :).
      Liebe Grüße

      Löschen
  2. Hach, und wie mich das freut! <3 Vielen Dank für diese tolle, ausführliche Rezension! :-*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar :) Gerne doch :) Gute Bücher sollten auch gute Bewertungen erhalten, bin schon sehr auf Band 2 gespannt :).
      Gruß Nicole

      Löschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole