Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 24. August 2019

124/19) Die Tierkriegerin und das Ende der Menschheit

Titel: Die Tierkriegerin und das Ende der Menschheit
Autorin: Felicity Green
Seitenanzahl: 355 Seiten
ISBN: 978-3749428182
Verlag: BoD -> Link
Preis: 11,99 €
Alter: ab 14 Jahren
ET: 07.03.2019

Copyright des Covers: Felicity Green!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Reihenauftakt:
Die Tierkriegerin
Und das Ende der Menschheit

Aufmerksamkeit:
Felicity und ich kennen uns schon etwas länger und ich durfte ihre erste Serie zum Teil lesen. Nun bei ihrer neuen Reihe kam überraschenderweise eine Email von ihr ob ich Lust habe ihr Buch zu lesen und nachdem ich ja schon wusste was für eine Art sie im Schreiben hat, war ich gespannt und sagte zu, doch wie ihr wisst hat es dann leider ab März richtig doofe Dinge gehagelt, weswegen ich erst jetzt dieses Buch wirklich lesen konnte und jetzt endlich besprechen kann. Meine Meinung ist frei auch wenn ich das Buch – wofür ich mich noch einmal herzlichen bedanken möchte – gestellt bekommen habe und meine wirkliche Meinung werde ich jetzt versuchen euch auch widerzuspiegeln.

Inhalt in meinen Worten: 
Allanah wird im Keller von ihren Eltern eingesperrt. Warum fragt ihr euch? Sie ist brutal, sie hat schon zwei Morde begangen und wirklich zur Ruhe bringt man sie nicht. Zum Glück arbeitet ihre Tante mit einer besonderen Klinik auf einer Insel zusammen doch kann man ihr da wirklich helfen, oder welche Ziele verfolgt man dort? Das erfahrt ihr, wenn ihr euch mit ihr auf eine Reise begebt. Zu den Göttern der alten Zeit und zu Trollen, die ihr so noch nie gesehen haben werdet, doch wird sie und die die sie lieben lernt auch retten können? Das ist das Geheimnis dieses Buches, seid ihr bereit, das Geheimnis zu lüften?

Wie ich das Gelesene empfinde:
Für mich ist dieses Buch spannend gewesen. Denn es gab immer wieder Momente, wo ich überrascht wurde, manche Szenen zogen sich leider auch etwas in die Länge und ich musste weiter kämpfen um das Buch fertig zu bekommen, das war aber eher nur an drei bis vier Stellen an diesem Buch. Die Geschichte um Alannah und warum sie auserwählt ist in diese Klinik zu gehen und dann am Ende ein anderes Ziel zu erhalten, als mit dem sie da hinein ging, ist fantastisch und zugleich lässt es viele Fragen offen, denn ausgerechnet hier endet das Buch. Es ist somit ein wirklich gemeiner Cliffhanger offen.
Was ich mich allerdings frage, warum sind manche Charaktere richtig naiv und checken nicht was los ist, obwohl es direkt vor ihrer Nase liegt, und ob das dann zu spannenden Momenten im zweiten Teil kommen wird, na ich werde es hoffentlich erfahren.

Spannung: 
Die Spannung wird langsam aber bewusst aufgebaut, lässt aber immer wieder im weiteren Verlauf etwas nach um dann direkt wieder zu starten und noch ein klein wenig kritischer in die Spannung zu gehen als davor. Deswegen auch wenn es die ein oder andere Durststrecke gab, so war diese wirklich schnell behoben.

Schreibstil: 
Vor allem erfahre ich aus Alannahs Sicht was gerade passiert. Denn durch ihre Perspektive sehe ich das Geschehen kommen, doch hin und wieder hatte ich das Gefühl das mir etwas fehlte, das änderte sich dann aber auch schnell wieder so das ich das gar nicht so richtig aufgreifen konnte.
Ansonsten merkt man, das die Autorin schon den ein oder anderen Roman geschrieben hat und weiß wie sie mit fantastischen Elementen bestechen kann.

Charaktere:
Es geht um Alannah vor allem, dann aber auch um die Tierkrieger, denn das ist Alannah nicht alleine und um Leute, die geschützt werden müssen und um die Menschheit, die erhalten bleiben soll und es geht um einen verrückten Professor der diese Tierkrieger erschaffen hatte. Was es damit zutun hat? Das lest ihr am besten selbst. Am meisten haben mich jedoch Nic und Alannah berührt denn letztlich geht es um diese beiden. Es gab übrigens eine Szene im Buch wo ich nicht mehr an mich halten konnte und einfach herzhaft loslachen musste als eine wirklich gemeine Verwechslung geschah und wo die Autorin so richtig mit ihren Charakteren gespielt hatte! Genial war das.

Die Welt des Buches:
Die Geschichte spielt auf Shetland. Dort ist es so wie im Hier und Jetzt nur einen Unterschied, es gibt Trolle und es gibt Tierkrieger. Die zusammen kein Gutes ergeben sondern in der Tat Feinde sind. Das ist das einzige was das Buch aber so fantastisch macht, denn ansonsten ist es eine Welt, die real auch existieren könnte.
Das einzige was mich entsetzte und traurig stimmte das war der Anfang. Den Alannah muss leider in einem Keller groß werden und darf nur noch selten hoch zu ihren Eltern – vermeintlichen Eltern – denn sie ist brutal und hart unterwegs. Und die Eltern sind tierisch überfordert und so etwas sollte es auch nicht geben, das Kinder in Keller eingesperrt werden. Das ist aber leider kein Einzelfall und erinnerte mich an diverse andere Fälle, wie Natasha Kampus.

Empfehlung: 
Steht ihr auf die erste Liebe Bücher und dazu mit einem Hauch Magie und Blut? Dann solltet ihr euch die Tierkriegerin nicht entgehen lassen, und ihr solltet euch nicht abschrecken lassen, falls die ein oder andere Szene etwas langwierig wird, denn es kommen danach noch einmal mehr spannende Szenen. Alannah ist eine sehr starke und authentische junge Erwachsene die lernt sich durchzusetzen und zu akzeptieren wer sie ist, doch das ist ein langer Weg um dann direkt in die nächsten Gefahren zu tapsen, das Ende ist ein fieser Cliffhanger wo ich mich frage, wo es hingehen wird im zweiten Teil, und was aus Alannah wohl werden wird. Deswegen ja es gibt eine Empfehlung für alle die Fantasie lieben, ihr solltet aber bereit seid dem Buch, auch wenn es vielleicht kurzzeitig etwas stockt weiterhin eine Chance zu geben, um am Ende der Geschichte anzukommen.

Bewertung: 
Ich möchte der Geschichte von Alannah gerne vier Sterne geben, für fünf Sterne waren leider die Durststrecken doch etwas sichtbar und dennoch sind es wirklich und wahrhaftige gute vier Sterne und ich bin sehr gespannt, wie die Autorin ihre Geschichte weiterspinnen wird und wohin Alannah noch gehen wird.

_________________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Und hier der Blogbeitrag


In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 25.08.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Hugendubel
*Was liest du
__________________________________________
Andere Blogger sagen: 


Kommentare:

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole