Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 11. Dezember 2018

Blogger Adventskalender


Guten Morgen ihr Lieben,

Hier kommt ihr zur Monas gesamten Kalender
heute darf ich euch den Tag zeigen :).
Es ist der 11 Tag des Advents und es brennt schon die zweite Kerze auf dem Kranz.
Bei mir gibt es heute ein Rezept, das mich seitdem ich Kind bin, durch den Advent begleitet, nachdem ich gerne mal ungeduldig bin, gab es ihn sogar schon am 03.10.2018 das erste Mal in diesem Jahr bei mir zu naschen.
Er ist wirklich einfach und ich weiß nicht, wer das Rezept erfunden hat, ich kenne es nur einfach aus meiner Kindheit.

Morgen geht es übrigens bei Leckere Kekse (unser diesjähriger Weihnachtskeksteller mit den passenden Rezepten) weiter und gestern war  Herzensbuecher - Rezept Weihnachtsgans und Verlosung “Wunderweise Tage” dran.

Schaut einfach gerne mal vorbei, wenn ihr jedoch alle Tage erleben möchtet, empfehle ich euch bei Mona vorbei zu sehen.


Was braucht ihr für diesen besonderen Kuchen?


1) Kaffee ca 200 ml (frisch gekocht)
2) Zitronat und Orangenat jeweils einen Esslöffel
3) etwas Milch je nachdem wie der Teig ist, er sollte zähflüssig sein
4) Eier 2 Stück
5) Zucker 250 gr Zucker (ihr könnt auch nur 200 gr nehmen je nachdem wie süß ihr es mögt)
6) Lebkuchengewürz 1 Päckchen
7) Mehl 500 gr vielleicht auch etwas mehr, je nachdem wie viel Flüssigkeit ihr nutzt
8) Backpulver 1 Päckchen
9) Kakao ca 2 Esslöffel
10) Schokokonfitüre ich nehme ca 2 Päckchen und wechsel gerne ab, somit ist eine Seite vom Kuchen heller und die andere dunkler
11) bunte Streusel für danach, oder wenn ihr helle Schokolade nehmt, dann nehmt Schokoladenstreusel.

erst einmal müsst ihr Zucker, und Kaffee und alles außer Mehl verrühren mit dem Handrührgerät, dann fügt ihr langsam Mehl dazu, wenn ihr jedoch ungeduldig seid, und sofort 500 gr Mehl dazu gebt, braucht ihr auch direkt ganz schnell die Milch, weil es sonst zu zäh ist.
Wenn ihr den Teig fertig gerührt habt, und alle Zutaten drin sind, dann legt ihr Backpapier auf ein Blech, und lasst den Teig auf das Blech laufen, dort müsst ihr mit Geduld den Teig in die Ecken schieben, so das er gleichmäßig dick überall ist.

Dann gebt ihr den Teig in den Backofen, ca 180°C für ca 30 Minuten, am besten beobachtet ihr den Kuchen und macht die Probe mit dem Zahnstocher ob noch Teig kleben bleibt, wenn nicht, dann ist er fertig. Dann stellt ihr ihn auf die Seite und schmelzt die Schokolade, danach die Schokolade auf den Kuchen geben, und dann die Streusel darüber. Nicht erschrecken, im ersten Moment wirkt der Kuchen hart, umso länger ihr ihn aber stehen lasst (oder einfach in die Kekskistchen packt) wird er weicher und es ist ein Kuchen der etwas länger hält, und einfach irre lecker ist.



Immer wenn ich den Kuchen mache, stehen schon Leute parat die sagen, sie wollen wieder probieren und kosten und naschen, weil sie ihn lecker finden, jedes Jahr fragen mich auch Freunde, ob ich ihn wieder mache und ob sie etwas abhaben können. Für mich also der Beweis das dieser Kuchen wirklich toll ist.






Ich wünsche euch eine weitere schöne Adventszeit, und wenn ihr selbst den Kuchen gemacht habt, und mir mitteilen mögt, wie er euch geschmeckt hat, dann bitte gerne mir schreiben :).

eure Nicole

Kommentare:

  1. Guten Morgen, der Kuchen klingt echt lecker! Vielleicht schaffen wir es ja, ihn demnächst mal auszuprobieren. Hab einen schönen Tag und Danke für die Adventssocke!

    Liebe Grüße,
    Mona

    AntwortenLöschen
  2. Huhu Nicole =)

    Der Kuchen sieht total lecker aus! Jetzt habe ich Hunger ^^.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
  3. Ganz klasse! Das Rezept werde ich mir merken und ausprobieren! Ich stehe voll auf solche einfachen Kuchen. :-)
    Danke dir für die besondere Socke!
    GlG, monerl

    AntwortenLöschen
  4. Mmmmmmmh....der Kuchen klingt echt lecker. Hab mir gleich mal das Rezept gemerkt. :)

    AntwortenLöschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole