Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Dienstag, 25. September 2018

148/2018) Leserabe Theo und der Mann im Ohr

Titel: Theo und der Mann im Ohr
Autorin: Cally Stronk 
Illustrationen: Sandra Reckers
Seitenanzahl: 43 Seiten
ISBN: 978-3-473-36531-9
Verlag: Ravensburger -> Link
Preis: 7,99 €
Alter: ab 6 Jahren
ET: 10.01.2018

Copyright des Covers: Ravensburger Verlag!!!

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





Meine Meinung zum Erstlesebuch:
Leserabe
Theo und der Mann im Ohr
Eine Schul-Mutmach-Geschichte

Aufmerksamkeit:
Dank Leonie Looping durfte ich die Autorin Cally Stronk kennenlernen und war begeistert von dieser Autorin, für Kinder hat sie ein Händchen und weiß, wie sie Geschichten lustig und doch ernsthaft sowie lehrreich gestalten kann.
Als ich wegen dem Weihnachtsbuch, was neu heraus kommt, sagte, ich lese gerne auch etwas anderes von ihr, überraschte Sie mich, mit diesem Buch, sowie dem Weihnachtsbuch und dem ersten Band von Leonie. Wo ich mich herzlich noch einmal bedanken möchte, Achtung, auch wenn ich die Bücher geschenkt bekam, so sind sie ehrlich und fair bewertet und wie ich diesen Mann im Ohr fand, das erfahrt ihr, wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Theo hat einen echt heftigen Alptraum, ausgerechnet von seiner Klasse und dem Versagen.
Als er wach wird, fühlt er sich ganz schlapp und will nicht in die Schule, so das sich die Mutter von ihm schon Sorgen macht.
Doch irgendwie entdeckt Theo einen kleinen seltsamen Mann in seinem Zimmer, doch dieser Mann ist gar nicht groß er ist so klein, das er in das Ohr von Theo passt. Dort gibt er ihm richtige Antworten und hilft ihm besser zurecht zu kommen, so gehen beide gemeinsam in die Schule und es wird richtig schön für Theo, doch dann passiert das, womit der Mann im Ohr und Theo nicht rechneten.
Der kleine Mann im Ohr wird irre müde und was dann passiert, tja, das müsst ihr selbst entdecken.

Wie ich das Gelesene empfand:
Mal ehrlich, wer wünscht sich nicht einen kleinen Mann im Ohr, der immer die richtige Antwort und Ideen ins Ohr flüstert. Ich hätte so einen kleinen Kerl ganz sicher toll gefunden in meiner Schulzeit aber leider gab es da höchstens gewisse Spickzettel oder andere Hilfsmittel.
So finde ich es auch gut, das Theo entdecken muss, er kann das, er ist gar nicht dumm und schafft das wichtigste das vor ihm liegt auch alleine, auch wenn das erst mal seltsam ist und vielleicht gar nicht so einfach ist, doch der kleine Mann hilft ihm ja.
Somit kann man sich auch als Erwachsener mit dem Kind hinsetzen und gemeinsam das Abenteuer lesen und sich freuen, denn man fängt auch als Erwachsener das Schmunzeln an.

Leserabe?
Ich muss gestehen, bis zu diesem Buch habe ich noch nie etwas vom Leserabe gehört und finde den total toll. Das hätte ich in meiner Schulzeit gebraucht, da hatte ich zwar auch tolle Sachen, aber ich finde, gerade die heutigen Kinderbücher sind doch noch einmal einen ticken intensiver und schöner und so eben auch der Leserabe.
Gut das Cally und der Leserabe zusammengefunden haben, denn so macht sie den Kindern Lust selbst lesen zu lernen und für sich selbst Geschichten so zu entdecken, das sie auch verstehen, um was es geht.
Das ist übrigens relativ einfach, wenn man die Rätsel am Ende des Buches ausfüllt und dann die richtige Antwort an den Verlag schickt und evtl etwas gewinnen kann, somit bekommt man automatisch noch einmal mehr Lust auf die ganze Sache, aber ich muss gestehen, mir haben es am meisten die Raben angetan, die ich am Ende des Buches als Aufkleber finden darf, diese sind so süß gestaltet. Einfach toll.

Sprache im Buch:
Ich finde die Sprache im Buch ist wirklich kindgerecht und fair für Kinder gestaltet, die gerade das Lesen für sich entdecken dürfen, es kann sogar helfen noch einmal etwas tiefer mit dem Lesen zu gehen, somit muss ich sagen, das ich begeistert bin.
Für mich als geübte Leserin ist es natürlich schon leichte und ich hab das Buch innerhalb von wenigen Minuten durchgelesen, aber ich denke Kinder werden wirklich länger und mit Spaß an der Sache heran gehen.
Ehrlich gesagt, hätte ich als Kind solche tollen Bücher an der Hand gehabt (bei mir waren es eher Hanni und Nanni) wäre ich wahrscheinlich richtig gefördert worden.

Empfehlung:
Nicht nur für Erstleser eine tolle Geschichte, sondern für Kinder in der Grundschule einfach eine tolle Sache. Für mich war es toll, als ich mit einer Mutter über das Buch sprach und sie meinte, das könnten Verlage mal erfinden, den Mann im Ohr zu kaufen, der einem automatisch und immer die richtige Antwort liefert, doch ob das wirklich so toll ist? Weiß ich nicht, denn eigentlich macht es auch Spaß Fehler zu machen, so lernt man ja doch viel mehr.
Und genau deswegen mag ich das Buch, es zeigt die Schwäche eines Kindes auf, das dann doch Mut entwickelt.
Deswegen bitte schaut euch das Buch an, ich finde es klasse!

Bewertung:
Naja ihr merkt selbst, ich bin von diesem kleinen feinen Kinderbuch wirklich begeistert, deswegen gibt es natürlich auch fünf Sterne.

________________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 29.09.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole