Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 24. September 2018

147/2018) Die Saphirtür

Titel: Die Saphirtür
Autorin: Stefanie Lasthaus
Seitenanzahl: 495 Seiten
ISBN: 978-3453319370
Verlag: Heyne < Verlag -> Link
Preis: 12,99 €
ET: 09.07.2018

Copyright des Covers: Heyne Verlag!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::







Meine Meinung zum Fantasiebuch:
Die Saphirtür

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch ist mir aufgrund einer Empfehlung als Email aufgefallen, ich glaube es wäre mir sonst untergegangen.
Als ich es anfragen konnte beim Bloggerportal und ich ein Ja bekam, war ich schon sehr gespannt, den von der Autorin hatte ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nichts gelesen.
Wie mir das Buch gefallen hat, und was vielleicht nicht, das versuche ich euch in den nächsten Zeilen näher zu bringen.

Inhalt in meinen Worten:
Isla nahm eine Stelle als Privatlehrerin an. Das Kind das sie unterrichten darf ist aber komisch, denn es träumt nicht. Wird immer schwächer und irgendwie fehlt Leben in diesem Kind.
Eigentlich will Isla keine Nähe aufbauen, denn sie muss professionell sein, doch geht das überhaupt, wenn auf einmal eine Tür sich öffnet, die in eine andere Parallele führt, als man kennt.
So trifft Isla auf einen fremden schönen Mann, der sie warnt nicht weiter zu gehen, doch Isla ist wie sie ist, und somit folgt das eine auf das andere.
Wird sie dieses Abenteuer heil überstehen?

Wie ich das Gelesene empfinde.
Das Buch war auf den ersten zweihundert Seiten eine Einführung und die Welt, in der ich mich bewege, Isla versucht ihrer anvertrauten zu stützen und kommt damit selbst in arge Bedrängnis, so das sie auch zu einem seltsamen Arzt fährt, der etwas wirklich böses im Sinn hat.
Somit ist klar, Isla gerät in wirkliche Gefahr, weswegen dann auch die letzten dreihundert Seiten eine irre Menge passiert, und genau diese Menge bringt das Buch richtig auf Fahrt.

Geschichte:
Ich finde, das Buch spielt um 1957, das ich keine Zeit nennen kann, wo das Buch spielt, ich hatte nicht das Gefühl im Jahr zu sein, wo das Buch spielen soll, weil viele Sachen waren erst viel später wirklich greifbar, doch dafür nahm die Autorin sich ganz viel Zeit um die Ortschaften und die Orte wo das Buch spielt herrlich auszustatten.
Deswegen haltet euch nicht an der Zeit fest, sondern versucht mit Isla durch die Geschichte zu gehen, die alles andere als eine Wattewelt ist, denn dazu passiert zu viel und zu intensives.
Toll finde ich, dass wirklich Träume einfach mal im Fokus stehen, denn wie selten findet man solche Traumwelten, wie es in diesem Buch der Fall ist.
So finde ich die Ausstattung und Ideen der Träume irre rasant und toll, sowie auch ein bisschen faszinierend, wie viel Fantasie man doch im Träumen finden kann.

Spannung:
Die ersten zweihundert Seiten zogen sich irgendwann in die Länge, weil nicht so vieles passiert ist, sondern einfach nur daraufhin gearbeitet wurde, bis es endlich zu Spannung kam, dann wurde es aber rasant und es erschlugen sich gerade am Ende die Ereignisse.
Irgendwie blieb mir aber noch etwas offen, und ich hoffe doch sehr, dass es bald Aufklärung gibt, wie es weitergehen wird.

Charaktere:
Mein liebster Charakter war Hannah. Sie war die knurrigste von allen und hatte doch so eine mega liebe Ausstrahlung, weswegen ich gerade ihre Ruppigkeit lieben lernte.
Dich gefolgt von Isla, die man gerne im Leben hätte. Die keine Angst hat, was zu wagen und doch fantasievoll genug ist, um sich gewissen Herrschaften in den Weg zu stellen. Somit einfach und doch genial dargestellt.
Themen im Buch:
Einerseits geht es um Hypnose im Buch, und was diese Ausrichten könnte, zum anderen geht es um Träume und was Träume bewerkstelligen könnten.
Wenn man sich bewusst an die Träume erinnert, kann man mit diesen auch arbeiten und feststellen, wo man gerade selbst steht, das finde ich interessant und toll, dass die Autorin das auch anspricht.

Empfehlung:
Wenn ihr auf Fantasiegeschichten voller Herz steht, dann kann ich nur sagen, lernt Isla und ihre Mitspieler kennen. Mögt ihr eine reine Liebesgeschichte seid gewarnt.
Letztlich kann ich euch sagen, das sich die ersten 200 Seiten etwas ziehen, dann aber wirklich Fahrt aufgenommen wird und ich doch recht schnell am Ende angekommen bin und auch überrascht war, was da so alles auf mich gewartet hatte und warum es zu diesem Titel gekommen war.

Bewertung:
Wie gesagt, die Spannung hat sich für mich erst auf den letzten 300 Seiten richtig eingestellt und selbst da blieb mir noch vieles offen und ich dachte mir, wie jetzt … . Deswegen gibt es auch nur vier Sterne und ich hoffe sehr, das es ganz bald den nächsten Teil der Serie geben wird, zumindest hoffe ich, das es eine Serie wird.
_____________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 29.09.2018
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole