Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Donnerstag, 20. September 2018

145/2018) Eisblau und Hummelrot

Titel: Eisblau und Hummelrot
Autorin: Bianca Bettermann
Seitenanzahl: 244 Seiten
ISBN: 978-9463421614
Verlag: Selfpuplishing
Preis: 9,80 €
ET: 17.11.2017

Copyright des Covers: Bianca Bettermann!!!


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::






Meine Meinung zum Roman:
Eisblau und Hummelrot

Aufmerksamkeit:
Dieses Buch wünschte ich mir aufgrund den Katzen, die eine wichtige Rolle im Buch einnehmen, und genau deswegen freute ich mich, als die Autorin mir das Buch zugesendet hatte.
Wie ich das Gelesene empfinde und warum manche Geschichten einfach erzählt werden müssen, das versuche ich euch in den nächsten Zeilen näher zu bringen.

Inhalt in meinen Worten:
Rike ist in der Wohnung von Paula gestrandet, mit ihrer Katze Micki, denn diese ist im Urlaub und deswegen kann sie dort eine Zeit lang bleiben und die Wohnung hüten, doch da ist jemand der da etwas dagegen hat, denn Rike sieht auf dem ersten Blick nicht so aus, wie er sich das einbildet.
Das ausgerechnet sein Kater jedoch dazu führt, das Rike ein neues Leben beginnen darf, davon möchte euch dieses Buch erzählen.

Wie ich das Gelesene empfand:
Die Geschichte hat etwas ganz besonderes, auch wenn ich finde, das diese Geschichte ähnlich ist, wie die erste Geschichte, die ich von der Autorin lesen durfte (Drei Küsse für Greta).
Jedoch sind dieses Mal die beiden Katzen Balthasar und Micky kleine heimliche Stars der Geschichte und wieder einmal ist es so, das man einen klitzekleinen Rundgang durch den Ort, wo Rike nun gelandet ist.

Spannung:
Irgendwie hatte das Buch schon etwas spannendes an sich, auch wenn ich ahnte wohin das Buch mich führen wird, jedoch wusste ich nicht wirklich wie die Katzen sich in der Geschichte entwickeln werden und wie Rike ihren weiteren Weg gehen wird.

Charaktere:
Dieses Buch trumpft mit wenigen Charakteren, dafür aber mit besonderen. Rike ist ein Mensch der wirklich überall zu finden ist, und dennoch irre wichtig für diese Geschichte ist, sie hat etwas zerbrechliches und mitfühlendes gleichzeitig aber auch etwas naives und sie sucht sich in einer Form selbst.
Dagegen ist Kai ein bisschen nervig, denn er meint das er der Hausherr das ruhig auch raushängen lassen kann, bis Rike seinen Kater rettet.
Als er erkennt wer Rike ist, und wie wertvoll sie ihm ist, und er sich deswegen auch von seiner Freundin (die eine Barbie ist) trennt, musste ich meinen Kopf leicht schütteln, denn ich mag es nicht so gerne, wenn Männer von einer zur anderen gehen.
Somit muss ich sagen, das mir Rike gerade am Ende auch ein leichtes Kopfschütteln bescherrte und ich mich fragte, sie ist zwar naiv aber dumm ist sie nicht, da muss ja nur die Nächste um die Ecken kommen und wie verhält sich dann Kai, andererseits merkte man von Anfang an, das Kai eher gefangen genommen war von seiner Freundin als das er, er selbst war.

Schreibstil:
Dieses Buch ist ein leicht geschriebenes Buch, das einfach schnell lesbar ist und dennoch für viele tolle Momente sorgt. Es ist toll, wie die Autorin mit ihrer Katze im Buch spielt (denn Micki gibt es wirklich).
Dagegen ist mir gerade in diesem Buch aufgefallen, wie oft ich zurückblättern musste oder einen Satz neu verstehen musste, weil ein paar Flüchtigkeitsfehler sich eingeschlichen haben, nicht tragisch, wer aber so wie ich schnell über das ein oder andere bei anderen stolpert, merkt es.

Empfehlung:
Wenn ihr Geschichten mögt, die euer Herz wärmen und euch auch zum schmunzeln bringen, dann könnte euch diese Geschichte gefallen.
Wer Katzen lieb hat, wird sich bestimmt in Balthasar und Micki verlieben und dabei feststellen, Katzen sind eben Herrschaften die gerne bedient werden wollen.

Bewertung:
Ich gebe Micki und Balthasar so wie ihren Dienern vier Sterne. Auch wenn mir die Geschichte gut gefallen hat, so hat ein klein bisschen noch ein kleiner Funke gefehlt um wirklich fünf Sterne zu vergeben.
________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 22.09.2018
*Amazon
*Weltbild
*Thalia
*Was liest du


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole