Samstag, 30. Mai 2015

Jesu das Interview

Titel: Jesus Das Interview Neues vom Auferstandenen
Autor: Detlev F. Neufert
Seitenanzahl: 256 Seiten
ISBN: 9783579070889
Preis: 17,99 €
Verlag: Gütersloher Verlag -> Link
ET: 02/15
Copyright liegt beim Verlag: Gütersloh!!!






Inhaltsangabe laut Verlag:

Neues vom Auferstandenen

Gibt es die eine wahre Religion? Und sind die anderen dann Lüge? Kann man der Bibel glauben? Was ist nach dem Sterben? Kommen wir wieder oder gibt es den Himmel wirklich? Engel, gibt es die? Und: Ist Jesus Kommunist?

Wie viele Menschen plagen auch Detlev F. Neufert unzählige Fragen und Zweifel. Deshalb hat er das Gespräch mit Gottes Sohn gesucht, seine Fragen gestellt und zeimlich unerhörte Antworten bekommen ...

In einem tiefgehenden, ehrlichen und bisweilen recht streitlustigen Schlagabtausch offenbart Jesus vieles, das zum Nachdenken anregt. Aus den unkonventionellen und erfrischenden Antworten kristallisiert sich heraus: Nur mit Glauben und Verstand zugleich gelangt der Mensch zur richtigen Erkenntnis. Beide müssen keine Gegensätze sein, Vertrauen ist die unabdingbare Basis und der Zufall gehört zur Lebensmatrix der Schöpfung.


Meine Meinung zum Buch: Jesus das Interview

Zu aller erst, ich war sehr neugierig wegen dem Titel, auf das Buch. Die Leseprobe hatte sich total gut gelesen.

Doch im Nachgang sind mir einige kritische Punkte aufgefallen. Wer nicht den Hintergrund eines Christen Leben hat, so wie ich es habe, mag es eventuell richtig gut finden, doch ich tat mir sehr schwer wirklich zu dem Buch ein ganzes Ja zu finden.

Meine Kritischen Punkte:
1) Gott will keinen anderen Gott neben sich. Besser keine anderen Götter neben sich. Jedoch hat der Autor mehrere Bücher aus verschiedenen Glaubensrichtungen zusammen gefasst. Was ich jedoch erst im Nachgang richtig verstanden habe und somit erklärten sich auch die anderen Punkte, die ich nicht als so gut empfunden habe.
2) Ich bin der Meinung das die Allversöhnungslehre nicht richtig ist. Ich bin zwar nicht Gott, aber nicht umsonst findet sich in der Bibel die Hölle.
3) Die Bibel ist kein Menschenwerk. Dafür haben zu viele Menschen so vieles geschrieben was sich in über 100 Jahren wirklich zusammen ereignet hat, und dabei doch ergänzend und bestätigend war.
4) Gott hat so viel mehr Weisheit und Wissen und Liebe als wir Menschen es jemals haben könnten. Denn er schuf uns, er kennt uns viel mehr, als ein Mensch es je könnte, und Gott wird in meinen Augen hier etwas verunglimpft. Was ich nicht gut finde.
5) Jesus kam nicht um das Gesetz aufzuheben, sondern es zu unterstreichen und er starb um uns Menschen wieder eine Möglichkeit zu geben richtig mit dem Schöpfer im Einklang zu sein. Das nenne ich Gnade.
6) Und in einem Punkt hat das Buch recht: Jesus vergibt gerne! Doch sollte das kein Freiheitsschein zum Mist bauen sein.

Was finde ich gut an diesem Buch?
Der Autor hat eigentlich einen ziemlichen guten Schreibstil, auch wenn ich mit den Worten nicht komplett im Einklang bin. Aber die Idee ein Interview mit Jesus zu führen und dabei auf gewisse Themen aufmerksam zu machen, finde ich gar nicht so schlecht.
Denn auch ich kam bei dem ein oder anderen Punkt zum nachdenken und hinterfragen meines Glaubens.

Fazit
Ein Buch, das auf Humorvolle Art und Weise zum nachdenken anregen möchte, jedoch hat es mir aufgrund meines eigenen Glaubens nicht ganz das geben können, das ich mir davon versprochen hatte.

Bambis:
Ich vergebe drei.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole