Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Sonntag, 24. Mai 2015

77) Im Herzen der Vollmond

Titel: Im Herzen der Vollmond
Autorin: Natalie Luca
Seitenanzahl: 69 Seiten
Preis: 1,49 €
Verlag: Carlsen bittersweet -> Link
ET: 01/15
Copyright der Inhaltsangabe laut Verlag sowie dem Cover liegt beim Verlag!!!





Inhaltsangabe laut Verlag:

Nachthell – Kühlvertraut – Bernsteinaugen…

Während der Vollmond aufgeht, muss Lillys Zug in einer menschenleeren Gegend einen Nothalt einlegen. Entnervt verlässt sie den Zug, um sich selbst durchzuschlagen. Und stößt auf ein geheimnisvolles Dorf mitten im Nirgendwo.

Meine Meinung zum Buch: Im Herzen der Vollmond

Natalie Luca hat es wieder geschafft mich zu begeistern. Wo ich mit den anderen bittersweets bisher nicht so recht klar gekommen bin, so hat es Natalie geschafft, das ich mich in ihr Buch richtig gut hineinfinden durfte und konnte.

Inhalt in meinen Worten:

Lillys Zug entgleist, damit macht sie sich auf den Weg und findet sich in einem Dorf wieder das so gar nicht in die heutige Welt zu passen scheint, dabei lernt sie jemanden kennen, wo Lilly erst einmal vertrauen fassen muss.

Spannung:
Das Buch, ganz ehrlich, ist durch seinen Titel schon leicht gespoilert um was es geht, darum ist es dann leider nicht so spannend wie wenn man es nicht wüsste, aber dafür ist es in einer wunderschönen Umgebung, wo die Geschichte handelt und ich war bis zum Ende gespannt, wie Natalie dieses Abenteuer enden lassen werden wird. Doch das verrate ich euch nicht. Das müsst ihr wenn lesen.
Also für die Spannung vergebe ich 3 Sterne.

Gefühl:
Nachdem Natalie in der ICH-Form schreibt, hab ich das Gefühl gehabt, ich bin diejenige die das Abenteuer erleben darf und fand es dadurch richtig schön. Auch weil Natalie nicht gespart hat, auch Kleinigkeiten auszuschmücken. Was das Gefühl dann auch noch mal richtig schön untermalt hat.

Charaktere:
Manche waren mir sehr symphatisch andere dagegen ooooo. da konnte ich nicht so richtig mit gehen. Letztlich war es fast wie bei der Schönen und das Biest.

Fazit:
Natalie hat mich überzeugt, das sie auch kurz Geschichten schreiben kann, mit ganz viel Gefühl und Wärme.

Bambis/Sterne:
5!!!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole