WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Sonntag, 31. Mai 2015

81) Das wilde Määäh


Titel: Das wilde Määäh
Autorin: Vanessa Walder
Seitenanzahl: 189 Seiten
ISBN:9783785579695
Preis: 9,95 €
Verlag: Loewe -> Link
ET: 03/14

Copyright liegt beim Verlag Loewe auf das Cover sowie auf die Inhaltsangabe!!!




Inhaltsangabe laut Verlag:

Ham ist ein Wolf. Das ist ja wohl klar.
Er hat spitze Eckzähne … auf dem Kopf.
Er jagt gerne … saftige Blätter.
Er heult den Mond an … und es klingt wie Määäh.
Na gut, vielleicht ist Ham auch nur ein Wolf im Schafspelz.

Aber wie ist er im Wald gelandet?
Und wo kommt er wirklich her?
Zusammen mit seinen Freunden begibt er sich auf eine abenteuerliche Suche …

Meine Meinung zum Buch: Das wilde Määäh

Aufmerksam wurde ich schon letztes Jahr auf dieses Buch. Denn allein das Cover ist so bezaubernd und die Idee der Geschichte fand ich schon von Anfang faszinierend, um so schöner war es für mich, das ich dieses Buch zum Welttag des Buches von der Autorin erhalten durfte, vielen dank Vanessa!

Inhalt in meinen Worten:
Auch wenn es eigentlich um Määäh geht, um ein kleines Schaf, was auf der Suche ist, was es denn ist. Denn aufgewachsen ist der kleine liebenswerte Kerl bei Wölfen. Wo er noch drei liebenswerte Geschwister hat. Doch er wusste, irgendwas ist mit ihm anders. So macht er sich auf die Reise nach seinen Wurzeln, und merkt schnell, das er wirklich sehr gute Freunde hat. Freunde die für ihn alles machen, selbst Blödsinn.
Doch allein das ist nicht die Geschichte, wenn man tiefer in die Geschichte blickt, zwischen die Zeilen liest, dann erkennt man viele Punkte, die mit in diese Geschichte gewebt worden sind.
1) Zusammenhalt, auch wenn jemand komplett anders ist.
2) Mut, auch mal anderes zu machen und sich nicht in starren Grenzen zu bewegen.
3) Freundschaft ist das allerwichtigste, doch das wichtigste ist die Liebe!
4) Alleine geht man ein, doch in Gemeinschaft kann man vieles stemmen.

Was hat mir besonders gut an diesem Buch gefallen?

1) Es hat so besondere Facetten im Buch. Sei es durch die Zeichnungen, oder aber auch durch diverse Wortspiele.
2) Ich hab es selten das ich bei Büchern kaum weiter lesen kann, weil ich mich fast am Boden wieder finde, weil ich so lachen musste. Und das finde ich doch sehr berührend.
3) Vanessa hat vieles zwischen die Zeilen geschrieben, wo ich selbst als Erwachsene noch gut staunen konnte.
4) die Sprache im Buch. Jedes Tier hatte einen anderen Dialekt und die Geräusche die die Tiere machen wurden auch deutlich hervor gehoben.
5) Das Buch ist schnell gelesen denn es ist spannend und gleichzeitig witzig.

Was hat mir nicht so gut an diesem Buch gefallen?
Ehrlich? Ich habe keinen Kritik Punkt. Denn ich fand das Buch so bezaubernd so wunderschön.

Fazit:
Ihr wollt ein Buch lesen, das euch zum staunen, zum schmunzeln zum lachen bringt, dann greift zu diesem ganz besonderen Werk von Vanessa. Määäh hat sich lauthals in mein Herz gemäht.

Bambis:
Für dieses tierische Abenteuer gucken 5 Rehe aus dem Dickicht.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole