Sonntag, 22. November 2015

168) Foxgirls


Titel: Foxgirls
Autorin. Sabine Städing
Seitenanzahl: 301 Seiten
ISBN: 9783570163795
Verlag: cbt -> Link
Preis:  12,99 €
Alter: Ab 10 Jahren
ET: 10/15

Copyright des Covers liegt beim Verlag: cbt!





Meine Meinung zum Buch: Foxgirls

Aufmerksamkeit:
Auf dieses Buch bin ich aufgrund einer Leserunde auf Lovelybooks aufmerksam geworden, jedoch hatte ich mich dort nicht beworben. Dennoch wollte ich wissen,was es mit diesen beiden Mädchen zutun hat, und wie es mit diesen Füchsen zusammen passt.

Erwartungen:
Ich hatte die Erwartung, dass mich die Autorin in ihr Buch entführt und mir dabei bewusst macht, was es bedeutet wilde Füchse in Hamburg zu finden.

Inhalt in meinen Worten:
Puder Zucker und Bonnie Vanzetti sind unzertrennliche Freundinnen, die fast alles gemeinsam erleben wollen und müssen. So kam es eines Tages das beide einen Fuchs gefunden haben, dies war aber kein gewöhnlicher Fuchs. Dieser Fuchs war ein Fuchsgeist, und in seiner Angst biss er die eine und die andere zerkratzte er ein klein wenig den Arm, doch die Folgen sind schier zu hoch für die beiden Mädchen, denn sie werden nun auch zu Halblingen.
Nach und nach müssen sie sich an das Leben als Fuchs gewöhnen, doch das alles wäre noch einfacher, wenn nicht gewisse Abenteuer auf die beiden Mäddchen einstrudeln würden.

Wie fand ich die Geschichte?
Zu erst einmal, sehr amüsant. So oft konnte ich meinen Bauch kaum festhalten, weil mich die Autorin so zum lachen brachte.
Aber auch die Spannung in dieser Geschichte kommt nicht zu kurz. Denn ich als Leserin werde förmlich mit Puder und Bonnie mitgerissen.
Dabei entdecke ich Hamburg in einem völlig anderen Licht. Denn in Hamburg gibt es mehr als Fuchsgeister. Es gibt Werwölfe, Wölfe die doch Menschen sind, Ghule und Meerjungfrauen doch auch einem Einhorn begegnet man in dieser liebevollen und lustigen Geschichte.

Die Charaktere von den Wesen im Buch sind sehr lebhaft, authentisch und sehr faszinierend gestaltet. Dabei kommt die Liebe nicht zu kurz, und auch die menschlichen Gefühle sind hier im Buch gut aufgehoben.

Weniger gut fand ich manchmal die vielen Namen mit denen die Autorin so um sich warf. Es war einfach manchmal etwas viel auf einmal.

Aber auch das Cover schafft es, mich zu begeistern. Wenn man das Buch gelesen hat, merkt man schnell wie es zu dieser bunten und kreativen Covergestaltung gekommen ist.
Dabei muss ich gestehen, Ich liebe das verspielte und auch das Mädchen Cover, denn es ist ein kleiner Kunstwerk.

Witzig finde ich auch, wie die Autorin gewisse "ältere" Bands als altes Eisen bezeichnet sowie auch Dinge die in meiner Kinder und Jugendzeit dazugehörten beschrieb.
Auch das sie zu bestimmten Geschichten und sogar auf WhatsApp Bezug nahm, fand ich sehr gelungen.

Übrigens: Die Autorin macht in ihrem Buch auch über die Gefahr ihre Leser bewusst, zu Tollwut und frei lebenden Tieren in Großstädten und zeigt auf: Ja auch hier findet man wilde Tiere. Sei es Waschbären, Füchse und auch diverse andere Tiere. Also nicht ein wildes Tier einfach anfassen, es könnte nämlich für die Gesundheit gefährlich sein.

Fazit;
Ein Mädchenbuch, dass mit Humor und auch einem wachen Geist winkt. Es lässt aber auch hoffen,dass die Autorin zu dieser Geschichte noch eine zweite Geschichte schreiben wird, denn manches ist noch offen geblieben.

Bambis:
Für eine liebevolle Mädchengeschichte, mit einem Humor der meinen Bauch wackeln lies, vergebe ich 5 Bambis :).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole