WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Mittwoch, 25. November 2015

170) Ein Geschenk für Katie


Titel: Ein Geschenk für Katie
Autorin: Shelley Shepard Gray
Seitenanzahl: 126 Seiten
Verlag: Gerth Medien -> Link
Preis: 9,99 €
ISBN: 9783957340559
ET: 08/2015

Copyright des Covers bei Gerth Medien!!!






Meine Meinung zum Buch: Ein Geschenk für Katie

Aufmerksamkeit:
Ich bin dank einer lieben Mitleserin auf dieses Buch aufmerksam geworden. Bin jedoch ohne Gedanken an das Buch heran gegangen. Ich war einfach nur gespannt was mir da für ein Buch entgegen kommt. Ich muss dazu sagen, seit August lag dieses Buch nun schon bei mir, und ich hab unbewusst bis heute gewartet, bis ich es endlich gelesen habe.

Inhalt in meinen Worten:
Ein kleines Mädchen von 8 Jahren spricht ein Gebet, ohne zu wissen wie es sich erfüllen wird, vertraute sie darauf, dass Gott alles richten wird.
Und die Hauptfrage ist: Wird es eine Weihnachtsgrippe geben?

Wie fand ich die Geschichte und wie wirkte sie auf mich?
Ich befinde mich in einer Kleinstadt wo englische und amische Miteinander leben. Im Mittelpunkt steht eine kleine Bücherei in der ein kleines Mädchen regelmäßig geht. In dieser Bücherei arbeitet eine Frau. Diese ist ziemlich gestresst und möchte nicht den Wunsch von dem Kind erfüllen, bis alles anders kommt. Dabei gehe ich in die Vorweihnachtszeit, wo auch noch ein kleines Christkind geboren wird.
Dabei erfüllt sich das Gebet von dem amischen Mädchen, dass ohne Papa groß wird, doch dank ihren Brüdern einen Vaterersatz hat. Dabei bekomme ich die Höhen und auch die Tiefen des Kindes mit. Was einerseits total faszinierend ist, denn ich wusste nicht, dass die Amischen gar nicht so Weihnachten feiern wie die Christen.
Andere Randgeschichten wie mit einem Weihnachtsdieb, fand ich nicht so passend und auch etwas überzogen.

Sprachgebrauch fand ich weise gewählt, und es ist nicht so monoton. Jedoch hätte ich mir doch etwas mehr Weihnachtsstimmung gewünscht, und diese fand ich nicht so im Buch wieder.

Fazit:
Eine Geschichte, die schnell zu lesen ist, ein klein wenig Hintergrundwissen zu den Amischen bietet und an Weihnachten erinnern möchte.

Bambis:
Ich vergebe nur 3. Mir fehlte einfach etwas.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole