Montag, 6. Juli 2015

98) Schmugglersommer

Titel: Schmugglersommer
Autorin: Tabea Petersen
Seitenanzahl: 355 Seiten
ISBN: 9783942312035
Preis: 15,00 €
Verlag: Verlag Constanze Mendig -> Link
ET: 06/10 Neuauflage kommt in diesem Herbst bei Bookshouse. 
Copyright des Covers so wie der Inhaltsangabe bei Verlag: codiverlag


Inhaltsangabe laut Verlag:

Jackie ist einsam. Manchmal kommt es ihr vor, als ziehe das Leben an ihr vorbei wie ein Film, den sie aus der Entfernung auf einer Leinwand betrachtet. Als ihre Freundin Hieke vorschlägt, den Sommer gemeinsam auf der süddänischen Insel Alsen zu verbringen, um dort einen Imbissstand zu eröffnen, tut sie das Ganze zunächst als verrückte Idee ab. Doch ehe sie sich versieht, findet sie sich auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit hinter dem Tresen eines Eis- und Würstchenkiosks wieder. Überraschend schnell beginnt sie sich in dem kleinen Dorf wohl zu fühlen und Anteil am Leben der Bewohner zu nehmen, ist fasziniert von dem starken Gemeinschaftsgefühl, das sie unter diesen scheinbaren Außenseitern erlebt. Als sie sich schließlich in den Restaurantbesitzer Deco verliebt, scheint ihrem Glück nichts mehr im Weg zu stehen. Aber auch Decos Vergangenheit birgt Geheimnisse, die er nur ungern preisgibt.

„Schmugglersommer“ ist eine Geschichte von Liebe und Freundschaft, Trauer und Freude und von der tief verwurzelten Sehnsucht nach Heimat und Geborgenheit. Vor allem aber ist der Roman eine Liebeserklärung an die Insel Alsen mit ihrer wundervollen Natur und all ihren freundlichen, aufgeschlossenen, sturen, schrulligen und absolut liebenswerten Menschen.

Meine Meinung zum Buch: Schmugglersommer

Wie fand das Buch meine Aufmerksamkeit? (Diese Info findet ihr nur hier auf dem Blog :-) )
Die Autorin Tabea Petersen fragte mich an, ob ich Interesse an ihrem Buch hätte. Ich hatte auch Interesse bekundet, dachte auch das es mir zusagt. Ich muss dazu sagen, es ging zu erst um Großstadtlöwen. Dieses Buch sagte mir nur leider nicht zu, warum ich dann natürlich auch vorsichtig an das Buch Schmugglersommer heran gegangen bin.

Inhalt in meinen Worten:
Jackie erlebt in ihrem Leben viele Dinge, die man einer jungen Frau nicht wünscht. Sei es Stalking und Gewalt, aber auch ein Leben im Verlust. Mit ihrer besten Freundin Hieke versucht sie ein Abenteuer in Dänemark zu beginnen. Interessant war für mich hier, das die Autorin den beiden Hauptcharakteren einen Trip in einer ganz anderen Welt schenkt, die doch ähnlich zum deutschen Völklein ist.
Dabei lernt Jackie auch noch einen neuen Mann kennen, doch ob hier alles passen wird?

Was fand ich gut am Buch?
Zu erst einmal das es ganz anders geschrieben ist, nämlich mit ganz viel Gefühl. Auch das die Autorin Jackie nicht aufgibt sondern ihr wichtige Rollen zu gedacht hat.

Was hat mir nicht am Buch gefallen?
Die Langatmigkeit. Ich fand das manche Szenen viel zu lange gegangen sind. Und manchmal hatte ich das Gefühl das die Spannung künstlich aufgebaut wurde.
Ungefähr nach der Hälfte hatte ich das Gefühl, das Buch zieht sich nur noch in die Länge und die Spannung war nun auch nicht mehr wirklich für mich gegeben. Leider war es dann auch immer hervorsehbarer.

Welche Themen im Buch begegneten mir?

Stalking - Hoffnung - US Army - Sommerroman - Verrat - Schüchternheit - Mut.

Fazit:
Wer auf Sommerromane mit interessanten und detailreichen Orten steht, sollte auf jeden Fall hier zu greifen.

Bambis:
Leider vergebe ich nur 3 Bambis.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole