WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Freitag, 8. Januar 2016

Film Rezension: Gott ist nicht tot!

Titel: Gott ist nicht TOT
Spielfilm Dauer: 110 Minuten
Verlag: Gerth Medien -> Link
Preis: 14,99 €
ET: 09/15

Meine Meinung zum Film: Gott ist nicht tot

Aufmerksamkeit und Erwartung:
Ich bin aufgrund einer Glaubenskrise letztes Jahr im Oktober auf diesen Film angesprochen worden. Doch leihen konnte und wollte ihn mir niemand, deswegen habe ich mein Weihnachtsgeld für diesen Film genommen und ihn mir gekauft.
Die Erwartung war: dass er mir Antworten gibt, und in mir etwas anspricht. Ich muss dazu sagen, dass ich aber schon vorher wieder ein Hoch im Glauben hatte. 

Inhalt:
Ein Student, geht in die Höhle des Löwen, zu einem Professor in den Kurs der Philosophie. Dieser Professor verlangt von seinen Studenten dass sie einen Satz auf Papier schreiben sollen, und dabei bittet ihren Namen darunter setzen: GOTT IST TOT! Denn der Professor zeigt anhand von den Philosophen die es in der Weltgeschichte gibt, Gott gibt es nicht. 
Daraufhin erhebt sich der Student Josh und legt sich mit dem Professor an. Doch wird er es schaffen, den Professor zu überzeugen? Denn der Professor verlangt jetzt: Beweise mir, dass es Gott gibt. 

Wie fand ich das gesehene?
Dieser Film hat einen kleinen Amerikanischen Akzent, was mich aber nicht wirklich störte, dabei finde ich es aber spannend, wie man auf so eine Geschichte kommen kann. 
Ich meine, ich wüsste nicht, wie ich euch beweisen kann, dass es Gott gibt. Letztlich kann sich Gott nur selbst beweisen.

Wirkung: 
Diese Geschichte hinterlässt einerseits ein kleines staunen bei mir, andererseits macht es aber auch ein sehr nachdenkliches Gefühl. Ich kann mich noch erinnern wie eine Freundin mir damals von Gott berichtet hat, und ich sie dann "veralbert" habe, denn ich konnte damals noch nicht glauben. Und als ich den Film sah, war es wie 1999. 
Als dann die tragischste Figur im Film ihre letzte Chance bekommen haben, war ich wirklich überrascht. Und musste Gott einfach danken,dass ich noch so einige Chancen habe, dass er und ich Zeit miteinander verbringen können.
Bemerkenswert ist, dass Zufälle im Film keine Zufälle sind, denn Gott fügte im Film alles so, dass alles zur rechten Zeit geschehen ist. 

Doch ist dieser Film wirklich passiert oder ist es nur ein Film?
Es ist ein Film über die Grundlagen des christlichen Glaubens. Sicherlich ist in diesem Film das ein oder andere nicht wirklich so passiert, doch kann ich mir gut vorstellen das Dinge geschehen sind in anderen Formen, die im Film ähnlich angesprochen werden. 

Bermerkenswert:
Dieser Film landete auf den zweiten Platz der Kino Charts in den USA. Und das muss man auch erst einmal schaffen. 

Sehenswert?
Ja, jedoch sollte man sich bewusst sein, es ist ein Film, der nicht unbedingt auf wahren Geschichten beruht, wie es bei manch anderen Filmen von Gerth Medien der Fall ist. 

Bambis:
Für diesen besonderen und nachdenklichen Film gebe ich 4 Bambis.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole