WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Sonntag, 27. September 2015

140) Soul Colour

Titel: Soul Colours Blaue Harmonie Auftakt der Reihe!
Autorin: Marion Hübinger

Seitenanzahl: 323 Seiten
ISBN: 978-3-646-60157-2
Verlag: Impress -> Link
Preis: 3,99 €
Ab: 14 Jahren
ET: 09/15

Copyright des Covers liegt bei dem Verlag Carlsen!!!





Meine Meinung zum Buch:
Soul Colours Blaue Harmonie

Aufmerksam wurde ich auf das Buch, aufgrund des wunderschönen Covers, und weil ich Sterne liebe.
Dabei klang die Inhaltsangabe richtig interessant.

Falls ihr noch etwas die Autorin kennen lernen möchtet -> Link <- dies war das Interview mit Marion :).

Inhalt in meinen Worten:
Ein Leben auf einem neuen Planeten, alles scheint für Sarina wundervoll zu laufen, bis sie durch merkwürdige Umstände unsanft aus ihrer Blase geweckt wird. Als dann auch noch Liam auftaucht, der einfach so in ihre Schule als neuer Schüler aufgenommen wird, was eigentlich schier unmöglich ist, bröckelt es in Sarinas Leben. Doch hier stellen sich zeitgleich auch wirklich wichtige Fragen:
 Was ist Wahrheit? Was ist Lüge? Und wem kann sie auf dem Planeten trauen? Und was hat es mit der Erde auf sich? Sind ihre Freunde wirkliche Freunde oder wird das alles nur gesteuert, und was ist wirklich mit ihrem Bruder?
Wird es zur Aufklärung kommen, oder wird es ein Wettlauf mit der Zeit?

Geschichte:
Ihr merkt, viele Fragen tun sich in diesem Buch auf. Die ersten 50 Seiten tat ich mir sehr schwer in die Geschichte zu finden. Doch dann hat mich das Blaue Fieber gepackt und ich konnte einfach und vor allem ich wollte nicht aufgeben. Ich musste und wollte erfahren, was es mit Liam und all den Mysteriösen Umständen auf sich hat. Dass mich die Autorin aber dann knallhart in eine Welt schickt, wo ich mir viele Fragen stelle, wo ich mitfühlen und mir halb die Fingerkuppen abknappere vor Spannung, das hab ich nicht erwartet, doch genau hier greift Marion in eine geniale Schublade.  Auch weil sie ihre Haupt Akteurin so wundervoll mit Gefühlen ausstattete, die sich  Sarina eigentlich nicht erlauben durfte, doch hier finde ich es genial, wie sie sich dem ganzen Chaos stellt.

Ein Satz der für dieses Buch sehr prägnant für mich geworden ist: "Wir haben nur wenige Stunden miteinander verbracht. Kann man da bereits einen Menschen kennen? Und ihm blindlings vertrauen?" Diesen Satz findet ihr im Buch, ich weiß nur leider gerade nicht mehr, auf welcher Seite er steht.

Letztlich legt mir Marion eine interessante Geschichte mit Dystopie Hintergrund in die Hand.

Wie baut sich das Buch auf?
Wie gesagt anfangs fand ich nicht sehr gut in die Geschichte, ich vermute weil mich Marion wirklich in das kalte Wasser warf, und ich damit nicht gerechnet habe. Doch nach und nach hat sich die Spannung total gut aufgebaut, so dass ich mit den Protas wirklich mitgefühlt habe, und auch am Ende entsetzt war, und ich sehr froh bin, dass ich weiß es kommt ein weiterer Teil!

Auch finde ich die einzelnen Aspekte aus dem Buch sehr faszinierend. Denn bald soll es möglich sein, dass Reisen in das Weltall ohne Rückfahrschein möglich werden, und vielleicht dadurch irgendwann in ferner Zukunft eine neue Zivilisation auf einem fremden Planeten möglich sein könnte. Und genau hier finde ich die Idee spitze die Marion entwickelt hat.
Ich finde es aber genauso klasse, dass ich das Gefühl hatte mit den einzelnen Charakteren mitgehen zu können, mit zu fühlen, zu entdecken, mit aufzuatmen und doch auch wieder in Angst versetzt zu werden, wie manch brenzlige Situation gelöst werden wird.

Charaktere:
Hier finde ich sie gut durchdacht, auch voller Gefühl, auch gerade in dem was sie erleben und durchlaufen müssen. Gewisse Szenen fand ich einfach sehr niedlich die Sarina mit Liam erlebt hat, andere fand ich wieder an die Wand klatschen und dachte mir nur: Arme Sarina. Gerade mit ihrer Mutter, die in meinen Augen keine Mutter ist. Dank sei Lebensgefährte.
Auch das Sarina früh Verlust erleben musste, hat mich bewegt.

Das Verhalten von anderen Protagonisten fand ich teilweise überheblich, naiv und auch leider teilweise plump, was aber nicht heißt, dass das negativ für die Geschichte ist, denn gerade dadurch kommt Biss in die Geschichte.

Dass Außenseiter gewisse Rollen einnehmen, mit denen ich so nicht rechnete, haute mich auch um, denn damit rechnete ich auch nicht und war froh dass Marion hier mir solche tollen Gedanken in das Herz schrieb.

Spannung:
Wie schon erwähnt fand ich sie genial!

Schriftbild der Autorin:
Einfach, jedoch mit dem ein oder anderen Wort, dass ich auf Anhieb nicht sofort verstanden habe.

Fazit:
Ein Buch das mich zum nachdenken anregt. Was ist Wahrheit und wie gehe ich mit ihr um? Und wie gehe ich mit vermeintlich sicheren Dingen richtig um, wenn ich erkenne, dass es so nicht stimmt, auch hier legt Marion interessante Bausteine, die neugierig auf das zweite Buch machen.

Bambis:
Ich darf mit erfülltem Herzen 5 geben!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole