Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 21. Januar 2019

11/19) Vollendet - der Aufstand

Titel: Vollendet Der Aufstand
Autor: Neal Shusterman
Übersetzung: Ute Mihr und Anne Emmert
Seitenanzahl: 540 Seiten
ISBN:  978-3-7335-0034-4
Verlag: S.Fischer Verlage -> Link
Preis: 14,00 €
Alter: ab 14 Jahren
ET: 24.10.2018


Copyright des Covers: S.Fischer Verlage

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Buch:
Vollendet – Der Aufstand

Aufmerksamkeit:
Wer so wie ich Neal Shusterman schätzt, der liest auch seine Bücher, so war ich natürlich gespannt wie es mit Connor, und all den anderen Figuren im Buch weiter geht. Ich muss aber ehrlich sein, ich hab Neal ja nur dank Scythe kennengelernt.
Deswegen kann es auch sein, das ich euch ungewollt spoiler, denn es ist das zweite Buch der Reihe die ich absolut genial finde.

Inhalt in meinen Worten:
Connor muss den Friedhof der alten Flugzeuge leiten, doch gar nicht so einfach, wenn es einen gibt, der gegen ihn arbeitet. Währenddessen wird Risa auch noch, als sie einen Jungen zur Klinik fährt vor eine Herausforderung gestellt, die alles andere als einfach zu managen ist.
Wie wird es mit Connor und den Kindern weiter gehen, die unerwünscht sind, und deswegen frei zur Organspende stehen?
Das erfahrt ihr in diesem zweiten und rasanten Teil der Reihe.

Wie ich das Gelesene empfinde:
Ich bin mehr als berührt vom zweiten Teil der Reihe, denn dieses mal stelle ich mir selbst die Fragen die auch die Kinder im Buch sich stellen. Spannend ist das Neal wieder einmal mehr tolle Charaktere dazu gesetzt hat, die die ganze Geschichte drehen und wenden. Sei es der Storch, der sein eigenes Süppchen kocht aber nicht beachtet wird, bis es zu einem finalen Schlag kommt.
Aber auch ein Junge der aus mehr als einem Menschen besteht, denn er hat nur das Beste von allen eingepflanzt bekommen.
Bewegend, berührend, und zeitgleich erschütternd und der Autor kitzelt förmlich das Unmögliche heraus.
Das mag ich auch an den Büchern, denn stets darf ich dank seiner gewissen Ironie und doch der Ernsthaftigkeit der Story erkennen was er mir zu sagen hat, und dabei entführt er mich stets in eine Welt, die ich mir so nicht ausmalen möchte und doch vorstellen kann, das es einmal dazu kommen wird, umso mehr Menschen Gott spielen wollen, umso mehr wird das Unfassbare möglich.

Charaktere:
Es gibt neue Charaktere in diesem Teil, den einen mag man vielleicht mehr als den anderen. Zu dem wo man mehr Bezug am Anfang hat, entwickelt sich eine Hassliebe, zum anderen muss man zu erst einmal den Ekel herunterschlucken und ihn kennenlernen. Denn auch wenn es fast grausam ja widerlich ist, was da passiert, so ist es dennoch bewegend und rührend.
Vor allem als gerade dieser Charakter ganz neue Seiten an sich entdeckt und diese zur Entfaltung bringt.
Ich finde gerade toll, das ich mich stets mit den Figuren im Buch verbinden kann, und sie mir dadurch nah sind, mich herausfordern und gleichzeitig berühren.

Spannung:
Dieses Mal fand ich die Spannung nicht ganz so hoch im ersten Teil, bis es dann zu den Entwicklungen kommt, die da so kommen. Sei es das der Flugzeugfriedhof wo die Kids gerade leben erst mal auf den Kopf gestellt wird, ein Polizist Rache nehmen möchte und das andere Dinge einfach so unfassbar verdreht werden, das man einfach merkt, das es dieses Mal eher um das zwischenmenschliche Erkennen als um die Geschichte geht. Klar geht auch diese voran, aber irgendwie war der Hauptaugenmerk dieses Mal viel mehr bei den Figuren.

Gedanken:
Die Vorstellung das ich in einer Welt leben könnte, wo mich der Autor hineinschubst, jagt mir Gänsehaut über den Körper und doch sind die Themen die im Buch behandelt werden nicht nur fernes Zukunftsdenken, sondern die Frage nach Organen, Abtreibung, Tötung, und den Lebenswillen ist nichts neues, doch wie geht man damit um. Was hat Grund und Recht zu leben, was nicht, wer darf Richter und wer darf Anwalt sein (ich meine jetzt natürlich nicht die Berufsgruppen), wer darf entscheiden was lebenswert und liebenswert ist, wer darf das nicht.
So hat mich gerade Cam in der Geschichte sehr berührt, der aus vielen verschiedenen Körper und Gehirnhälften zusammengesetzt wurde, denn er wurde nicht geboren er wurde heranoperiert. Die Frage hat er eine Seele, obwohl er nicht geschaffen ist, wie ein Kind im Bauch der Mutter, hat mich irre bewegt und tut es immer noch.
Wahnsinn wie der Autor mit Gefühlen und Gedanken spielen kann, um selbst Gedanken in einen in Bewegung zu bringen, die einem so vielleicht gar nicht klar waren. Deswegen sehe ich auch die Geschichten von Neals Welten so bewegend, denn stets geh ich bewegt und berührt heraus und frage mich, was würde ich tun.

Empfehlung:
Wer schon Vollendet gelesen hat, sollte hier auch weiterlesen, denn die Welt wird rasanter und stärker dargestellt, als es noch im ersten Teil war, zugleich kommen Figuren vor, die man so vielleicht nicht auf dem Schirm hatte, aber die echt genial geformt sind.
Gut finde ich, das gerade die Ironie hinter der Dingen so genial geformt ist, normalerweise hasse ich Ironie, doch bei Neal ist es etwas anderes, denn man merkt es nicht immer sofort und wird doch herausgefordert und gekitzelt.

Bewertung:
Ich bin auch vom zweiten Teil der Reihe begeistert und bin froh das Teil 3 so gut wie auf mich schon wartet, so das ich endlich weiter erfahren darf, was da so alles passieren wird, wie es mit Connor, Risa, Cam und Lev weiter geht. Figuren die mich berühren und die ich echt klasse finde.
Es gibt also wieder mal fünf Sterne.

__________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ 
*Und hier der Blogbeitrag

In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 27.01.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Was liest du


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole