Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 6. August 2018

Lesewelt 32

Guten Morgen meine Lieben,

endlich war es heute Nacht kühler, und ich konnte einfach mal länger schlafen als in den letzten Nächten, ich freue mich so was von, wenn es kühler wird, oder zumindest nicht mehr solche extremen Spitzen sind.
Sowieso freue ich mich dieses Jahr sehr auf den Herbst. Warum das so ist? Ich glaube, weil ich dieses Jahr einfach nur noch abschließen möchte, denn irgendwie ist ziemlich viel Turbulenz in diesem Jahr.

So und nun mag ich euch die Lesewelt zeigen.



Derzeit lese ich an folgenden Büchern:

Das wilde Herz der See, hier bin ich leider auf der Seite 0 von 384 Seiten. Der aktuelle Satz: Ich habe ein Herz für jedes Jahr meines Lebens.
Ich freue mich auf dieses Buch, weil ich einfach gespannt bin, ob ich mal wieder richtig mitgerissen werden kann, und irgendwie auch, weil es neue Ideen zu haben scheint, und wenn ich mir vorstelle, ich würde 35 Herzen hüten, irgendwie schon krass.

Ehrlicher Schwindler, hier bin ich auf Seite 31 von 629 Seiten. Der aktuelle Satz: Julian von Mutius legte die Hand auf die Klinke zum Salon seiner Nichten. Ich kann euch hier leider noch nicht viel mitteilen, jedoch kann ich sagen, es ist eine Zeit, in der ich glaube ich, nicht gerne gelebt hätte, diese verpflichtenden Bälle und zugleich noch diese vielen Verpflichtungen und auf gar keinen Fall darf man einen Fehler machen, tja ich glaub da wäre ich mehr als einmal in das Fettnäpfchen gepurzelt.

Was ihr nicht seht, hier bin ich auf Seite 38 von 411 Seiten. Der aktuelle Satz: Mit einem strahlenden Lächeln steht Paul auf der Schwelle. Auch hier bin ich leider noch nicht so weit, wie ich gerne wäre, aber ich kann so viel sagen, die ersten Seiten lesen sich spannend, es ist ja auch ein Psychothriller, hin und wieder brauch ich auch so etwas.

Der Polarbären Entdeckerclub Reise ins Eisland, hier bin ich auf Seite 37 von 332 Seiten. Aktueller Satz: Der Polarbären-Entdeckerclub befand sich in Coldgate - dem letzten Stützpunkt der Zivilisation vor dem Eisland-, und am schnellsten erreichte man ihn auf dem Seeweg.
Dieses Buch ist so herrlich fantastisch, auch wenn bisher nicht gezaubert wurde, so wurde doch ganz viel schon von Wesen erzählt die in die Fantasie gehören, und obwohl ich erst 37 Seiten gelesen habe, bin ich begeistert, das schafft selten so schnell ein Buch.

Kathy Willow und der goldene Junge, hier bin ich auf Seite 136 von 210 Seiten. Aktueller Satz: Nachdem Miko die Einstichstelle desinfiziert und die Spritze gesetzt hatte, sagte er stotternd: "In ein paar Minuten ist er wieder ganz der Alte. Wirst schon sehen."
Dieses Buch ist speziell, es ist leider nicht mein Liebling, aber es ist auch nicht schlecht, dennoch tue ich mir mit dem Steal etwas schwer und auch die vielen Fehler im Buch nehmen den Lesefluss, leider fallen mir meine eigenen Fehler nie so auf, wie es bei den Fehlern in Büchern ist. Ich kann euch sagen, dass das Buch ein bisschen ein Buch für das Herz ist, vor allem ist es aber lehrreich, weil es aufzeigt, was mit den schlimmsten Fehlern, wie nicht versöhnt zu sein, eifersüchtig zu sein, oder andere Dinge mit einem anstellen, und das man damit sich selbst am meisten schadet, deswegen ist es auch wie der erhobene moralische Zeigefinger. Mal abwarten, wie das Ende sein wird, und wie meine Endbewertung ausfallen wird.

HYDE, hier bin ich auf Seite 147 von 408 Seiten. Aktueller Satz: Ich bückte mich nach dem Kanister.
Dieses Buch ist speziell aber cool! Es ist irgendwie magisch doch ohne Magie in sich zu tragen, es ist geheimnisvoll und irgendwie auch gruselig aber auf eine ganz besondere Art und Weise. Deswegen ich bin gespannt, wohin mich dieses Buch noch führen wird.

Mit Herz und Bogen, hier bin ich auf Seite 64 von 314 Seiten. Aktueller Satz: Der Abendhimmel war klar und die letzten Sonnenstrahlen tauchten den Garten in ein sanftes Licht.
Bisher hat das Buch irgendwas von Tribute von Panem, starkes Mädchen, das heimlich jagt, und ausgerechnet der Jägersgehilfe kämpft um ihr Herz. Tja wie das wohl ausgehen wird, dabei spielt das Buch um 1640.
Bisher finde ich es ganz gut, aber noch konnte es mich nicht vom Hocker hochziehen, sondern ich muss mich noch dran tasten.

Die Charité Hoffnung und Schicksal, hier bin ich auf Seite 321 von 491 Seiten. Aktueller Satz: Es war im November 1837, als man Dr. Dieffenbach zu Direktor Kluge ins Büro rufen ließ.
Dieses Buch zieht sich etwas, aber ist dennoch liebenswert, dennoch bin ich gespannt wenn ich die letzte Seite gelesen habe, wie ich das Buch empfinde. Das ich jedoch mit in eine Operationszeit entführt werde, wo ich zum Glück in einer weiterentwickelten Epoche bin, bin ich doch dankbar. Ich glaube das damals so wenige Menschen Operationen überlebten ist ein echtes Wunder.
Die Autorin schafft es auf jeden Fall mich super in diese Zeit zu entführen.

Sind auch Bücher neu eingezogen?
Ja es durften Bücher neu dazu kommen.
1) Lebensmutig
2) Im Zauberbann des Sommermondes

Was lest ihr denn aktuell?
Wie empfindet ihr eure Lektüre?
Was ist derzeit auf eurer Wunschliste?
Bei mir sind es die neuen Bücher von Neal Shustermann (wobei sie sind nicht neu sondern nur als TB jetzt am herauskommen) sowie Borderland.

Liebe Grüße an euch

Nicole

1 Kommentar:

  1. Huhu Nicole,

    da sagst du was – ich mache auch drei Kreuze im Kalender, wenn es wieder kühler wird! Absolut ätzend.

    Ich weiß nicht, ob "Das wilde Herz der See" war für mich wäre, ich lese nur noch sehr selten Jugendbücher oder Fantasy für junge Leser... "Children of Blood and Bone" war da irgendwie nochmal eine Ausnahme! Ich weiß selber nicht so genau, warum mich Jugendbücher nicht mehr so reizen.

    Aber das kann sich auch wieder ändern, ich habe beim Lesen immer mal wieder Phasen!

    "Was ihr nicht seht" wartet schon auf meinem SUB, allerdings auf Englisch.

    Im Moment sind mir Bücher, in denen Winter ist oder es ins Eis geht, sehr sympathisch. Die Polarbären hätten bei mir deswegen schon einen Stein im Brett!

    Über "Hyde" hört man im Moment viel! Es klingt wirklich sehr ungewöhnlich.

    "Die Charité" will ich einerseits lesen und anderseits auch wieder nicht... Claudius Mutter lag vor ihrem Tod lange in der Charité und ist auch dort gestorben, daher verbinde ich das automatisch damit!

    Das erste Buch von Neal Shusterman habe ich vor Ewigkeiten gelesen und fand es ziemlich gut. Ich frage mich, warum die Bücher neu aufgelegt werden, werden sie vielleicht verfilmt?

    LG,
    Mikka

    AntwortenLöschen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole