WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Sonntag, 12. November 2017

Hörbuchbesprechung 39: Die goldene Gans

Titel: Die goldene Gans uns die Gänsehirtin
Autor: Gebrüder Grimm
Sprecher: Anna Thalbach
CD: 1 CD ca 53 Minuten
ISBN: 978-3-8371-4047-7
Preis: 9,99 €
Verlag: cbj audio -> Link
Alter: ab 5 Jahren
ET: 16.10.2017

Copyright des Covers: cbj audio!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::


Meine Meinung zum Hörbuch:
Die goldene Gans
und die Gänsehirtin

Aufmerksamkeit:
Dieses Hörbuch ist mir aufgrund eines Besuchs auf einer Website aufgefallen, neugierig geworden, bin ich dann dem Hörbuch nachgegangen und habe entdeckt, dass dieses Hörbuch bei cbj audio erschienen ist, also war klar, ich fragte das Hörbuch beim Bloggerportal neben drei anderen Hörbüchern an.
Ich war neugierig, und fing somit direkt bei einem Lieblingsmärchen an.
Wie ich das Hörbuch empfand, und was ich mir anders gewünscht hätte, das versuche ich in den nächsten Zeilen euch näher zu bringen.

Inhalt in meinen Worten:
Auf dieser CD befinden sich zwei klassische Märchen von den Gebrüder Grimm. Die goldene Gans fängt einige Menschen ein, weil sie aneinander kleben bleiben, dabei erkennt der Jüngling recht schnell dass es nicht unbedingt ein Schaden ist. Was aber weiter mit der Gans und dem Jüngling geschieht, das erfahrt ihr, wenn ihr das Hörbuch anhört.
Das andere Märchen ist die Gänsemagd. Ein Märchen, wo ein Mädchen Salz weint und seinem Vater das wertvolle Salz schenken möchte. Was es aber weiter mit diesem Mädchen geschieht, das solltet ihr direkt selbst nachhören.

Wie ich das gehörte empfand:
Ich möchte zu erst einmal auf die Gänsemagd eingehen, ich hab hier erwartet das ich das Märchen von dem Pferd Fallada entdecke und von den drei Blutstropfen, anstatt dessen durfte ich das Salzmärchen hören. Das hat mich kurz irritiert und ich habe ein Märchen das schon lange einen anderen Namen bei mir hat, neu im Gehirn zusammen setzen, das fand ich etwas schade. Dennoch ist es interessant, wie welches Märchen doch zu seinem Namen gekommen ist.
Der Jüngling war jedoch so, wie ich dieses Märchen kenne, und freute mich, dass ich das Märchen einfach mal wieder hören durfte, bzw ich hab es vertont noch gar nicht gehört, sondern stets nur als Film gesehen.

Die Sprecherin:
Manchmal hetzte die Sprecherin schon sehr durch das Hörbuch und das fand ich schade, denn manchmal konnte ich ihr dadurch nicht ganz so schnell folgen. Dafür legte sie aber irre viel Gewicht in das Märchen und machte es trotz der Kürze würzig. Dennoch, lieber langsamer aber dafür so, dass man alles aufnehmen kann.

Warum ich denke, dass Kinder Freude an diesen Märchen haben:
Nicht nur weil die Gestaltung des Covers in das Auge fällt, sondern auch weil die Geschichte die Brutalität nicht mitschwingen lässt, ist dieses Kinderhörbuch wirklich toll für Kinder. Sie sollten aber schon sehr deutlich der deutschen Sprache mächtig sein, weil sie sonst vielleicht durch die schnelle Art und Weise der Autorin nicht ganz mitkommen werden. Auch sind so einige Worte die im Hörbuch fallen nicht mehr ganz in unserem Sprachgebrauch zu finden, denn wann reden wir heute schon von Jünglingen oder ist das Wort gülden noch sehr bekannt? Das ist keine Kritik für mich ist das Hörbuch dadurch viel authentischer, als wenn ich es in moderner Sprache hören würde. Deswegen gebe ich auch die Empfehlung, aber ich rate eben, dass man sich vorher selbst das Hörbuch anhört und bei Fragen einfach weiß wovon das Kind gerade spricht, und welche Frage aufgetaucht ist.

Bewertung:
Zu erst einmal war ich sehr arg irritiert, dass das Märchen die Gänsehirtin nicht das ist, was ich erwartet hatte, andererseits fand ich es etwas schwer der Sprecherin zu folgen weil sie doch sehr durch das Hörbuch sich durchspricht und dadurch ein klein wenig Stress aufgekommen ist, andererseits war es dennoch herzlich und warm gesprochen und die Stärken der Sprecherin kamen auch sehr deutlich zum Vorschein.
Deswegen möchte ich dieser CD gerne vier Sterne geben, dennoch bitte nicht so durchhetzen, denn es macht doch viel mehr Freude von Anfang an allem zu folgen, als ein Märchen direkt vier mal zu hören um wirklich alles mitzunehmen, was gesagt wird.

______________________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:

Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 19.11.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du unter Seelensplitterchen



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole