WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Sonntag, 16. August 2015

117) Royal


Titel: Royal Ein Leben aus Glas
Autorin: Valentina Fast
Seitenanzahl: 235 Seiten
Verlag: Impress / Carlsen -> Link
ISBN: 978-3-646-60160-2
Preis: 3,99
ET: 08/15

Copyright des Covers liegt beim Verlag Carlsen!






Meine Meinung zum Buch: Royal Ein Leben aus Glas

Aufgrund des Covers, das ich wirklich gelungen finde, und aufgrund der Inhaltsangabe vom Verlag, wurde ich sehr neugierig auf dieses Buch. Einerseits, ich bin dem Selectionsfieber auch etwas unterlegen, auch wenn ich Band 3 und 4 noch lesen möchte, in diesem Fall muss ;).

Inhalt in meinen Worten:
Tatyana wächst bei ihrer Tante auf, nachdem ihre Eltern sehr früh verstorben sind. Das dabei die Tante aber nur eines im Sinn hat, Tatyana mit dem Prinzen zu vereinen, kommt Tatyana erst im Laufe der Geschichte.
Und tatsächlich sie wird auserwählt, als erste, am Hof des Prinzen zu verweilen und sich in die Gameshow einzufügen. Doch hier ist interessant, dass der Prinz nicht einfach nur der Prinz ist, nein 20 Mädchen müssen herausfinden, wer ist denn der Prinz? Denn es gibt gleich vier interessante junge Männer und einer davon ist der Prinz.
Wird es Tatyana am Hof gut gehen? Wird sie weiter kommen? Wer sind die anderen Mädchen? Und wer ist dieser Prinz?

Wie wirkt die Geschichte auf mich?

Charaktere:
Zu erst einmal ist hier Tatyana sowie ihre Schwester Katja. Katja hat aber eher in diesem Buch nur eine kleine Rolle.
Tatyana ist die Hauptfigur, die mal so gar nicht zur Prinzessin gewählt werden möchte, lieber bei Katja und ihrem Mann leben möchte, somit befindet sich die gute in diversen inneren Konflikten.
Phillip. Ein starres Kerlchen. Der es schafft, Tanja (was die Kurzform ist, und eigentlich möchte Tatyana auch so genannt werden) immer wieder total durcheinander zu wirbeln, entweder weil er total freundlich ist, dann wiederum ziemlich eine männliche Zicke heraus hängen lässt.

Diese drei Figuren im Buch sind auch für mich die klar herausgeformte Charaktere. Die anderen die ich im Buch noch kennen lernen durfte, sind eher Nebensache. Ich vermute das viele Charaktere die ich in diesem Buch getroffen habe, im zweiten und in den nächsten 5 Folgebände Raum finden werden.

Charaktere sind für mich somit: Teilweise gut und klar wiedergegeben andere wiederum zu blass und starr.

Geschichte:
Die Geschichte ähnelt wirklich sehr dem Buch Selection. Wie bei einem Strickwerk gibt es hier eine Musteranleitung, die Spielraum für neue Zusätze gelassen hat.
Einerseits finde ich das gar nicht gut, denn ich möchte ja kein zweites Selection lesen, sondern ein Buch das mit eigenem Kreativen Geist geschrieben wird. Andererseits wird es gerade aber auch dadurch spannend, weil ich nicht weiß, was die Autorin als nächstes machen wird.

Geschichte: Gut aber mit nur wenig eigenem Handlungsstrang, zu sehr wirkt es für mich wie Selection.

Schreibstil:
Valentina hat einen sehr einfachen und sehr leicht zu lesenden Sprachgebrauch. Dabei bemerke ich jedoch an der ein oder anderen Stelle, das ein Wort etwas falsch gesetzt wurde, oder aber auch den ein oder anderen Flüchtigkeitsfehler. Sie besticht durch liebevolle in Szene gesetzte Bilder, die interessant gewählt sind.

Schriftbild: Klar und einfach, hin und wieder Fehler aber stets Unterhaltsam.

Spannung:
Dadurch, dass das Buch wirklich sehr nahe an Selection entlang läuft, ist die Spannung nur bei den wenigen Szenen, die komplett anders als in Selection sind.
Am Ende wird ein ganz gemeiner Cliffhänger gemacht, deswegen freue ich mich irre auf das nächste Buch, was mich schon im September erwartet.

Fazit:
Ein Buch das der Zwilling von Selection ist, jedoch mit der ein oder anderen Idee, die es dadurch wieder zu einem eigenständigen Buch machen.

Bambis:
Ich möchte diesem Buch 4 geben. Einerseits, weil es wirklich nett ist. Andererseits stört es mich schon auch etwas, das es so nah an Selection entlang läuft.

1 Kommentar:

  1. Huhu,
    das Buch hört sich ziemlich interessant an, aber ist ja auch irgendwie blöd wenn das kaum eigene Ideen mit eingebracht worden sind. *Hmm* Ich werde es mal weiterhin beobachten. =))
    Liebe Grüße
    Leni =)

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole