Donnerstag, 27. Oktober 2016

Vorstellung von zwei besonderen Büchern (Dankbarkeit und was schön war Tage)

Hallo meine Lieben,

dieser Beitrag ist mal wieder ein besonderer Beitrag. Ich mag euch nämlich zwei Kostbarkeiten aus dem arsEdition Programm vorstellen.
Es sind keine Lesebücher, obwohl man sie lesen kann.
Es sind keine Romane, obwohl sie, wenn man sie brav füllt, Romane erzählen.
Es sind keine Kinderbücher, obwohl sie kunterbunt und frisch sind.
Es sind keine Fantasybücher, denn sie sind real und betreffen dich selbst.
Es sind keine Fachbücher, wobei sie sich wirklich mit einem Fach, nämlich mit dir, beschäftigen.
Es sind Bücher, die man nicht einfach wieder in das Regal stellt, wenn man diese gelesen hat, denn sie begleiten einen durch das ganze Jahr.












Eckdaten: Think Happy, Be happy ein täglicher Begleiter für ein Jahr
Verlag: arsEdition -> Link
Preis: 12,99 €
ET: 08/16

Eckdaten: Ein Satz pro Tag begleitet dich drei Jahre!
Verlag: arsEdition -> Link
Preis: 12,99 €
ET: 09/16


Warum ich sie euch erst jetzt vorstelle, obwohl ich sie schon seit Ende August habe?
1) ich wollte sie auf Herz und Nieren testen
2) ich wollte wissen wie das Projekt auf mich wirkt, und ob es etwas auslösen wird.
3) ich war neugierig wie ich die Hilfestellung in diesen Büchern empfinde.
4) ich mag euch hier nur Dinge vorstellen, die auch wirklich gut sind.

Wie ich mit den Büchern arbeiten konnte:
1) Ich musste mich wirklich dazu zwingen, regelmäßig darin zu schreiben, und sie hervor zu holen, und das muss ich sagen, gelang mir nicht vollkommen, aber wenn es mir gelang und ich bewusst darüber nachdachte, fand ich es echt toll. Wobei ich bei dem einen Buch sagen muss, dass das ein Langjähriges Projekt ist. Dieses Buch ist das Ein Satz pro Tag.
2) Ich finde vor allem das Buch "Think happy be happy" gar nicht so einfach umzusetzen, ich bin nämlich ein Perfektionist, bedeutet für mich, wenn ich den einen Tag auslasse, sind Lücken vorhanden und ich sperre mich selbst. Nachdem dieses Buch aber ein Wochenprojekt ist, kam ich dann doch etwas an meine Grenzen. Ich vermute, ich muss mich einfach noch tiefer damit hinein versetzen, dabei kann ich sagen, dass der Gedanken dahinter Dankbarkeit aufzuschreiben, wirklich was auslöst, es macht bewusst, es gibt Punkte, für die ich dankbar sein darf und kann!
3) Die Hilfestellung in beiden Büchern ist genial. In Think happy be happy wir man  wirklich noch ein bisschen mehr angeleitet durch Punkte die anregen nachzudenken, wofür man dankbar sein kann.
Im Buch gibt es verschiedene Überschriften die anleiten sich mit einem bestimmten Thema in der Dankbarkeit zu beschäftigen.

  • Ob es nun kleine Ziele,
  • Dinge die einem gut tun, 
  • wann warst du heute glücklich, 
  • worauf freust du dich? 
  • Was sind die kleinen Dinge, die deinen Alltag schöner machen

 ... und sehr viele mehr anregende Punkte finde ich in diesem Buch, immer wieder durchdringen gestaltete Seiten das Buch, die noch mal helfen wollen, noch etwas tiefer in die Dankbarkeit zu kommen. Diese sind sehr einfach und dennoch prägend geschrieben. Sie machen Lust wirklich noch tiefer in sich selbst zu blicken.
Das Buch "Ein Satz pro Tag" ist wie ein Kalender, in diesen kann ich jeden Tag einen Satz schreiben. Hier gibt es leider keine anregenden Seiten, weswegen ich mir mit diesem Buch etwas schwerer tat.

Bilanz zu den Büchern:
Ich finde diese Art von Büchern toll. Ich hatte sie nun das erste mal, und werde schauen, dass ich mir, wenn ich mit diesen Büchern "fertig" bin, noch einmal solche besorge. Sie regen an weiter zu denken, sich damit zu beschäftigen was die Tagesbilanz ist. Es gibt in diesem Buch auch Hinweise, wo ich merke, dass ich damit noch nicht gut zurecht komme, aber diese Punkte helfen mir, mich wirklich bewusst auf die Dinge zu konzentrieren die mir im Alltag begegnen.

Zusätzlich zu diesen Büchern, habe ich im Internet gesucht, welche Tipps es noch gibt, und fand diesen hier sehr hilfreich. -> Link

Fazit:
Ich kann euch diese Art von Büchern sehr empfehlen, auch wenn sie Zeit beanspruchen, Zeit die euch selbst aber zum besten dient. Sie helfen, den Tag positiv abzuschließen, selbst wenn es schwer ist, wenn man gerade keine so schönen Zeiten hat.

Bambis:
Ich gebe beiden Büchern jeweils vier Bambis, wobei ich gestehen muss, dass ich mich eher mit Think Happy be Happy beschäftigt habe.



Eure Nicole 

1 Kommentar:

  1. Die Bücher sehen total schön aus und wenn sie noch positive Gedanken schenken, dann sollte man zugreifen :-). Finde ich auch total schön zu verschenken.

    Herzliche Grüße

    Nisnis

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole