WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Freitag, 14. Oktober 2016

164) Unheilige Heilige

Titel: Unheilige Heilige Gott in all den falschen Leuten finden
Autorin: Nadia Bolz-Weber
Übersetzer: Christian Rendel
Seitenanzahl: 254 Seiten
ISBN: 9783865068903
Verlag: Brendow Verlag -> Link
Preis: 18,00 €
ET: 08/16

Copyright des Covers:
Brendow-Verlag!!!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Buch:
Unheilige Heilige Gott in all den falschen Leuten finden


Aufmerksamkeit und Erwartung:
Ich bin ehrlich, ich hab dieses Buch im ersten Moment gesehen und dachte ne das ist nichts für mich. Doch als ich die Leseprobe gelesen habe (was ich sonst ja nicht so mache) war klar, diese Frau hat einen Humor, dem ich näher begegnen möchte und auch die Themenauswahl fand ich sehr ansprechend, deswegen hatte ich den Verlag dieses Buch abgeschwatzt, leider hat es jetzt viel zu lange gedauert bis ich es durch habe und euch vorstellen kann.

Inhalt in meinen Worten:
Nadia ist eine Pastorin, die eine Gemeinde leitet. Diese nennt sich: House for All Sinners and Saints.
Doch was erlebt Nadia und wie lebt Nadia ihrer Gemeinde das vor, was ihr selbst auf den Herzen liegt?
Doch auch geht es persönlich um Nadia, wie sie mit den stressigen Momenten ihres Lebens zurecht kommt und was ihr Vergebung und Vertrauen, Glauben und verzweifeln und alles was eben ein Leben ausmacht, begegnen.
Dabei geht es ihr um die Menschen und nicht um die Dogmen, die so oft im Vordergrund einer Kirche stehen.
Ein Spagat der doch keiner ist.
Ermutigend und auch hin und wieder wachrüttelnd.

Wie habe ich das Buch empfunden?
Dieses Buch hat 19 verschiedene Kapitel, manche haben mir nicht so zugesagt, andere dagegen begeisterten mich. Nadia schreibt so wie sie ist, zumindest empfinde ich das so. Denn ich selbst kenne Nadia nur durch ihr Buch.
Interessant finde ich jedoch wie Nadia auftritt und auch zugibt, dass sie selbst nichts perfektes schaffen kann, es zwar möchte, aber sie ist ein Mensch der auch  mal fällt, falsche Vorstellungen hat und sich selbst regelmäßig hinterfragt.
Und genau das macht Nadia liebenswert und mir tut es gut, dass es Pfarrer gibt die wirklich an Jesus dran sind und nicht tote Leere weiter geben, und genau das ist der Wunsch, den mir Nadia vermittelt, eine lebendige Beziehung mit Jesus und die Gnade sollte im Fokus stehen. Einfach ehrlich.

Schwer tat ich mir jedoch leider mit den vielen Fachbegriffen und Namen von Dingen aus ihrer Gemeinde, die mir nicht geläufig sind, diese hätte ich gerne als nicht regelmäßige Kirchgängerin und wenn als Freikirchlerin gewünscht. Gerade weil in diesem Buch sie mir doch regelmäßig über den Weg laufen.
Was mich auch noch neugierig machte, dass Nadia so oft Bezug zu ihrem Ersten Buch nimmt, und ich doch gerne wissen möchte, was Nadia genau meint, wenn sie auf dieses Buch hinweist, also muss ich das auf jeden Fall auch noch lesen, denn Nadias Art macht das Buch auf jeden Fall erfahrbar und über manche Punkte werde ich auch noch etwas länger nachdenken.

Die Kapitel kann man übrigens an einem Stück herunter lesen, aber dadurch geht so manches verloren, deswegen nehmt euch am besten 20 Tage für dieses Buch und taucht in die Welt von Nadia, und vielleicht habt ihr auch Lust manche Bräuche oder Gedanken die Nadia ergreift nach zu machen und dadurch selbst etwas spirituelles zu erleben?

Fazit:
Nadia ist cool, sie ist eine Pfarrerin die klar machen möchte, Jesus kam zu allen und nicht nur zu auserwählten Menschen. Wer ihr begegnet lernt einen Menschen kennen der sich nicht über seinen Beruf identifizieren lassen möchte sondern einfach als Mensch der Gnade braucht, wahr genommen werden möchte, und dank dessen dass sie nicht den einfachen Weg einer Pfarrerin sondern gerade mit ihren eigenen Höhen und Tiefen, Umwegen und Geradlinigen Wegen zu kämpfen hatte, ist sie ein Mensch von HEUTE die weiß, dass es um die Kraft der Gnade und der Liebe geht und nicht um Verurteilung.
Sie schafft es mein Herz durch ihre besondere Art und Weise zu erreichen und dabei weckt sie meine Neugierde einfach doch noch mal tiefer in die Kirche hineinzublicken.

Bambis:
Nadias Buch bekommt von mir vier Bambis.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::
Die Rezension erscheint auch noch hier:

Heute als Linkteilung:
*Facebook unter Goldseele (Meine Facebookseite) 
*Twitter unter SeelenGold
*Google+
*Natürlich dieser Blogbeitrag -> http://goldkindchen.blogspot.com/2016/10/164-unheilige-heilige.html

In ca.48 Stunden als Textteilung:
*Lovelybooks unter Seelensplitter ->https://www.lovelybooks.de/autor/Nadia-Bolz--Weber-/Unheilige-Heilige-1238631877-w/rezension/1352138089/
*Was liest du unter Seelensplitterchen -> http://wasliestdu.de/rezension/unheilige-koennen-auch-heilig-sein

Ab Sonntag den 16.10.2016 als Textteilung:
*Amazon unter Seelensplitter Nicole
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole