Montag, 7. August 2017

Hörbuchbesprechung 28: Das Reich der Sieben Höfe Flammen und Finsternis

Titel: Das Reich der Sieben Höfe Flammen und Finsternis
Autorin: Sarah J. Maas
Übersetzung: Alexandra Ernst
Sprecher: Ann Vielhaben und Simon Jäger
CDs: 2 mp3 CDs mit ca 1396 Minuten
ISBN: 978-3-7424-0201-1
Verlag: dtv (Das Hartcover) Hörbuch -> DAV -> Link
Preis: 19,99 €
Alter: Ab 12-15 Jahren (laut Verlag)
ET: 04.08.2017

Copyright des Covers: dtv Verlag!!!

:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::




Meine Meinung zum Hörbuch/Buch:
Das Reich der Sieben Höfe
Flammen und Finsternis

Aufmerksamkeit:
Nachdem ich ja schon den ersten Teil der Geschichte lesen durfte, war mir klar ich will wissen wie es weiter geht, welches Märchen wird mir als nächstes entgegen kommen und wie werden sich die Figuren im Buch weiter entwickeln.
Umso freudiger war ich, als ich das Angebot bekam das Hörbuch schon vorab zu hören, dass ich jedoch so lange mit dem Hörbuch brauchte, hatte seinen Grund, und für alle die keine ROTEN Ohren unterwegs haben möchten, werden verstehen warum.
Wie ich das Hörbuch empfand, und welche Gedanken ich mir zum Hörbuch machen durfte, das versuche ich in den nächsten Zeilen näher zu erläutern.

Inhalt in meinen Worten:
Feyre hat mächtige Alpträume, bekommt kaum noch etwas zu essen und muss feststellen, dass die Liebe die sie zu anfangs empfunden hat, doch eine ganz andere Richtung nahm.
Wie sie selbst zu einer Königin wird, und was es bedeutet gleichgestellt mit einem Wesen zu sein, das das höchste aller Wesen ist.
Das möchte euch das Hörbuch erzählen.
Lasst ihr euch auf eine Geschichte ein, die voller Verrat, Hoffnung, Liebe, Sicherheit und doch einer die einen völlig anderen Weg einläutet, als das man erahnen mag.
Dann stellt euch auf eine Geschichte ein, die euch mitreißt, die euch zu Wallungen und einem Gefühl der Fassungslosigkeit und Hoffnung zugleich hinein zieht.
Lasst euch von den Figuren des Buches nicht erschrecken und geht mit ihnen einen Weg, der mehr Steine als goldene Fußwege bereit hält und letztlich zeigt, wie wertvoll die Liebe ist, und was aus Liebe entstehen kann, auch wenn es nicht den Anschein zu haben scheint.

Wie ich das Hörbuch empfand:
Ich bin überrascht und zugleich irritiert gewesen.
Doch ich hielt durch und habe gefühlt 12 Stunden nicht die Sexuellen Handlungen die in diesem Buch vorkommen an mich heran gelassen, denn normalerweise breche ich Bücher ab, wo ich das Gefühl habe, dass das Thema Sex zu überdimensioniert erscheint.
Doch in diesem Fall musste ich mich dem Schicksal hingeben, wenn ich erfahren wollte,wie die Geschichte um Feyre weiter geht.

Die Geschichte:
Ich hatte kurz mit mir gerungen, den wirklich raushören konnte ich nicht, welches Märchen dieses mal in das Buch hinein verwebt worden ist. Zum Glück gibt es aber Menschen die einem einen Hinweis geben. Und ich behalte das Geheimnis mal für mich, damit noch andere auf das Geheimnis stoßen können.
Ich sage mal soviel, wer mit Dornen und Rosen und einem 100 Jahre schlafenden Wesen in der Kindheit Berührungen hatte, kann schnell auf das Geheimnis kommen.

Sprachbegabung:
Ich finde es einfach toll wie Ann Vielhaben ihre Stimme immer wieder so tief und stark sprechen lassen kann, dass ich wirklich dabei bin. Das ich die Gefühle von Feyre zu meinen eigenen machen darf und gleichzeitig mit ihr zittern, bibbern und aufbegehren darf.
Obwohl es in diesem Hörbuch ja das Thema Sex gibt, und normalerweise höre ich weg, fand ich es total intensiv wie Ann das wiedergab. Ich frage mich manchmal wie ist es für einen Hörbuchsprecher solche Szenen wirklich nachzusprechen. Sprechen Sie die Geschichte einfach nur herunter oder empfinden Sie selbst mit der Geschichte mit? Obwohl das mir bei Ann´s Stimme nicht so erscheint, sondern für mich ist Ann mitten im Geschehen.

Auf jeden Fall hatte ich das Gefühl Ann ist wirklich mitten in der Geschichte und ist selbst zu einer Fay geworden, die mitfühlt, mitgeht und immer wieder selbst über ihren Schatten springen muss.
Einfach intensiv und genial betont, das schaffte Ann.
Der Sprecher der kurz aufblitzt, darf übrigens im nächsten Teil gerne etwas mehr sprechen und zum Zug kommen, mal sehen wohin mich Sarah im dritten Teil führen wird, den ich unbedingt auch noch hören möchte, auch wenn ich schon jetzt weiß, die Sexuellen Handlungen werden nicht weniger werden.

Charaktere:
Sarah schafft es ihre Figuren sehr bewusst intensiv und schön zu gestalten, dabei zieht sie mich als Leserin und Hörerin in eine Welt hinab, die besonders ist.
Das Farbenspiel der Charaktere ist dunkel, doch hinter jeder Dunkelheit, wo Schatten entsteht, ist auch Licht. So wird gerade am Ende die Geschichte gleißend hell, und ich möchte unbedingt wissen welche Farben mich im dritten Teil berühren werden.
Feyre wird in diesem Buch zu einer Frau, einer Frau, die lernt, mit ihren Stärken und Schwächen umzugehen, ihre Triebe auszuleben und gleichzeitig mit ihrer Stärke etwas zu erschaffen, das nur eine Frau erschaffen kann.
Sarah schafft es für mich, dass die Figuren einzigartig sind, mit wenig Ähnlichkeit und doch ist manche Ähnlichkeit die mir entgegen schlich sehr wichtig, um die Geschichte zu verstehen und mit der Geschichte mitzugehen.

Spannung:
Tja, wenn manche Sexszene weniger gewesen wäre, könnte ich mir vorstellen, dass die Spannung gar nicht mehr auszuhalten gewesen wäre. So haben mich die Szenen gerne mal aus dem Takt gebracht und ich musste mich wieder erneut auf die Geschichte einlassen.
Zum Glück gelingt mir das bei diesem Hörbuch sehr gut.

Fazit:
Der zweite Teil ist mit vielen Irrungen und Windungen, mit ganz viel Herzblut und einer Magie die die Stärke der Liebe in ganz vielen Facetten zeigt.
Manche Szenen hätte ich gerne gestrichen, doch die die vorhanden waren, brachten mich zum Mitfiebern, Lachen und gleichzeitig war die Spannung enorm hoch.
Für mich war dieses mal auch wirklich ein Highlight, wie Ann das Hörbuch sprach, nicht immer habe ich alles mitgenommen und zum Glück gibt es das Buch um wirklich noch tiefer einzudringen in die Geschichte.
Dennoch war für mich das Hörbuch ein Hörerlebnis der besonderen Art. Einfach weil ich überrascht und auch überrannt worden bin, jedoch ohne das ich mir ernstlich weh getan hätte, sondern einfach mit einem Grinsen das Hörbuch wahr nahm.
Gerade am Ende hat mich das Hörbuch an die Szene von Elizabeth Swan und dem Käptn erinnert, der sie zur Königin der Meere machte. Was damit gemeint ist? Selbst reinhören und lesen und ihr wisst es.
Für mich hatte das Hörbuch zu drei Geschichten eine kleinere Parallele, das Märchen das oben beschrieben ist, ein klein wenig an SoG und am Ende an FdK.

Ob es euch auch so gehen wird, das kann euch nur das Buch selbst erzählen.

Bewertung:
Ich mag Sexszenen nicht und mag sie auch trotz allem das ich das Hörbuch nicht abbrach deswegen, immer noch nicht.
Und genau das ist auch ein Punkt, warum ich dem Hörbuch leider einen Stern abziehe, wäre ich wenigstens darauf vorbereitet gewesen, hätte ich dem Buch keinen Stern abgezogen, so wurde ich da aber förmlich hinein gerissen.
Eigentlich hätte ich dem Hörbuch volle fünf Sterne gegeben, aber ich ziehe einen Punkt ab, gerade auch weil ich empfinde, Sex muss nicht schon mit 12 Jahren sein, da sind viele Jugendliche einfach noch gar nicht soweit, sie werden aber dazu gebracht, gerade durch solche Geschichten. Ich finde, dass die Geschichte erst mit 16 Jahren wirklich begreifbar und auch sinnig ist.
Deswegen gebe ich dem Hörbuch auch nur vier Sterne.

______________________________
Diese Rezension erscheint auch noch:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Google+ durch Teilung
*Und hier der Blogbeitrag

In ca. 48 Stunden spätestens jedoch am 13.07.2017
*Amazon
*Thalia unter Nicole
*Weltbild unter Nicole Katharina
*Lovelybooks unter Seelensplitter 
*Was liest du


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole