WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Samstag, 18. April 2015

Interview mit Barbara J Zister -> Achtung mit Gewinnspiel :-) das bis zum 25.04.2015 läuft

Hallo ihr lieben,

könnt ihr euch noch an meine Rezension zum Buch Nosferatu erinnern?
Link zur Rezension 
Heute hab ich für euch ein kleines Goodie ;-)

1) Einmal könnt ihr bei mir das E-book gewinnen :-) 
2) Ein kleines Goodie werde ich zu diesem Buch auch noch verlosen, und zwar am Welttag des Buches :-)

Aber zu erst einmal das Interview:

Das ist Barbara in ihrem Lesezimmer :-)



Nicole: Hallo Barbara, vielen Dank, dass wir gemeinsam ein Interview führen dürfen.

Barbara: Hallo Nicole! Ich habe zu danken. Ich freue mich schon sehr und bin auch ein wenig aufgeregt, denn das ist mein allererstes Interview.


Nicole: In deinem Buch geht es ja um GUT und Böse und wie dieses Farbenspiel zusammen passt, wie hast du denn in diese Geschichte gefunden?

Barbara: Farbenspiel ist ein sehr gutes Stichwort. Tatsächlich sind die Grenzen zwischen Gut und Böse ja nicht immer so eindeutig zu bestimmen. Es gibt eine kilometerlange Grauzone dazwischen. Ich denke, das ist die Zone, in der wir uns alle bewegen. Genauso wie meine Protagonisten in Nosferatu.
Ich wohne in einer Gegend, in der gerade dieses Farbenspiel, tief katholische Tradition gemischt mit Bräuchen und Legenden, die so abgründig sind, dass es einem gruselt, zur Normalität gehört. Das ist auch ein Teil meiner Heimat. Und auch ein Teil von Nosferatu.

Nicole: Wie lange hast du gebraucht für dein Buch?

Barbara: Wenn man alles zusammenzählt, sehr lange. Ich habe 2011 damit angefangen, aber die Entwürfe im ersten Jahr kann man eigentlich komplett vergessen, davon ist so gut wie nichts mehr übrig, außer der Namen Finny und Mad. Danach habe ich sehr viel Zeit damit verbracht, um überhaupt das Handwerk des Schreibens zu erlernen (dafür habe ich mich durch unzählige Bücher übers Schreiben gewühlt). Im Zeitraum 2013 – 2014 habe ich dann ein ganzes Jahr verloren, weil ich bei einer Agentur unter Vertrag war, für die ich Nosferatu in vielen Varianten umgeschrieben (besser gesagt, kaputtgeschrieben) habe. Eine Forderung war zum Beispiel: Kein München. In dieser Zeit war ich sehr unglücklich. Dort habe ich dann gekündigt und mich wenige Tage später mit dem Original-Manuskript selbst bei Carlsen Impress beworben. Carlsen war auch mein Traumverlag. Die Chemie dort hat vom ersten Moment an gestimmt. Hier wollte mich noch nie niemand verbiegen.

Nicole: Wenn du dir jetzt vorstellen dürftest, dass du mit einem Protagonisten Eisessen gehen dürftest, mit wem würdest du das gerne machen?

Barbara: Gute Frage ... Ich würde vielleicht sogar mit Carsten gehen und ihm amüsiert zuhören, wie er sich selbst am besten findet. Nein – wenn ich es mir recht überlege, dann kann ich eigentlich nur mit Finny gehen. Sie hat sich so bemerkenswert entwickelt, obwohl das Leben es ihr nicht leicht gemacht hat. Ich bin sehr stolz auf sie.

Nicole: Hattest du eigentlich einen tierischen Begleiter, vielleicht sogar eine Ratte mit am Bord als du geschrieben hast?

Barbara: Nein, ich habe keinen tierischen Begleiter. Vermutlich bin ich auch die einzige Autorin auf dem Erdball, die keine Katze hat. Auch keine Ratte. Wobei ich die pelzigen Nager aber schon irgendwie lieb finde. Ich habe auch keine Angst vor Mäusen oder so. Nur Spinnen jagen mir Angst ein und Pferdeköpfe sind mir auch zu groß, auch wenn ich Pferde selbst sehr toll und schön finde. Eigentlich mag ich alle Tiere gern. (Meine Mama sagt immer, wer Tiere mag, der mag auch Menschen ;)).

Nicole: Hast du denn einen Lieblingsplatz wo du geschrieben hast?

Barbara: Meistens schreibe ich auf dem Esszimmertisch. Manchmal auch auf dem Sessel vor meinem geliebten Bücherregal.

Nicole: Wirst du einen Nachfolger zu diesem Buch schreiben?

Barbara: Das würde ich sehr gerne machen. Ich habe auch schon sehr viel dafür im Kopf. Das letzte Wort hat jedoch der Verlag. Vorerst wird es aber etwas ganz anderes von mir zu lesen geben, nämlich eine Sommergeschichte. Das Manuskript habe ich erst vor ein paar Tagen fertiggestellt und ans Lektorat geschickt. Es wird ein E-Short, besser gesagt ein Bittersweet sein und am 15. Juli 2015 erscheinen.

Nicole: wie bist du denn eigentlich auf die Idee dieses Buches gekommen?

Barbara: Es war eigentlich nicht eine einzelne Idee, die mir plötzlich eingefallen ist. Zentrale Person war immer schon Finny mit ihren Charaktereigenschaften und mit ihrem Weg, den sie gehen muss. Auch das Ende stand für mich schon von Anfang an fest. Alle anderen Figuren und die Prüfungen, die ich ihr gestellt habe, hatten den Zweck sie zu einer Person zu entwickeln, die akzeptiert, was und wie sie ist. Die Story hat sich aus der Figur heraus entwickelt. Das klingt jetzt nicht sehr kreativ, ich weiß, leider kann ich es nicht besser erklären.

Nicole: wenn du jetzt einen Wunsch frei hättest, welchen würdest du denn gerne gerade erfüllt bekommen?

Barbara: Ich würde mir was für jemanden anderes etwas wünschen, denn ich selbst habe soviel Glück, dass ich das gerne weitergeben würde.

Nicole: Wegen dem Ort des Buches, München, was ist dein persönlicher Bezug zu München?

Barbara: München ist unsere Landeshauptstadt und ich bin auch beruflich und privat schon sehr oft dort gewesen. Ich dachte außerdem, dass es in München noch nicht Vieles an Urban Fantasy Romanen gibt. Die Stadt spielt in meiner Geschichte eine wichtige Rolle. Sie ist im Prinzip auch ein Protagonist gewesen, mit dem ich sehr gern gearbeitet habe.

Nicole: Hast du denn eine Frage an die Leser?

Barbara: Die Leser von Nosferatu. Vom Vollmond geweckt würde ich gerne fragen, welchen Charakter sie am liebsten mochten und warum.

Nicole: Ich danke dir für die gemeinsame Zeit :-)

Barbara: Sehr gerne, vielen Dank für die tolle Zeit hier auf deinem gemütlichen Blog, liebe Nicole. Ich habe mich sehr wohl gefühlt bei dir J

Was müsst ihr dafür tun um an ein ebook von Barbara zu kommen?

1) hier im Interview ist eine Frage versteckt. Mögt ihr diese beantworten? 
2) hier kommentieren und nachdem ihr das Buch nicht kennt, würde eich es toll finden wenn ihr mir euer aller liebstes Buch empfehlt.
3) Das Ebook wird nicht ausgezahlt, es wird an euch bzw an eure Emailadresse versendet. deswegen werde ich am Ende des Gewinnspieles eure Email Adresse benötigen. Wer sich innerhalb von drei Tagen nicht meldet, verfällt es und der nächste hat das Glück auf das Buch, ich werde also nicht hinterherrennen. Das wäre Frust auf allen Seiten. Nachdem ihr das Ebook direkt von Carlsen/Impress erhalten werdet, braucht ihr nicht zu sagen welches Format ihr braucht :-)

Ich hoffe ihr habt Freude an diesem Interview :-)

Kommentare:

  1. Halli hallo
    Schönes Interview hast du da gemacht. Die Fragen waren cool

    Auf die Frage der Autorin kann ich gar nicht antworten weil ich das Buch noch gar nicht gelesen habe XD
    Aber ich möchte dieses auf jedenfall irgendwann mal machen :)

    Lieben Gruß
    Christina
    Meinbuchmeinewelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    Ein tolles Interview ;).

    Am besten fand ich Finny, ich empfand sie als eine sehr nette, liebenswürdige Protagonistin. Ich habe sie richtig gemocht.. :)

    Mein allerliebstes Buch ist: Plötzlich Fee. Ich liebe diese Reihe, nur zu schade, dass sie fertig ist.. ;( Ich empfehle dir die Reihe von ganzem Herzen.

    Mein Blog: http://lesleysbuecherwelt.blogspot.ch/


    Freundliche Grüsse
    Lesleys Bücherwelt

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, wenn die versteckte Frage die nach der Lieblingsfigur ist, dann wäre mein Favorit Lucie. Also Lucinda! Und ich hoffe dass es eine Fortsetzung gibt wo sie wieder dabei ist und sich weiterentwickeln darf.

    AntwortenLöschen
  4. Hallo und guten Tag,

    sorry, leider kann ich die Frage nicht beantworten, denn ich kenne weder das Buch noch die Autorin. Deshalb versuche ich auch gerne mein Glück beim Gewinnspiel .

    Ich mag es gerne lustig egal ob, Engel oder Vampirgeschichten deshalb für Engelfans von Tad Williams "Die dunklen Gassen des Himmels" und für Fans von Vampiegeschichten von Oliver Diessen "Fledermausland" .

    LG..Karin..

    PS. Persönlichen Daten dann per PN.O.K. Danke.

    AntwortenLöschen
  5. Am besten fand ich Finny ;)

    mein allerliebstes Buch ist von Anna Todd - After Passion :)

    kingrene2014@gmail.com

    AntwortenLöschen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole