Freitag, 27. Juni 2014

Der Tag an dem das Leben mir schrieb von Nancy Salchow - 3 Sterne

Hallo ihr lieben
nun habe ich auch dieses Buch gelesen.
Nancys Art hier ist so ähnlich wie in den beiden anderen Büchern und doch auch nicht.
Ich empfinde das Buch schwieriger, ich wollte es sogar eher in die Ecke pfeffern als es zu ende zu lesen.
Warum?
Nancy meckert mir hier irgendwie ziemlich viel herum. Es ist nicht so informativ wie die anderen beiden Bücher, ich hab mir sogar gedacht. Ist Nancy zurück in der Depression?
Es hat nur 66 Seiten dieses Buch, also eher ein kleines Buch.
Ich gebe dem Buch deswegen drei Sterne, weil Nancy von ihrem ICH schreibt, wie sie gerade ist. Was sie empfindet wie sie mit der Unlust des Schreibens klar kommt, oder eben auch nicht.
Ich habe aber eher das schwere Gefühl bekommen, anstatt Mut zu schöpfen aus diesen Zeilen. Auch ist mir aufgefallen, das sie sich sehr oft wiederholt, viele Sätze, so sieht man als Leserin tatsächlich wie schwer ihr das schreiben gefallen ist.
Meine Meinung ist 3 Sterne aber auch nur weil ich ihr "persönliches ICH" nicht angreifen möchte.
Ich wünsch mir sehr das Nancy ihren Weg findet, egal in welche Richtung das geht, und das Nancy wieder richtig fit werden darf, und Lebensfreude hat.
Und ob sie nun weiter schreibt oder nicht, das sie einfach IHREN Weg findet.
Entschuldigt bitte das ich solche Worte nutze. Aber es ist einfach mein Eindruck.
Liebe Grüße
Nicole
ps.: Foto ist von Facebook aber mit Erlaubnis von Nancy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hi
Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet.
Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne 😃.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole