Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 29. Juli 2019

106/19) Zum Donnerwetter noch mal!

Titel: Zum Donnerwetter noch mal!
Autorin: Miro Poferl
Seitenanzahl: 36 Seiten
ISBN: 978-3-86429-447-1
Verlag: Tulipan Verlag -> Link
Preis: 15,00 €
Alter: ab 4 Jahren
ET: 19.07.2019

Copyright des Covers: Tulipan Verlag!!!
:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Meine Meinung zum Kinderbuch:
Zum Donnerwetter noch mal!

Aufmerksamkeit:
Ich fand den Titel des Buches so toll, weil es auch ein Spruch war, mit dem ich groß geworden bin. Ich weiß gar nicht ob ich diesen Spruch so im Alltag nutze, denn er ist ja doch schon etwas älter, und genau deswegen war ich auf das Kinderbuch so gespannt. Aber mit der Rezension brauchte ich jetzt viel länger als ich es lesen konnte, weil ich ein wenig enttäuscht bin, warum, na das lest ihr, wenn ihr weiter lest.

Inhalt in meinen Worten:
Es gibt da zwei Wolken am Himmel. Papa Wolke und die kleine Wolke. Da kracht es irgendwann ziemlich gewaltig, und dabei darf ich die Menschen auf der Erde betrachten, wie sie mit dem Wetter so umgehen. Doch was macht Wolken aus und woher kommen sie? Wie geht man mit dem Wetter richtig um, das erfahrt ihr vielleicht in diesem Buch.

Wie ich das Gelesene empfinde:
Es fällt mir schwer hier gut zu schreiben, denn ich bin vom Buch etwas enttäuscht. Enttäuscht ist so ein hartes Wort, denn letztlich habe ich mich wohl selbst Getäuscht.

Was ich erwartete:
Irgendwie erwartete ich eine Kinderbuchgeschichte, die das Wetter etwas mehr erklärt. Wie passiert Wetter, warum kracht es oben am Himmel und was bedeutet es für mich als Mensch unten auf der Erde. Sicherlich solche Bücher gibt es schon, aber dennoch habe ich das von dieser Geschichte erwartet, warum weiß ich gar nicht so recht. Vielleicht wegen dem Titel des Buches.

Die wahre Geschichte im Buch:
Es gibt Papa Wolke. Langweilig, weil er stets auf Gutes Wetter macht. Dann gibt es noch die kleine Wolke, die unbedingt Radau anstellen und den Papa ärgern möchte. So regnet es, oder es zieht Sturm auf, solange die Kleine sich nicht langweilt ist alles gut, doch sie langweilt sich schnell, weswegen dann auch irgendwann der Papa sauer wird und das stürmen und gewittern anfängt.
Unten am Rand da sind dann die Menschen die irgendwie versuchen mit dem Wetter umzugehen. Am Ende haben sich alle wieder lieb. Oder auch nicht?

Illustrationen: 
Die Bilder wirken zum Teil wie mit Wasserfarbe gemalt. An sich eine interessante Idee, unten am Rand bei den Menschen ist es wie in einer Skizze. So ganz war ich mit der Gestaltung des Buches nicht ganz zufrieden. Es wirkte mit dank der Wolken irgendwann auch etwas überladen und nicht ganz stimmig zum Buch.

Was ich mir gewünscht hätte:
Wie entsteht eine so kleine Gewitterwolke? Und zwar nicht in einer Papa Kind Rolle, sondern wirklich, wie können Menschen mit dem Wetter gut umgehen und bleibt eine Wolke weiter bestehen, wenn sie sich ausgedonnert oder gar ausgeweint hat? Das fehlte mir im Kinderbuch. So ist es eine Geschichte, die mit beliebig anderen Figuren auch gefüllt hätte werden können.

Empfehlung:
Für die Kleinsten mag die Geschichte bestimmt richtig gut sein, ich tat mir schwer und fand es teilweise etwas überladen an den Bildern. Leider. Aber für Kids ab zwei Jahren die wirklich noch nicht viel vom Wetter verstehen, sich vielleicht darüber auch noch nicht so die Gedanken machen, kann ich mir dieses Kinderbuch gut vorstellen.

Bewertung:
Irgendwie werde ich diesem Buch nicht gerecht, und ich kann nur sagen, das es mir Leid tut, das bei mir das Buch durchgefallen ist und es mir so absolut gar nicht gefallen hat. Ich schwanke zwischen 2-4 Sternen. Obwohl es mir nicht gefallen hat, kann es ein richtig tolles Kinderbuch sein, gerade für die Kleinsten. Dann wiederum denke ich mir, warum hat man nicht das Wetter richtig erklären können? Die Bilder waren mir wie gesagt irgendwann überladen und das hat mir gar nicht gefallen.
Ich gebe sozusagen den Mittelwert von drei Sternen und wünsche dem Kinderbuch, das es noch in die richtigen Hände kommt, so das es noch seine Fans finden kann.

________________________________________
Diese Rezension wird geteilt:
Heute als Linkteilung:
*Twitter unter SeelenGold
*Facebook unter Goldseele
*Und hier der Blogbeitrag


In voraussichtlich 48 Stunden spätestens jedoch am 04.08.2019
*Amazon
*Lovelybooks unter Seelensplitter
*Weltbild
*Thalia 
*Hugendubel
*Was liest du
_________________________________________________________________________
Andere Blogger sagen:
Leider noch keine anderen Bloggerstimmen entdeckt, findet ihr welche? Dann teilt sie mir gerne mit.


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole