Obwohl es bei mir nur eine echte Meinung gibt, und ich mich auch nicht für meine Meinung kaufen lasse! muss ich euch diesen Vermerk geben, zeitgleich weil Fragen gekommen sind, ich verdiene keinen einzigen Cent mit meinem Blog: WERBUNG: Folgendes kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung: In meinen Beiträgen finden sich Links zu Verlagen, Autoren und literarischen Agenturen, sowie zu Büchern auf Amazon, Audible oder der Webseite des jeweiligen Verlags bzw. Autors. Andere Links werden jeweils im Beitrag gekennzeichnet.

Montag, 25. Februar 2019

DVD Box: Spuren im Schnee und das Geheimnis vom Wildenwald

Titel: Spuren im Schnee und das Geheimnis vom Wildenwald
Autorin: Patricia St. John
Hrsg.: SCM Hänssler -> Link
Preis: 12,00 €
Art: Romanverfilmungen aus dem Jahr 1980
Alter: ab 6 Jahren
ET: 21.01.2019


Copyright des Covers: SCM Verlag!!
::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::





Meine Meinung zum Film:
Spuren im Schnee und 

Aufmerksamkeit:
Diese DVD Box habe ich dank des Verlages entdecken dürfen und muss sagen, ich bin ohne großes Vorwissen an die Filme heran gegangen.
Wie ich die Box empfand, und ob ich sie euch empfehlen kann, das erfahrt ihr in den nächsten Zeilen.

Inhalt in meinen Worten:
In einer DVD zwei Filme zu haben, finde ich toll, denn so hat man nicht die Qual der Wahl sondern kann zwei Filme genießen. Diese Box hat zwei ältere Filme, die ich leider noch gar nicht kannte, und umso genialer fand ich es, das ich dank der DVD Box diese Filme kennenlernen durfte.
Im Film Spuren im Schnee geht es um Kinder, die jeweils für sich entdecken müssen, was Vergebung und Versöhnung bedeutet und wie man aus miesen Geschichten, die passiert sind, auch wenn es unabsichtlich ist, etwas Gutes hervorbringen kann.
So musste Anett einerseits wegen ihrem Bruder, der einen Unfall hatte, andererseits durch ihren Nachbarsjungen erkennen, wie schwer es ist, jemanden leiden zu sehen, denn ihr Bruder brach sich das Bein und das auf eine sehr schöne Art und Weise und leider läuft es darauf hinaus das er nicht mehr gut laufen kann, und das nur weil Eifersucht im Spiel war. Doch währenddessen hat ihr Nachbarsjunge einen alten Herrn kennenlernen dürfen, der ein Einsiedler ist und ihm zeigt was es heißt zu Versöhnen und die Verbitterung loszulassen. Doch gar nicht so einfach, denn dazu braucht es viel Geduld. Denn er schnitzt Holzfiguren, aber Anett gefällt das nicht und möchte nicht, das er Erfolg hat, denn sie gönnt ihm das nicht und wird immer bitterer, deswegen zerschlägt sie auch Figuren, bis sie auf einmal Hilfe braucht, weil sie sich verletzte. Was daraus wird? Na am besten schaut ihr euch selbst den Film mal an.

Wie ich das Gesehene empfand:
Ich finde es toll, das ich einen Film, den ich noch nicht gesehen hatte, zu entdecken. Es ist ein Film der schon deutlich sein Alter auf dem Buckel hat, das merkt man leider auch in der Art und Weise des Bildes, so sind teilweise die Filmsequenzen verpixelt. Dennoch sieht man ganz viele tolle Szenen, allein die Bergszenen und Landschaft ist einfach etwas besonderes.

Die Handlung:
Ich finde die Handlung im Film ist nicht überspitzt, vielleicht etwas zu einfach gelöst, dennoch auch spannend und die christliche Botschaft die im Film dabei ist, wird einem nicht übergestülpt sondern es wirkt realistisch. Gerade weil Anett auch mit Jähzorn, Wut und Enttäuschung zu kämpfen hat, und der Nachbarsjunge diesen Schmerz, das er sich Schuld auf die Schultern lud, weil er Anetts kleinen Bruder ungewollt in Gefahr brachte und nicht aus dem Schmerz heraus kommt, sich schämt und kaum noch Freude hat, bis er etwas entdeckt, was ihm hilft nach und nach seine Schuld loszulassen, so sind die Gefühle realistisch und auch nahbar.

Die Botschaft:
Die Großmutter von Anett bringt es wunderbar auf den Punkt:
Was ist mit dir passiert Anett, deine Wut und dein Schmerz, zerfrisst erst deine Liebe zum Nachbarsjungen, daraufhin passiert etwas doofes, und du verlierst Gott und dann behandelst du noch deinen Bruder richtig doof, lass doch von deinem Schmerz los, ist der Nachbarsjunge nicht schon mit den Schuldgefühlen genug bestraft? Was wird daraus?
Das finde ich eine wertvolle und Diskussionsreiche Botschaft. Denn darf ich selbst Rache nehmen, wenn jemand meinem Verwandten, Tier, Freund, oder anderen Geliebten Dingen weh tut, vielleicht sogar wirklich Schaden anrichtet?
Gut finde ich auch, das die Gebete ehrlich gesprochen wirken und beide Hilfe von Jesus erhalten, aber eben jeder auf die Art und Weise wie es gebraucht wird, das berührte mich und machte mir selbst so einiges klar.

Klassiker:
Der Film basiert auf ein Buch, das ich selbst leider nicht kenne, andererseits merkt man aber das die Botschaft die in diesem Film steckt klassisch und doch so wertvoll ist – man merkt das Alter des Filmes an, was aber nicht tragisch ist.

Empfehlung:
Ich kann euch beide Filme auf der DVD-Box sehr empfehlen, auch wenn man das Alter anmerkt und man heute eher das klare und Farbenreichere schätzt so sind gerade auch die Szenen in diesem Film wunderschön dargestellt. Ohne großes Plimbim dafür aber mit sehr viel Herz und Liebe. Jeder kann sich aus dem Film etwas heraus ziehen, egal auf welcher Seite man steht. Sei es weil man selbst Mist baute und sich nicht vergeben kann, oder der Geschädigte ist.
Zugleich wirkte der Film auf mich wie Heidi, ein Familienfilm mit Herz und doch klarer Botschaft.

Bewertung:
Ich möchte der Filmbox gerne fünf Sterne geben, obwohl ich erst einmal mich auf die Szenen einlassen musste, weil sie doch schon etwas altertümlich auf mich wirkten, hat die Botschaft mich tief berührt und wirklich auch eine wichtige Botschaft mitgeteilt.

__________________________________________
Diese Rezension wird als Link geteilt:
*Google+
*Twitter
*Facebook
*Instagram als Bild und Text

Als Text:
Verlagsseite
Weltbild

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Danke für euren Blogbesuch.
Wichtige Information zum Datenschutz
Bei Absenden eines Kommentars akzeptierst du diese und gibst dein Einverständnis, dass deine Daten gespeichert / weiterverarbeitet werden. Wenn du das nicht wünschst, kannst du dennoch Anonym kommentieren, aber auch hierfür kann ich euch nur sagen, das Blogspot leider noch nicht Regelkonform ist.

Danke das du mir ein paar Gedanken da gelassen hast. Sie werden jedoch erst noch freigeschaltet, es sei den es ist Spam, oder anderes was ich nicht dulde auf meiner Seite.

Bei nächster Gelegenheit komme ich dich auch besuchen und werde dir auch einen Kommentar hinterlassen. Fragen beantworte ich dir dann dort auch sehr gerne.
Einen ganz lieben Gruß
Nicole